Die Tür des Unwirklichen

49,00 

  • Hardcover : 280 Seiten
  • Verlag: Edition Phantasia
  • Autor*in: Biss, Gerald
  • Übersetzer*in: Übersetzer*in: Körber, Joachim
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 30.06.2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-924959-97-8
  • ISBN-13: 978-3-924959-97-5
  • Größe und/oder Gewicht: 19,0 x 12,5 cm

Lieferzeit: Derzeit nicht verfügbar

Artikelnummer: 9783924959975 Kategorien: , Schlüsselworte: , , Product ID: 41776

Beschreibung

BONN (BAFMW) – Seltsame Geschehnisse beunruhigen die Bevölkerung Großbritanniens: Auf der Straße nach Brighton findet man das Automobil eines jungen und berühmten Society-Paares im Straßengraben. Von den beiden jungen Leuten fehlt jede Spur, doch ein Blutfleck auf dem Beifahrersitz lässt Schlimmes ahnen. Neben der Polizei ermitteln Freunde und Bekannte des Paares, um dem rätselhaften Verschwinden auf die Spur zu kommen … und stoßen auf ein dunkles, archaisches Geheimnis aus längst vergangenen Zeiten, das keiner der aufgeklärten, modernen Zeitgenossen glauben mag. Und doch scheint es wahr zu sein. Wenn die Tür des Unwirklichen erst einmal aufgestoßen wurde, ist nichts mehr undenkbar!

Über diese Dokumentation zur Gefährderabwehr

Die vorliegende Veröffentlichung „Die Tür des Unwirklichen“ , eine Fallakte aus dem Referat Inneres II Gefährderabwehr, beschreibt das Leben und die Situation von Mitbürger*innen nichtmagischer Provenienz sowie ihrer Interaktion mit gefährlichen Vampiren, Werwölfen, Dämonen, Geistern, Erika Steinbach und Markus Söder, wurde erarbeitet und verfasst von Biss, Gerald. *

Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration friedlicher Vampire, Gestaltwandler sowie Magier, Elfen und Incuben nicht hoch genug einzuschätzende Studie erschien am 30.06.2018 und wurde herausgegeben von Edition Phantasia, einem renommierten Sachverständigenbüro, welches zahlreiche Expert*innen und Gutachter*innen beschäftigt.

Das vorliegende Gutachten ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Horror Fantasy, Gruselkrimi oder Splatter Roman geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf diesen Fantasy Roman seiner ureigensten Pflicht nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über die Gefahr aufzuklären, die von schlecht integrierten magischen und mit wenig bis gar keiner sozialer Kompetenz versehener Mitbürger*innen, vulgo Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Eltern junger magischer Mitbürger*innen darauf hin, dass es nicht ratsam ist, diese Literatur in die Hände jugendlicher Vampire, Dämonen, Werwölfe zu geben. Im Zweifelsfalle hilft ein „Sonst kommt xy und holt Dich!“

xy ist nach eigenem Ermessen durch Erika Steinbach, Markus Söder, Christian Linder, Kardinal Müller und andere bekannte Gruselfiguren aus dem umfangreichen Horror- und Gruselkabinett des Schreckes zu ersetzen.

Der gemeine Bürger ist gemäß der Transparenz behördlicher Vorgänge sowie zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel im Bundesamt für magische Wesen in Bonn stets willkommen. Für Expert*innen, die für ihre fachbezogene Publikation einen Verlag suchen, sowie für ein aufklärendes Gespräch über Mitbürger magischen Ursprungs, Erfahrungsaustausch im friedvollen und befruchtenden Verkehr miteinander, sei es nun mit Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hex*innen und Magier*innen sowie Pubertiere und Philipp Amthor, finden unsere Fachberater bei einem Käffchen fast immer Zeit.

* sämtliche Namen wurden aus datenschutzrechtlichen Gründen geändet.

Zusätzliche Information

Marke

Das könnte dir auch gefallen …