Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen Strawberry Hill House und Fonthill Abbey

Autoren: Gaby Küppers

34,90 

  • Buch : 60 Seiten
  • Verlag: Cuvillier Verlag
  • Autor(en): Gaby Küppers
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 13.04.2023
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-7369-7758-1
  • ISBN-13: 978-3-7369-7758-7
  • Größe: 21,0 x 14,8 cm
  • Gewicht: Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Sachbuch "Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Sachbuch „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“ im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
https://cuvillier.de/de/shop/publications/8784-architektonische-ausformungen-der-asthetik-des-sublimen Nach einer über zweijährigen sehr umfangreichen und kostspieligen Sanierung von über 9 Millionen britischen Pfund wurde das im 18. Jahrhundert erbaute Strawberry Hill House in 2010 wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Das an eine mittelalterliche gotisch anmutenden Burganlage erinnernde schneeweiße Strawberry Hill House befindet sich in Twickenham, Greater London in England, und in Sichtweite zu einem Nebenarm der Themse. Als Sohn des ersten Britischen Premierministers der herrschenden Whig-Partei (Tories), Sir Robert Walpole, hätte es der Philosoph, Schriftsteller und Politiker Horace Walpole (1717-1779) nicht nötig gehabt, den zunächst bescheidenen Landsitz Chopp`d Straw Hall in ein Aufsehen erregendes bizarres Kastell zu verwandeln. Um 1750 bildeten sich in ganz Europa neue Tendenzen in Kunst und Ästhetik heraus, die als Neoklassizismus und Prä-Romantik das Aufklärungszeitalter verändern sollten. Zum ersten Mal wurde hier die Ästhetik des Erhabenen neben die des Schönen gestellt. Von diesem neuen Denken inspiriert, gelang es Horace Walpole durch exzentrische architektonische und extravagante künstlerische Neuerungen, die so gar nicht mit dem Konservatismus der britischen Upper Class vereinbar war, eine neue Stilrichtung zu erschaffen. Von William Kent (1685-1748) beeinflusst, legte Horace Walpole den Grundstein des Gothic Revival, eine Ästhetik der sublimen Regelwidrigkeit, die bis heute durch ihre Architektur und Gestaltung überrascht. In ähnliche Richtung zielte William Beckfords (1760-1844) Bauwerk Fonthill Abbey, das sich in der Grafschaft Wiltshire nordwestlich von London befand und nur noch als Ruine erhalten ist. Der im freien Geist der Aufklärung erzogene Schriftsteller und Politiker Beckford hielt mit seinem kritischen Werk Vathek sowohl der Upper Class als auch der anglikanischen Kirche den Spiegel vor, und wurde nicht zuletzt deswegen als ein „gefährlicher und bigotter Radikaler“ bezeichnet. Um seinem „unsterblichen Leben“ den nötigen Rahmen zu verleihen, ließ er das Landhaus seiner Eltern, Fonthill Splendens, abreißen und, zum Entsetzen der Upper Class, an selber Stelle das überdimensionierte neogotische Fonthill Abbey errichten. Schon früh war William Beckford für die Schönheit der Alpen und Naturereignisse sensibilisiert worden. Die gewaltigen Größenverhältnisse seines Bauwerks sollten an die der Alpen erinnern und im Betrachter das Gefühl des Erhabenen erzeugen. Anders als Horace Walpole, der Strawberry Hill House in einem Zeitraum von rund 30 Jahren (1746-1776) erbauen und einrichten ließ, ließ der ungeduldige Bauherr William Beckford sein Fonthill Abbey in nur einem Jahr zwischen 1799 und 1800 aus Holz und Zement fertig stellen

Über „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“

Immer unterwegs für gute wie "Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen". (Foto: BafmW)
Immer unterwegs für gute wie „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“. (Foto: BafmW)
Das Sachbuch „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Gaby Küppers. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Werwölfe, aber auch Studenten und Studentinnen der Geschichts- und Politikwissenschaften nicht hoch genug einzuschätzende Publikation zum Kunstgeschichte für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 13.04.2023 bei Cuvillier Verlag.

Das Buch „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“ ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Sachbuch und Fachliteratur zum Thema Kunstgeschichte geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt in der Verlagsbuchhandlung Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“ seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger und die gemeine Bürgerin draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ aus Bonns wichtigster Behörde entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“ die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Sachbuch und Fachliteratur zum Thema Kunstgeschichte eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. „Religiöse Gefährder“ wie auch Queerquarktivisten hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire, gut integrierter Werwölfe und nicht gendernder Zeitgenossen zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar! Ein Sektenausstieg ist möglich.

Bestellen Sie Bücher von Gaby Küppers online

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models für den BAfmW-Amtskalender. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models für den BAfmW-Amtskalender. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellte Geschichtsliteratur von Gaby Küppers und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Für gute Literatur ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Team der Verlagsbuchhandlung „Bundesamt für magische Wesen“ freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte von Autoren und Autorinnen und steht gern für ein ausführliches Gespräch über geplante Fantasyromane zur Verfügung.

Wie ist Ihre Meinung zu „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“?

Hat Ihnen „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen“ gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Bücher über Kunstgeschichte und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive Kritik.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Größe 21 × 14,8 cm

Marke

Cuvillier Verlag

Bewertungen

There are no reviews yet

Schreibe die erste Bewertung für „Architektonische Ausformungen der Ästhetik des Sublimen Strawberry Hill House und Fonthill Abbey“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
501 Rezensionen