Start / Bauprojekt Bundesamt für magische Wesen / Kunst am Bau / Fassadenwettbewerb / Die Magie des Wiedersehens – Sophie Finks Beitrag zum Fassadenwettbewerb

Die Magie des Wiedersehens – Sophie Finks Beitrag zum Fassadenwettbewerb

Die Magie des Wiedersehens

Das Bild soll die Magie des Wiedersehens mit einer geliebten Person zeigen. Darum habe ich viele Blau- und Grüntöne verwendet, um die Mystik der fantastischen Wesen und des magischen Moments hervorzuheben.

Magie des Wiedersehens, ein Beitrag von Sophie Fink zum Fassadenwettbewerb des Bundesamtes für magische Wesen
Magie des Wiedersehens

Das Rot soll die Wärme und die Geborgenheit der Zwei zeigen. Es geht eher um innige Verbundenheit der zwei Drachen, als um die karnalen Bedürfnisse. Denn was gibt es Schöneres als einen geliebten Menschen nach langer Trennung wieder in den Arm nehmen zu können.

Sophie Fink bei Facebook

Merken

Merken

Merken

Wahrlich, Dein Amt sagt Dir, künde vom Wirken des Bundeslurchs allenthalben und allüberall:

Bewertungen

Punkte

Bewertung

User Rating: Be the first one !
  •  
    12
    Shares
  • 12
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Über Sophie Fink

Sophie Fink
Illustratorin und Mangazeichnerin

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Hagen von Tronje am Haken

Keine Gnade für Drachenmörder! Denkmal für Hagen von Tronje

BONN (BAfmW) - Das Bundesamt für magische Wesen gibt dem Denkmal für Hagen von Tronje ein neues Zuhause und weist auf die Umweltschutzbestimmungen für Drachen hin.

Nikolausmarkt Bad Godesberg mit dem Bundesamt für magische Wesen

Bundesamt für magische Wesen und Bundeslurch Verlag wünschen geruhsame Feiertage

BONN (BAfmW) – Der Nikolausmarkt ist vorbei und der Stand des Bundesamtes für magische Wesen …

Der Sitz des Bundeslurch Verlages in Bonn

Der Verlag Bundeslurch und sein Programm

Das BAfmW bekam als Träger den Bundeslurch Verlag und tritt seitdem auf Buchmessen, Conventions oder CSDs auf. Nun macht das Amt einen weiteren Schritt und trifft alle Vorbereitungen, um ab 2018 die ersten "eigenen" Bücher zu verlegen.

Kommentar verfassen

Bleiben Sie auf dem Laufenden und tragen sich in den Newsletter

von Bonns fantastischster Behörde ein.