Menu

Das BAfmW bei der Tagung der Cineplex-Leiter in Kassel

KASSEL (BAfmW) Auf Einladung der Cineplex-Kette stattete das Bundesamt für magische Wesen der in Kassel stattfindenden Tagung aller Leiter der Cineplex-Kinos einen Besuch ab und klärte über die nicht hoch genug einzuschätzende Arbeit der obersten Bundesbehörde für die Belange der magischen Wesen auf, als da wären Vampire, Drachen, Elfen, Feen, Hexen wie auch eingewanderte Dschinnen. In Bonn und Umgebung wohlbekannt und gemäß des rheinischen Superlativs vom Bonner an sich als die ‚alleroberste Bundesbehörde überhaupt‘ eingestuft, tritt das BAfmW nun auch in Kassel an die Öffentlichkeit.

Das BAfmW auf der Cineplex-Tagung in Kassel

Das BAfmW auf der Cineplex-Tagung in Kassel

Geeint in dem Bemühen, dem interessierten Publikum das Universum der fantastischen Wesen näherzubringen und um Verständnis für die Lebensweise dieser meistens doch harmlosen Wesen zu werben, besprachen die Cineplex-Theaterleiter, die sich dankenswerterweise den Bemühungen des Amtes gegenüber sehr aufgeschlossen zeigten, mit der Abordnung aus Bonn weitere Vorgehensweisen, um angelegentlich weiterer Fantasyfilme wie aktuell ‚Dracula Untold‘, ‚5 Zimmer Küche Sarg‘, ‚Die Vampirschwestern‘ und ‚Hobbit III – Die Schlacht der fünf Heere‘ das Kinopublikum zu informieren.

Familienfreundliche Fantasy-Filme im Cineplex-Kino

Dracula Untold ist die Geschichte eines Familienvaters, der zum letzten Mittel greift, um sich für seine Familie einzusetzen und fremden Invasoren zu trotzen – ein Film, der dem Anspruch der Cineplex-Kette, familienfreundliches Kino zu sein, sehr entspricht. Auch das BAfmW tritt ein für familiäre Werte an sich, und das müssen nicht die klassischen Familienkonstellationen sein. Familie ist da, wo sich zwei oder mehr Wesen verantwortungsvoll um ihren Nachwuchs kümmern.

Unangenehmer Besuch in der Vampir WG

Unangenehmer Besuch in der Vampir WG

5 Zimmer Küche Sarg, ein ebenfalls vom BAfmW empfohlener Film, ist eine Dokumentation über eine etwas unkonventionelle Vampir-WG in Neuseeland, die sich einem Team von Filmern öffnete, um auf ihr insgesamt harmloses, wiewohl doch völlig normales Leben aufmerksam zu machen.

Die Vampirschwestern zeigt das gut in die Allgemeinheit integrierte Leben zweier kleiner Mädchen aus der Bevölkerungsgruppe der mal glitzernden, mal nichtglitzernden Vampire mit alternativer Ernährungsweise.

Und die Verfilmung der Autobiographie von Bilbo Beutlin, die bundesweit am 11. Dezember in die Lichtspielhäuser kommt, ist ebenfalls in das Genre Familienkino einzuordnen. Der dritte Teil der Filme basiert auf der von J.R.R. Tolkien geschriebenen Biographie ‚Der kleine Hobbit‘ und ist eines der populärsten Werke der Fantasy-Literatur.

Aufklärungsfilm über die Arbeit des BAfmW präsentiert

Cineplex-Tagung in Kassel

Cineplex-Tagung in Kassel

Neben den Beauftragten für Gleichstellung und Genderfragen, Hagen Ulrich, und für den Haushalt, Frank Lotz, nahmen als Vertreterin der Feen Gia LaFae aus dem Referat Hexen und Magiere eine Hexe teil.

Bei dieser Gelegenheit wurde der Aufklärungsfilm über die Arbeit des Amtes vorgeführt, den das Bundesamt für magische Wesen von seinem Medienbeauftragten Thomas Bernecker hat drehen lassen. Zur Freude des Amtes und seiner Vertreter stieß der Film auf Begeisterung, sowohl bei den anwesenden Theaterleitern wie auch Pressevertreter. Große Zustimmung erfuhr dabei auch das Engagement von Ulrich Kelber, MdB, Staatssekretär im Bundesjustizministerium, der sich in einem Geleitwort in der Aufklärungsbroschüre zum Film für die Wesensrechte einsetzt.

[nggallery id=36 template=caption]

Share this Post!

Über den Autor : Hagen Ulrich


0 Kommentare

Related post

  TOP