Keine Gnade für Drachenmörder! Denkmal für Hagen von Tronje

BONN (BAFMW) Die dem Andenken Hagen von Tronjes verbundene frühere Bioland Imkerei Honighäuschen vermachte dem Bundesamt für magische Wesen ein von der Bildhauerin Birgit Jönsson geschaffenes Kunstwerk.

Ein Bienenschwarm zieht in die Figurenbeute Hagen von Tronje ein.

Ein Bienenschwarm zieht in die Figurenbeute Hagen von Tronje ein.

In der Tradition der Figurenbeuten des XVIII. und XIX. Jahrhunderts entstanden Bienenbehausungen – der Imker spricht von Beuten – mit einer figürlichen Darstellung, die teilweise apotropäischen Charakter hatten. Sie sollten den Bienenstand gegen Übles schützen und stellten oftmals Heilige oder Militärs dar.

Die bis 2016 bestehende Bioland Imkerei Honighäuschen hatte 2003 vor der Oper in Nürnberg für ihren früheren Schaubienenstand auf dem bei Bonn gelegenen Drachenfels von der Holzbildhauerin Birgit Jönsson eine Figur schnitzen lassen, die den aus der Nibelungensage bekannten Hagen von Tronje darstellt, welcher auf dem Rücken die Leiche des Drachentöters Siegfried trägt.

Die aus einem 2,50m hohen und etwa 1,5 Tonnen schweren Eichenstamm bestehende Figur ist hohl und beherbergt gelegentlich ein Bienenvolk. Besucher des Bundesamtes für magische Wesen können das Geschehen im Bienenvolk durch eine Glasscheibe auf der Rückseite verfolgen. Das Bienenvolk bleibt sich selber überlassen, wird nur gegen Varroamilben behandelt und darf seinen Honig behalten.

Denkmal für Hagen von Tronje

Das Innere der Figurenbeute Hagen von Tronje zu Fronleichnam 2018

Das Innere der Figurenbeute Hagen von Tronje zu Fronleichnam 2018

Nach der Aufgabe der Imkerei – bedingt durch eine Serie von Einbrüchen mit Vandalismus und Hakenkreuzschmierereien – ging die Figur in den Besitz des Bundesamtes für magische Wesen über und wird demnächst im künftigen Rosengarten des Bundesamtes aufgestellt, dort restauriert und soll gelegentlich wieder einem Bienenvolk als Heimstatt dienen. Auch ein nistendes Vogelpärchen, eine Kolonie Blütenfeen, Fledermäuse oder Hornissen sind im Amt willkommen. Im Sinne der Transparenz behördlicher Vorgänge und amtlichen Wirkens trifft das Amt derzeit alle notwendigen Vorkehrungen, um das Geschehen an und in der Figurenbeute via Webcam auf die Webseiten von Deutschlands fantastischster Behörde zu übertragen.

Nach Ansicht des Bundesamtes für magische Wesen sind Drachen zutiefst mißverstandene Geschöpfe und dürfen keinesfalls bejagt, beim Nisten gestört oder in irgendeiner Art und Weise behelligt werden. Das Amt weist an dieser Stelle darauf hin, dass in den letzten 200 Jahren keine Zwischenfälle bei der Haltung feuerspeiender Klein- und Großdrachen bekannt geworden sind, weshalb die Haltung von Drachen als im Einklang mit der Bauordnung urbaner Siedlungsgebiete eingestuft wurde. Auch aus diesem Grund werden Drachen in der Novelle des Jagdrechtes von NRW-Umweltminister Johannes Remmel gar nicht erst erwähnt.

Zuwiderhandlungen werden mit mindestens fünf Stunden Dauerschleife der sogenannten Songs von Xavier Naidoo und in besonders schweren Fällen dem Zwangshören der akustischen Heimsuchungen von Helene Fischer geahndet.

Nachtrag vom 30. Mai 2018 – Ein Bienenschwarm zieht ein

Am Flugloch der Figurenbeute beginnt die EInrichtung der üblichen Aktivitäten des Bienenvolkes

Am Flugloch der Figurenbeute beginnt die EInrichtung der üblichen Aktivitäten des Bienenvolkes

Am Marienhospital in Bonn, genauer gesagt im Eingangsbereich der Kinder- und Jugend-Ambulanz war ein Bienenschwarm gelandet, der bis zum Abend eingefangen wurde. Am Morgen des darauffolgenden Tages bekam der Bienenschwarm die besenrein übergebene Wohnung zur Verfügung gestellt und begann direkt damit, sich häuslich einzurichten.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *