Menu

Das Bundesamt für magische Wesen auf der 30. GODEMA vom 5. – 6. April

BONN (BAfmW) Erstmalig in seiner Geschichte präsentiert das Bundesamt für magische Wesen sich der Öffentlichkeit. In seinem Bemühen, Verständnis, Akzeptanz und Toleranz für die Belange der magischen Wesen zu erreichen, hat die Amtsleitung beschlossen, am ersten Aprilwochenende mit einem Informationsstand an der 30. GODEMA teilzunehmen. Wir stellen unsere Fachpublikationen und Studien rund um das Leben und Wirken bundesdeutscher Hexen, pflegeleichter Drachen, schwuler Vampire und migrationswilliger Dschinnen, Marade und Afarit vor.

Das Bundesamt für magische Wesen (blau gekennzeichnet) auf der 30. GODEMA

Das Bundesamt für magische Wesen (blau gekennzeichnet) auf der 30. GODEMA

Schließlich sind wir in Deutschland. Da kann keine Hexe einfach so in einer Mietwohnung ihre Pentagramme ins Eichenparkett ritzen, ohne mit dem Vermieter eine Vereinbarung zu treffen. Was ist, wenn der Hausbesitzer im Godesberger Villenviertel sich einen Drachen zulegt, ohne die Verordnung zum Halten feuerspeiender Klein- und Großdrachen basierend auf der Bonner Bauordnung zu kennen? Wie geht man mit migrationswilligen Dschinnen um, und wie bringt man ihre Wunderlampen in Einklang mit dem Baurecht?

Eines der sieben Königreiche der Dschinnen will sich gar der EU anschließen. Was sagt Angela Merkel dazu?

Urban Fantasyliteratur aus Bonn und der Region auf der GODEMA

Und auch der nachbarschaftsaffine Vampir möchte sichergehen, dass seine im Bioladen erstandenen Blutkonserven Bioland-Standards genügen, denn die Zeiten, wo man sich einen knackigen Bauernburschen als Snack mitnehmen konnte, die sind schließlich vorbei. Auch Vampire achten heute auf gesunde Ernährung und über zu hohe Blutfettwerte kann so mancher Blutsauger ein Klageliedchen anstimmen.

Schließlich bewegen gesellschaftliche Themen auch die magische Community. Schwule Vampire blicken mit Spannung auf die Diskussionen zum Thema Gleichstellung und Adoption oder geraten in Konflikt mit katholischen Kindergärten. Grund genug, daß eine der geheimsten bundesdeutschen Regierungsbehörden, das in Bonn gelegene Bundesamt für magische Wesen im Oktober 2013 an die Öffentlichkeit ging und sich präsentierte.

Godesberg GODEMA 2013 Kinder schminken Emanuele

Godesberg GODEMA 2013
Kinder schminken Emanuele

Das Bundesamt für magische Wesen ist einzig in seiner Art und erhält deshalb Anfragen aus aller Welt. Das Amt ist in Referate unterteilt, die sich mit den jeweiligen magischen Wesen beschäftigen.

Eine Besonderheit stellt das Queere Referat für Gay Fantasy dar, denn auch der schwule Vampir, Drachenreiter oder Dämon tritt an die Öffentlichkeit und fordert seine Rechte ein.

Im Bundesamt für magische Wesen, kurz BAfmW, präsentieren die Fachleute für magische Wesen schlechthin in Buchform ihre Studien der interessierten Leserschaft.

Es sind deutschsprachige Fantasy-Autoren aus Deutschland, Frankreich, Italien und Schweden, die rund um alles, was die magische Community bewegt, bloggen und ihre Bücher vorstellen.

Zunehmend auch in anderen Sprachen, so werden die Seiten des BAfmW sukzessive in englisch, schwedisch, italienisch, spanisch und arabisch übersetzt. Das Bundesamt für magische Wesen ist so erfolgreich und kosteneffektiv, daß noch kein Bericht aus dem Bundesrechnungshof es auch nur erwähnte.

Lesung aus Böses Blut der Vampire auf der GODEMA

Am Sonntag, dem 6. April um 17 Uhr liest Hagen Ulrich aus dem in Bonn und Plauen spielenden Fantasyroman „Böses Blut der Vampire“ und erklärt die Arbeit des Bundesamtes für magische Wesen.

Die GODEMA feiert 30 jähriges Jubiläum

Feiern Sie mit!

Godesberg GODEMA 2013 Stand Knauber Waffeln für die Besucher

Godesberg GODEMA 2013
Stand Knauber Waffeln für die Besucher

Freuen Sie sich auf das erste Aprilwochenende in Bad Godesberg – denn dieses steht ganz unter dem Motto: „Bad Godesberg – mit allen Sinnen genießen“.

Die Verbrauchermesse öffnet am Samstag, den 5.April pünktlich um 11 Uhr bereits zum 30. mal Ihre Pforten in der Stadthalle. Es erwartet Sie Aktuelles aus den Bereichen Handwerk, Handel, Dienstleistung, Gesundheitswesen und Gastronomie.

Im separaten Vortragsraum können Sie kostenfrei interessante Vorträge u.a. zu Themen aus den Bereichen Gesundheit, Bauen & Wohnen, sowie Verkehrssicherheit besuchen. Zahlreiche Sonderaktionen wie z.B. der Kreativbereich im großen Saal, das Ponyreiten auf dem Freigelände oder die Rabattaktionen der Aussteller werden zum Jubiläum jung und alt begeistern.

Das ansprechende und bunte Bühnenprogramm lädt zum verweilen ein.

Ein weiteres Highlight ist der Vintage-Markt im Terrassensaal dessen Teilnehmer Sie unter anderem mit einer Modenschau auf der Bühne in die wieder aktuell gewordene Zeit der 20er bis 60er Jahre entführt.

Gemeinsam mit der GODEMA feiert der „Wachtberger Frühling“ sein fünftes Jubiläum und präsentiert in den Parksälen unter dem Motto „So ist Wachtberg“ die regionalen Unternehmen mit Ihren Produkten, Leistungen und attraktiven Aktionen.

Sie werden sehen, ein Besuch der GODEMA lohnt sich auch in diesem Jahr wieder.

Der Eintritt ist an beiden Tagen frei.

Share this Post!

Über den Autor : Hagen Ulrich


0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published.

Related post

  TOP