Home / Kinospot des BAfmW / Darsteller im Kinospot / Katharina Kastner spielte die Elfin Valindra Shadowmantle

Katharina Kastner spielte die Elfin Valindra Shadowmantle

Katharina Kastner als Valindra Shadowmantle
Katharina Kastner als Valindra Shadowmantle

Katharina Kastner spielte im Filmprojekt von Regisseur Thomas Bernecker die Elfin, die am Diskussionstisch in der “G8-Konferenz der magischen Reiche” bei den magischen Wesen saß. Das Kostüm hat sie selbst mit vielen verschiedenen Materialien komplett erstellt. Um einige Akzente zu setzen, hat Katharina Kastner das Kostüm sogar mit LEDs und Schaltkreisen versehen, sodass die Krone, die Kette und der dazugehörige Kristall im Stab leuchten können. Die Vorlage des Charakters kommt aus dem Free-to-play-Spiel “Neverwinter”. Sie ist der böse Hauptcharakter, eine Magier-Elfin und heißt „Valindra Shadowmantle“.

Katharina Kastner hat 20 Fantasykostüme selbst erstellt

Seit 2012 ist Cosplay eines ihrer größten Hobbys, sodass sie viel Zeit und Geld in Kostüme steckt und sich somit schon einige Kostümwünsche erfüllen konnte. Bisher hat Katharina Kastner ca. 20 Kostüme selbst erstellt und es sind noch einige in Aussicht. Sie cosplayed am liebsten Charaktere, mit denen Katharina Kastner aufgewachsen ist und die sie ihr Leben lang begleitet haben, sodass Katharina Kastner zu jedem Kostüm und Charakter eine besondere Beziehung hat bzw. sich mit den Charakeren identifizieren kann, wie zum Beispiel „Sailor Moon“ oder „Aschenbrödel“ aus dem Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“.

Katharina Kastner als Elfin Valindra Shadowmantle
Katharina Kastner als Elfin Valindra Shadowmantle

Die Cosplayerin kann ihr Hobby und den Beruf sehr gut vereinen, da sie gelernte Mediengestalterin bin und neben dem Beruf Grafik-Design studiert. So kann die Elfin-Darstellerin mit verschiedenen Programmen entweder die Bilder bearbeiten oder Schnittmuster und Vorlagen erstellen. Die Ornamente bei diesem Kostüm hat sie sich zum Beispiel mit Photoshop erstellt, indem verschiedene Bilder als Vorlage genommen wurden, um so die Ornamente ordentlich nachzubauen und ausdrucken zu können. Katharina Kastner hofft, dass sie dieses Hobby weiter vertiefen kann, da sie dadurch schon einige Freundschaften schließen konnte und von anderen viel dazu gelernt hat!

Merken

Merken

Merken

Merken

Bewerten Sie diesen Artikel

User Rating: Be the first one !

Über Hagen Ulrich

Hagen Ulrich, Jahrgang 1967, lebt mit Ehemann und sieben Katzen in Bonn am Rhein. Hexen, Drachen, Vampire und andere magische Wesen sind kein Problem, wenn man sie ordentlich verwaltet. Schließlich hat in Deutschland alles seine Ordnung. Basierend auf dieser Idee, entwickelte er die Idee einer Behörde, die sich um die Belange magischer Mitbürger kümmert. So entstand das Bundesamt für magische Wesen. Hagen Ulrich kam nach dem Besuch einer Ladys Night zu Twilight zum Schreiben und veröffentlicht seine Romane im Himmelstürmer Verlag in Hamburg.

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Festival Fantasia: Unsere Favoriten zur Wahl der “1. Schierker Waldfee”

SCHIERKE (BAfmW) – Wir haben sie gesucht und sie auch gefunden: Unsere Favoritinnen im Rennen …

Elena de Razza

Aufruf zur Wahl zur ersten Schierker Waldfee

Du möchtest die „1. Schierker Waldfee“ werden und Dich zur Wahl im Rahmen des Festival Fantasia …

Taverne Arkardeum beim Festival Fantasia

Festival Fantasia vom 25. – 26. Juli mit einem großen Fantasy-Markt

Der Kurpark Schierke, bekannt für seine große und seit langen Jahren bereits spektakuläre Walpurgis, begrüßt vom …