Almanach der Klassischen Schrecken

17,95 

  • Softcover : 68 Seiten
  • Verlag: Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH
  • Autor*in: James Jacobs, Rob McCreary und F. Wesley Schneider
  • Übersetzer*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 15.09.2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-86889-103-X
  • ISBN-13: 978-3-86889-103-4
  • Größe und/oder Gewicht: 28,0 x 21,0 cm

Lieferzeit: Derzeit nicht verfügbar

Artikelnummer: 9783868891034 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , Product ID: 13015

Beschreibung

BONN (BAFMW) – Dunkle Wesen aus der Gruft Schreckgestalten aus uralten Mythen, Sagen und sogar aus modernen Filmen und Büchern, wie Mumien, Vampire, Werwölfe und Zombies, bevölkern oft unsere Albträume. Sie sind auch häufig Gegner heldenhafter Abenteurer! Zusammen mit Fleischgolems, Gargylen, Geistern, Ghulen, Vetteln und den geheimnisumwitterten Derro, bilden diese Ungeheuer einen Grundstock von zehn Monsterarten aus der Horrorliteratur, ein wahrhaftiges Gruselkabinett für zahllose Möchtegernhelden. Dieses Buch beleuchtet die Ursprünge dieser Geschöpfe (sowohl in der Spielwelt als auch in der Geschichte der realen Welt), sowie ihre Erschaffung, ihre Wohnorte, ihre Gesellschaftsordnung, ihre Motivationen und ihre Rolle in der Kampagne. Die einzelnen Kapitel einer jeden Kreatur enthalten außerdem Informationen über neue und tödliche Variationen der Kreatur, wie zum Beispiel Nosferatu-Vampire, leichenkalte Mumien, Edelstein-Gargylen, Wirtskörper-Zombies und phantasmagorische Geister. Darüber hinaus bietet jedes Kapitel mehrere neue und herausragende Beispiele für jedes Geschöpf, sowie ein vollständig mit Spielwerten versehenes und sofort spielbereites Beispielmonster, ob es sich nun um einen Fleischgolem-Barbaren handelt, einen Derro-Magister, einen Ghul-Nekromanten, eine Wasserhexen-Vettel oder auch einen Werwolf, der selbst ein Lykanthropenjäger ist. Egal ob deine Kampagne die typische Fantasy-Monsterjagd ist, eine romantische Schauergeschichte, oder eine Fingerübung des Schreckens, der Almanach der klassischen Monster bietet dir sowohl historische Informationen als auch frische und unverbrauchte Interpretationen dieser überlieferten Legenden der Furcht!

Über diese pädagogisch wertvolle Anleitung

Die vorliegende fantastische Anleitung „Almanach der Klassischen Schrecken“, eine pädadogisch wertvolle historische Fachstudie zur Situation der Magie und magischer Wesen in vergangenen Zeitaltern wurde erarbeitet und verfasst von Jacobs, James; McCreary, Rob; Schneider, F. Wesley. Diese kann nicht hoch genug eingeschätzt werden in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung sowie Entwicklung adolescenter Mitbürger*innen. Spielerisch ehält der Rollenspieler fundiertes magisches Wissen und wird geschult im Umgang mit unseren doch oft noch mit Vorurteilen behafteten Mitbürgern. Smaug aka -> Dr. Friedrich Wilhelm Bartschläger tritt im Zivilleben ganz anders auf.

Almanach der Klassischen Schrecken“ erschien am 15.09.2011 und wurde herausgegeben von Ulisses Medien und Spiel Distribution GmbH, einem renommierten Sachverständigenbüro, welches zahlreiche geschulte Pädagogen und Erforscher fantastischer Epochen beschäftigt.

Das vorliegende Rollenspiel wie auch die Berichte über gefährliche Expeditionen nach Mordor, Bayern und Sachsen sind im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie diese Publikation, dem gemeinen Bürger draußen im Lande auch als Rollenspiel oder Fantasy Game geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf dieses Rollenspiel, seine Quellenliteratur sowie passendes Zubehör seiner ureigensten Pflicht nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande auch über die Vergangenheit magischer Imperien sowie ihrer Bürger*innen, vulgo Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, Pubertiere und Trolle bis hin zu Dschinnen aufzuklären und damit dem interessierten Bürger die Möglichkeit zu eröffnen, aus der Geschichte zu lernen. Bei dieser Gelegenheit weist Amtspräsident Edmund F. Dräcker, obschon die Bezeichnung „High Fantasy“ gewisse Schlüsse zuläßt, darauf hin, dass die Antwort auf die begeisterte Frage „Was habt ihr denn geraucht und wo gibt es das Zeug?“ nun tatsächlich leider eine geheime Verschlußsache ist. Aber dafür gibt es verschiedene Sorten Met.

Das Referat angewandte Pädagogik und Fortbildung tritt bei dieser Gelegenheit auch dem weitverbreiteten Vorurteil entgegen, Rollenspieler seien jenseits aller Realität lebende Nerds. Ganz im Gegenteil, der Nerd an sich vermittelt schon durch sein Dasein der Realität das Fantastische und macht sie so erträglicher.

Der gemeine Bürger ist gemäß der Transparenz behördlicher Vorgänge sowie zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel im Bundesamt für magische Wesen in Bonn stets willkommen. Für Expert*innen, die für ihre fachbezogene Publikation einen Verlag suchen, sowie für ein aufklärendes Gespräch über Mitbürger magischen Ursprungs, Erfahrungsaustausch im friedvollen und befruchtenden Verkehr miteinander, sei es nun mit Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hex*innen und Magier*innen sowie Pubertiere und Angela Kramp-Karrenbauer, finden unsere Fachberater bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Information

Marke

Das könnte dir auch gefallen …