Home / Buchveröffentlichung / Bücher über Drachen / Die Drachen von Tashaa, Band I Bergluft, von Kar Arian

Die Drachen von Tashaa, Band I Bergluft, von Kar Arian

Die Drachen von Tashaa Band 1 Bergluft, ein Fantasyroman von Kar Arian

Was geschieht, wenn ein Drache auf einen Menschen trifft und diesen nicht sofort frisst? Er behält ihn und macht ihn zu seinem Drachengefährten. Berkom trifft Brenn, Brenn trifft Berkom. Der Mann aus einer anderen Welt überlebt, aber er wird von Berkom, dem jungen Felsendrachen, an sich gebunden und die beiden müssen lernen, mit den neuen Gegebenheiten zu leben.

Als der Wandertrieb in dem Jungdrachen erwacht, machen sie sich auf, um die Gebiete hinter den Drachenbergen zu erkunden. Dabei muss Brenn sehr schnell erkennen, dass seine ehemaligen Artgenossen nicht nur von Drachen, sondern auch von Drachengefährten nicht viel halten. Dies Rastelan, ein am Fürstenhof von Tashaa in Ungnade gefallener Höfling, wurde zu den Waldläufern verbannt, jenen Männern, deren Aufgabe es ist, die Drachen von den von Menschen besiedelten Gebieten fernzuhalten.

Er wird ihr Führer, denn weder Berkom noch Brenn wollen sich mit einer Stippvisite begnügen. Der Drache will das unerforschte Land auf der anderen Seite von Tashaa erkunden. Dies Rastelan hat seine eigenen Pläne mit den beiden. Brenn gedenkt diese Pläne wiederum für sein eigenes Spiel zu nutzen. Und während die drei mit ganz unterschiedlichen Beweggründen durch das Fürstentum Tashaa wandern, lernen sie sich langsam und unmerklich kennen und genauso unmerklich und langsam wächst Freundschaft zwischen ihnen, eine Freundschaft, die es so noch nie zuvor zwischen Menschen, Drachen und ihren Drachengefährten gab. Aber hat diese Freundschaft eine Chance, wenn die gesellschaftlichen Normen so etwas nicht vorsehen und Mensch und ehemaliger Mensch nicht mit offenen Karten spielen?

Die Drachen von Tashaa Band 1 Bergluft von Kar Arian
Die Drachen von Tashaa Band 1 Bergluft von Kar Arian

Produktinformation ebook

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 2734 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 443 Seiten
  • Verlag: MAIN Verlag; Auflage: 2 (15. Juli 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00LUD06E6

Produktinformation Taschenbuch

  •  Broschiert: 432 Seiten
  • Verlag: Fischer, R. G.; Auflage: 1., Auflage (30. Oktober 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3830112424
  • ISBN-13: 978-3830112426
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 14,8 x 3 cm

Leseprobe aus „Die Drachen von Tashaa“

„Auch wenn es nieselt, kann man aufmerksam sein. Auch wenn mal blödes Wetter ist, kann man seine Augen aufsperren. Dann eigentlich erst recht. Wo sind die Gämsen jetzt?“ Berkom guckte mich an wie ein Auto. Wozu soll das denn gut sein? „Berkom, wenn die Gämsen plötzlich so nah bei uns sind, muss das doch einen Grund haben, oder nicht? Sie sind sonst nie so nah. Warum also sind sie jetzt plötzlich hier?“ Der Drache gab eine Art Grunzen von sich. Er konzentrierte sich und schickte mir dann ein Bild, das mich leicht schaudern ließ. Sie waren nicht umsonst in eine Gegend abgedriftet, die sie sonst aus gutem Grund mieden. Man lebt als Gämse nicht so ganz friedlich in direkter Nachbarschaft zu einem Drachennest. Aber der neue Nachbar, der sich in der Gegend herumtrieb, wo die Gämsen sich sonst häufiger aufhielten, war anscheinend noch unerfreulicher als ein Jungdrache.

Berkom hatte einen Höhlenbären entdeckt. Normalerweise wäre das kein Problem gewesen. Der Höhlenbär, der es gewagt hätte, sich einem Nistplatz von Drachen zu nähern, hatte eine ausgesprochen kurze Lebenserwartung. Aber hier war kein Angriff eines ausgewachsenen Drachenweibchens zu befürchten und der Bär hatte wohl bemerkt, dass der große, geflügelte Schatten ausgeblieben war. Ob er darüber spekulierte, hier ein halb verhungertes Drachenbaby zu finden? Das konnte ich mir entfernt durchaus vorstellen, auch wenn dazu schon eine gehörige Portion Dreistigkeit gehörte. Auf jeden Fall mussten wir den Höhlenbären loswerden, denn zwei so große Fleischfresser und dann noch so ein kleinerer wie ich dazu, das vertrug diese Gegend hier nicht.

Ich saß in dem Nieselregen und blickte illusionslos ins Tal. Fressen und gefressen werden, darum ging es jetzt, und dass ich plötzlich ein Teil dieses Kreislaufs war, erschien mir eigentlich unpassend. Das Steak früher kam auch irgendwoher. Gewiss. Das war nicht der Punkt. Berkom schüttelte sich leicht. Was ist jetzt mit dem Bären? Ja, was war mit ihm. Wir gehen hin und hauen ihm eins auf die Mütze. Oh, ja, klar, natürlich. Die direkte Methode war immer die einfachste und durchschlagendste. „Und was machst du, wenn der Bär sich in eine Höhle verzieht? Dumm gucken. Oder davor Wurzeln schlagen.“ Ich schüttelte mir die Regentropfen aus den Haaren. „Was macht er jetzt?“ Berkom sah nach. Er schnüffelt unruhig am Joch herum. Das Joch war ein netter hoher Berg mit einem hübschen Joch, deshalb hatten wir uns auf diese Bezeichnung geeinigt. Am Joch gab es nicht so viele Höhlen und sie waren nicht unbedingt so groß, dass so ein Höhlenbär hineingepasst hätte. Keine grundsätzlich günstigen Rückzugsmöglichkeiten für ihn also. Ich hatte noch keine richtige Strategie entwickelt, aber eigentlich konnte ich das auch nicht, denn ich hatte es noch nie mit einem Höhlenbären zu tun gehabt.

Merken

Merken

Merken

Bewerten Sie dieses Buch

User Rating: Be the first one !

Über Kar Arian

Kar Arian
Junge Leser brauchen Geschichten, die begeistern und die Fantasie anregen, daher habe ich den Schwerpunkt meines Verlages auf spannende, actionreiche und zum Lesen motivierende Abenteuergeschichten gelegt. Seit 2015 habe ich auch Krimis und Thriller im Programm. Diese Bücher sind das „mehr“ in meinem Verlag und passen sehr gut zur Ausrichtung, denn spannende Abenteuer begeistern auch Erwachsene. Alle Titel meines Verlages sind in den Barsortimenten Libri und KNV gelistet und damit im Buchhandel bestellbar. Alle Bücher gibt es auch im Online-Handel mit kostenlosem Versand und als preiswerte eBook-Ausgaben.

Check Also

Gefangene meiner Selbst – Die dunkle Seite von mir von Talira Tal

Ein halbes Jahr, nachdem Patricia Simrot einen schweren Schicksalsschlag erlitten hat, quälen sie grausame Visionen, …

Die Gilde der Rose - Wolfsrebellion, ein Urban Fantasy Roman von Talira Tal

Die Gilde der Rose – Wolfsrebellion von Talira Tal

Meine ganze Welt hat sich verändert, und ich meine nicht nur die Jahreszahl, die von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Der Shop wird momentan überarbeitet, Bestellungen sind ab dem 30. Mai wieder möglich. Verstanden