„Siehe, ich mache alles neu“

22,90 

  • Softcover : 228 Seiten
  • Verlag: Paulinus
  • Autor*in:
  • Übersetzer*in: Herausgegeben von Dessoy, Valentin; Herausgegeben von Lames, Gundo
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-7902-1822-7
  • ISBN-13: 978-3-7902-1822-0
  • Größe und/oder Gewicht: 23,5 x 16,5 cm

Lieferzeit: Derzeit nicht verfügbar

Artikelnummer: 9783790218220 Kategorien: , Schlüsselworte: , , Product ID: 64059

Beschreibung

BONN (BAFMW) – „Siehe, ich mache alles neu“ (Off 21,5) Innovation als strategische Herausforderung in Kirche und Gesellschaft. Gesellschaft und Kirche – Wandel gestalten, Band 2 Kirche ist ohne Innovation gar nicht denkbar und dennoch: Kirche gilt nicht als sehr innovationsfreundlich. In der Moderne angekommen, ereilt die Kirche der Ruf nach Umkehr, nach Metanoia, nach Wandel angesichts von Vertrauens- und Glaubwürdigkeitskrise. Das Buch soll Mut machen, den notwendigen Wandel anzugehen, dabei die kirchliche Organisation als Ganze zu betrachten, ihre langfristigen Ziele aufzustöbern. Die Erträge des Buches zeigen unterschiedliche praktische sowie theorieorientierte Einschätzungen, Methoden und Instrumente dazu. Es möchte zum Austausch mit allen relevanten Akteuren und Interessensträgern in kirchlichen Entscheidungs- und Beratungsprozessen anregen. Die Zusage Jesu „. und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende!“ (Mt 28,20) gilt auch hierfür. Mit Beiträgen von Bischof Dr. Stephan Ackermann • Rolf Arnold • Dirk Baecker • Valentin Dessoy • Klaus Doppler • Kirstin Faupel-Drevs • Josef Freystetter • Andreas Fritsch • Peter Fuchs • Alois Glück • Barbara Heitger • Christian Hennecke • Werner Kleine • Jiri Georg Kohl • Gerhard Kruip • Gundo Lames • Christian Lauer • Martin Lätzel • Edith-Maria Magar • Matthias Matussek • Markus Menke • Regina Nagel • Wolfgang Picken • Bodo Ramelow • Peter Reinl • Annika Serfass • Burkhard Spinnen • Peter B. Steiner • Jutta Tacke • Andreas Unfried • Martin Urban • Alexander Walek • Christian Weisner 978-3-7902-1822-0

Über diese Dokumentation zur Gefährderabwehr

Die vorliegende Veröffentlichung „“Siehe, ich mache alles neu““ , eine Fallakte aus dem Referat FMSK 18 (Religiöses), beschäftigt sich mit dem Leben und der Situation von Mitbürger*innen nichtmagischer Provenienz sowie ihrer Interaktion mit Gefährdern wie J. Ahwe, G. Ott und A. Llah sowie deren jeweiliger Fans, Conventions und Fanclubs, darunter einige extremistische Vereinigungen.

Diese in ihrer Bedeutung für die Aufklärung der Eltern junger und friedlicher Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler sowie Magier, Elfen, Incuben und anderer magischer Wesen nicht hoch genug einzuschätzende Publikation erschien am und wurde herausgegeben von Paulinus.

Die vorliegende Publikation ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als religiöse Literatur, Horror Fantasy, Gruselkrimi oder Splatter Roman geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf diese Publikation seiner ureigensten Pflicht nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über die Gefahr aufzuklären, die von schlecht integrierten und mit wenig bis gar keiner sozialer Kompetenz versehenen Personen wie Benedikt XVI., Erika Steinbach, Kalif Al Bagdadi, Beatrix von Storch und anderen religiösen Gefährdern ausgeht.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Eltern junger magischer Mitbürger*innen darauf hin, dass es nicht ratsam ist, sog. religiöse Literatur unkommentiert in die Hände junger Vampire, Dämonen, Werwölfe, Elfen und Hexen zu geben. Lesen Sie Bücher wie Bibel, Koran, Thora und sandere sog. heilige Bücher nur zusammen mit Ihrem Nachwuchs und erklären den jugendlichen Zuhörern, dass es sich bei „Heiligen Büchern“ nur um – noch dazu schlechte – Fantasyliteratur handelt.

Der gemeine Bürger ist gemäß der Transparenz behördlicher Vorgänge sowie zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel im Bundesamt für magische Wesen in Bonn stets willkommen. Für Expert*innen, die für ihre fachbezogene Publikation einen Verlag suchen, sowie für ein aufklärendes Gespräch über Mitbürger magischen Ursprungs, Erfahrungsaustausch im friedvollen und befruchtenden Verkehr miteinander, sei es nun mit Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hex*innen und Magier*innen sowie Pubertiere und Philipp Amthor, finden unsere Fachberater bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Information

Gewicht540 g
Marke

Das könnte dir auch gefallen …