Start / Bauprojekt Bundesamt für magische Wesen / Kunst am Bau / Fassadenwettbewerb / Furries, ein Beitrag von Etienne zum Fassadenwettbewerb

Furries, ein Beitrag von Etienne zum Fassadenwettbewerb

Furries von Etienne

Hallo,

ich bin Etienne und ich hab mich im Malwettbewerb für Furries entschieden, weil sie für mich auch magische Wesen sind. Sie sind nicht Tier und nicht Mensch, sondern eine Mischung aus beidem.

Furries von Etienne
Furries von Etienne

Furries sind keine moderne Erfindung. Fabeltiere und Comictiere fallen ebenfalls unter den Begriff wenn sie menschliche Züge und Verstand annehmen und sich so verhalten. Oft werden Furries heute als Füchse, Wölfe, Pferde dargestellt, aber auch Hühner und Echsen gibt es. Ich habe die Wolf/Hundeartigen gewählt, weil ich die einfach am besten finde.

Meine Hobbys sind Zeichnen, Star Wars, Steampunk und Cosplay. Ab September werde ich eine Graphikschule besuchen, da mein Berufswunsch Richtung Grafiker und Designer geht, vielleicht auch Richtung Modedesign.

Merken

Merken

Merken

Wahrlich, Dein Amt sagt Dir, künde vom Wirken des Bundeslurchs allenthalben und allüberall:
  •  
    1
    Share
  • 1
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Über Steven Blvck

Steven Blvck
Ich komme aus Bayern und das Zeichnen ist mein großes Hobby. Bin 16, mag die Furries und für mich gehören sie einfach auch zu den magischen Wesen.

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Die Fassade des Bundesamtes für magische Wesen mit dem Bild "Gegen den Haß der Rechten und Religiösen" von SlippedDee

Dem Haß entgegentreten – Das Fassadenprojekt des BAfmW wurde am 21.9. von Staatssekretär Ulrich Kelber eingeweiht

Bonn (BAfmW) - Das BAfmW stellt seine Fassade der Illustratorin SlippedDee zur Verfügung. Ein Fantasygemälde soll an die Opfer von Homophobie und das Attentat von Orlando erinnern.

Grenzenlose Liebe zwischen einem Pegakentaur und einem Naga

Grenzenlose Liebe – Pegakentaur und Naga

Grenzenlose Liebe zwischen einem Pegakentaur und einem Naga

Mephisto und Azazel, Beitrag von Rainbow Artworks zum Fassadenprojekt

Mephisto in einer auch optischen, Exzentrik, ein Dämon, der sehr gegen das Negativimage spricht, was in uns durch Religion über Dämonen verankert ist

Kommentar verfassen