Menu
Die Rosensorte Falstaff des englischen Züchters David Austin

Der Rosenhof des Bundesamtes für magische Wesen

0%
Läuft ab in
292
Tagen.
  • Bis jetzt gespendet

    €0.00

  • Benötigt werden

    €10,000.00

  • Spender

    0

Konrad Adenauer hatte einen berühmten Rosengarten, das Weiße Haus hat einen Rosengarten und dann ist es klar, dass das Bundesamt für magische Wesen auch einen Rosengarten braucht. Über eine dafür geeignete Fläche verfügt das Bundesamt auch.

Zwischen dem Sitz des Amtes im Vorderhaus und dem dahinter gelegenen Wohnhaus liegt ein kleiner Garten, der rechts von einer Mauer zum Nachbarhaus und auf den anderen drei Seiten vom Vorderhaus, einem Verbindungsbau und dem Hinterhaus begrenzt wird. Man betritt den Garten durch ein großes Tor, welches ebenfalls ersetzt werden soll.

Der künftige Rosengarten soll in verschiedener Hinsicht verändert werden.

  • Die Fassaden der Wände sollen mit Szenen aus dem Leben unserer magischen Mitbürger dekoriert werden. Damit werden Illustratoren beauftragt.
  • Ein Landschaftsgärtner hat einen Plan entworfen, nachdem die Flächen künftig im englischen Gartenstil angelegt werden. Dafür muß der alte Boden entfernt werden, es wird teilweise altes Kopfsteinpflaster verlegt und später kommen englische Duftrosen, u.a. des Züchters David Austin, zum Einsatz.

Das Bundesamt will so einen Platz schaffen für kleine Veranstaltungen, z.B. Vorstellungen neuer fantastischer Literatur bei Lesungen, aber auch für kleine Videoproduktionen für den youtube-Kanal des Bundesamtes für magische Wesen.

Enter your pledge amount

Kaufen
  • Ich unterstütze das Projekt mit:

Kleiner Rabatt gefällig?

Unterstützen Sie uns und teilen diese Aktion bei Facebook, Twitter & Co. Der Bundeslurch sieht alles und revanchiert sich mit einem Rabatt, der von Ihrer Rechnung abgezogen wird.

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

  TOP