Lost Ctrl 1

6,95 

  • Softcover : 196 Seiten
  • Verlag: Carlsen
  • Autor*in: Evelyne Park
  • Übersetzer*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 30.09.2014
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-551-77688-1
  • ISBN-13: 978-3-551-77688-4
  • Größe und/oder Gewicht: 18,0 x 12,5 cm

Lieferzeit: Derzeit nicht verfügbar

Beschreibung

BONN (BAFMW) – In nicht allzu ferner Zukunft starten Experimente, um Menschen direkt mit dem Internet zu verbinden, ohne dass sie von externen Geräten wie Computer und Smartphones abhängig sind. Datenchips und Empfänger werden ins Nervensystem eingepflanzt. Während ein Großteil der Bevölkerung die Veränderungen interessiert mitmacht, bildet sich Widerstand unter der Führung von Nium, einem berühmten Autor, der Kritik an der Vernetzung äußert. Schon bald muss er sich in den Untergrund flüchten, begleitet und beschützt von seiner Geliebten, Scarlett, die als sein Bodyguard agiert – obwohl sie sich nur ein paar Jahre zuvor selbst als Versuchsperson für die digitalen Experimente zu Verfügung gestellt hatte. Es beginnt eine Zeit, in der das Einbauen von Chips obligatorisch wird. Die Widerstandsgruppe ist hoffnungslos in der Unterzahl, und Nium und Scarlett sollen in die Zukunft flüchten, um dort den Kampf neu aufzunehmen. Doch der Plan schlägt fehl und Scarlett erwacht alleine, 100 Jahre später als geplant. Desillusioniert und einsam schließt sie doch bald die winzige verbleibende Gruppe von Rebellen in ihr Herz. In Niums Andenken, und um ihren Platz in der Zukunft zu finden, beginnt sie einen scheinbar hoffnungslosen Kampf gegen das unterdessen alles umspannende, unkontrollierbare Netzwerk…

Über diese Dokumentation zu japanischen Fuchsgeistern nebst Verwandtschaft

Die vorliegende fantastische Dokumentation „Lost Ctrl 1“, eine Feldstudie zu magischen Wesen, deren Sozialverhalten und Interaktionen mit der vornehmlichen jüngeren Bevölkerung in Japan und anderen Regionen wurde erarbeitet und verfasst von Evelyne Park. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine soziokulturelle Bildung und Erforschung japanischer Geister, Dämonen und Vampire auch unter Migrationsaspekten nicht hoch genug einzuschätzende Studie erschien am 30.09.2014 und wurde herausgegeben von Carlsen, einem renommierten Sachverständigenbüro, welches zahlreiche Expert*innen und Gutachter*innen beschäftigt.

Das vorliegende Buch wie auch die Berichte über gefährliche Expeditionen nach Mordor, Bayern und Sachsen sind im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie diese, dem gemeinen Bürger draußen im Lande auch als Manga oder Graphic Novel geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf diesen Manga seiner ureigensten Pflicht nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande auch über die Situation magischer Wesen in anderen Kulturkreisen, vulgo Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, Pubertiere und Trolle bis hin zu Dschinnen aufzuklären und damit dem interessierten Bürger die Möglichkeit zu eröffnen, aus der Geschichte zu lernen. Bei dieser Gelegenheit weist Amtspräsident Edmund F. Dräcker, obschon die Bezeichnung „High Fantasy“ gewisse Schlüsse zuläßt, darauf hin, dass die Antwort auf die begeisterte Frage „Was habt ihr denn geraucht und wo gibt es das Zeug?“ nun tatsächlich leider eine geheime Verschlußsache ist. Aber dafür gibt es verschiedene Sorten Met.

Im Referat Manga – japanische Kitsune, chinesische Pinyin und koreanische Kumiho beschäftigt man sich auf allen Ebenen mit der Situation magischer Wesen in Asien, dies auch in dem Bewußtsein, dass in Düsseldorf * eine große Kolonie japanischstämmiger (magischer) Mitbürger ansässig ist und einige deutsche Schulen lobenswerterweise einen Schüleraustausch mit Japan pflegen.

Der gemeine Bürger ist gemäß der Transparenz behördlicher Vorgänge sowie zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel im Bundesamt für magische Wesen in Bonn stets willkommen. Für Expert*innen, die für ihre fachbezogene Publikation einen Verlag suchen, sowie für ein aufklärendes Gespräch über Mitbürger magischen Ursprungs, Erfahrungsaustausch im friedvollen und befruchtenden Verkehr miteinander, sei es nun mit Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hex*innen und Magier*innen sowie Pubertiere und Philipp Amthor, finden unsere Fachberater bei einem Käffchen fast immer Zeit.

* D. ist ein kleine Ansiedlung kurz vor Köln. Dort gibt es das sog. „Alt-Bier“. Das Amt warnt an dieser Stelle vor diesem üblen Hexengebräu!

Zusätzliche Information

Gewicht172 kg
Größe12.5 × 18 cm
Marke

Das könnte dir auch gefallen …