Collaceratus

  • Softcover : 296 Seiten
  • Verlag: ViCON-Verlag
  • Autor*in: Widmer, Gabriela
  • Übersetzer*in:
  • Illustrator*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 23.01.2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-9524442-9-4
  • ISBN-13: 978-3-9524442-9-0
  • Größe und/oder Gewicht: 13 x 19 cm

Lieferzeit: Lieferbar

Artikelnummer: 9783952444290 Kategorie: Schlüsselworte: , , , , Product ID: 10876

Beschreibung

Der sechzehnjährige Aron, ein rebellischer Junge, der sein loses Mundwerk nur schwer zu zähmen vermag, wohnt zusammen mit seiner Tante Julia in einem kleinen Haus in einem ebenso kleinen und unbedeutenden Dorf. Ganz und gar nicht unbedeutend ist die Geschichte, die sich entwickelt, als er bei einem vermeintlichen Fahrradunfall von Kiron – aus purer geistiger Energie bestehend – durchdrungen wird. Die Folgen dieses Zusammenstosses sind äusserlich nicht erkennbar, innerlich jedoch wird Arons „Gesamtgefüge“ komplett durcheinandergebracht. Er wird nicht nur von Albträumen gequält, sondern verfügt plötzlich auch über übersinnliche Fähigkeiten. Zudem begegnet er im Traum seinem Widersacher. Kiron beschützt ihn, hält sich jedoch zunächst noch bedeckt im Hintergrund. So beschliesst Aron, alleine nach Antworten zu suchen. Seiner Tante kann und will er diesen nächtlichen Übergriff nicht anvertrauen, zudem reagiert Julia abweisend und verschlossen, sobald er versucht, etwas über sich und seine Vergangenheit in Erfahrung zu bringen. Seine übersinnlichen Fähigkeiten werden mit jedem Tag stärker, nun kann er nicht nur gedanklich Gegenstände verschieben, sondern ist auch in der Lage, die Gefühle der Menschen und ihre innersten Empfindungen zu sehen. Bald darauf begegnet Aron Mia. Dieses geheimnisvolle Mädchen fesselt und verwirrt ihn gleichermassen. Kurzerhand begibt er sich in ihr Gedankengut, doch ein geistiger Stromschlag, der Mia vor solchen Übergriffen schützt, lässt ihn diesen Versuch vorzeitig abbrechen. Die wenigen Sekunden, die Aron in den Empfindungen des Mädchens verbringt, lassen ihn erkennen, mit welchen Problemen Mia zu kämpfen hat.
Erneut wird Aron von dunklen Mächten angegriffen und wieder steht ihm Kiron bei. Aron sieht in seiner Verzweiflung keine andere Wahl, als in Julias Gedankenwelt einzudringen. Er hofft, durch Julias Gedanken Klärung in seiner ausweglosen Situation zu erhalten. Kiron stoppt den unerfahrenen Jungen.
Von jenem Moment an beginnt eine kräftezehrende Ausbildung durch den Mentor Kiron, der ein unnachgiebiger Lehrer ist. Er treibt Aron bis an seine Grenzen und darüber hinaus. Aron lernt, seine Aggressionen zu beherrschen. Er sieht den Nebel seiner zurückgestossenen Gefühle und ist endlich in der Lage, in seine Vergangenheit zu blicken. Und was er dort sieht, stürzt ihn in eine tiefe Krise: Xenos ist nicht nur sein bisher unbekannter Vater, sondern zugleich sein größter Feind, der Reina, Arons Mutter, auf dem Gewissen hat, und der nun auch versucht, den Jungen auf die dunkle Seite zu ziehen. Durch Kirons Schulung gewinnt Aron an Stärke. Er überwindet die Mutlosigkeit und stellt sich seiner Trauer.
Als Kiron sich mit Arons Gedanken verbindet, fügt sich das Puzzle endgültig zusammen. Aron weiss nun, dass er ein Hüter des goldenen Zeitalters ist. Er entschied sich vor Tausenden von Jahren, der Sohn des dunklen Wächters zu werden. Immer wieder dem Bösen zu begegnen, immer wieder zu sterben, bis er stark genug ist, den Kampf zu gewinnen und Xenos zu verbannen. Doch Aron zieht nicht alleine in die Schlacht. Mia begleitet ihn. Denn nur mit ihr ist es Aron gegeben, Xenos die Stirn zu bieten. Der Junge versucht, Mia zu beschützen und fordert seinen Vater zum geistigen Krieg heraus. Dieser zieht den Knaben in den kalten Abgrund, dorthin, wo es weder Licht noch Wärme gibt. Und genau an jenem Ort, in der Hoffnungslosigkeit seiner Sinne, findet Aron die Kraft der Liebe, die stark genug ist, den Tod zu überwinden!

Über diese Dokumentation zu Mitbürger*innen magischer Herkunft

Die vorliegende fantastische Dokumentation „Collaceratus“, eine Fachstudie aus dem Leben Mitbürger magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Widmer, Gabriela. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung nicht hoch genug einzuschätzende Studie erschien am 23.01.2017 und wurde herausgegeben von Knaur, einem renommierten Sachverständigenbüro, welches zahlreiche Expert*innen und Gutachter*innen beschäftigt.

Das vorliegende Gutachten ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Publikation aus verschiedenen Genres der Fantasyliteratur geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf diese Veröffentlichung seiner ureigensten Pflicht nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger*innen, vulgo Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, Pubertiere und Trolle bis hin zu Markus Söder aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ entgegenzuschleudern.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf seine Therapie- und Austeigerprogramme für sog. „Religiöse“ hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe sowie anderer schwuler Mitbürger zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe!

Der gemeine Bürger ist gemäß der Transparenz behördlicher Vorgänge sowie zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel im Bundesamt für magische Wesen in Bonn stets willkommen. Für Expert*innen, die für ihre fachbezogene Publikation einen Verlag suchen, sowie für ein aufklärendes Gespräch über Mitbürger magischen Ursprungs, Erfahrungsaustausch im friedvollen und befruchtenden Verkehr miteinander, sei es nun mit Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hex*innen und Magier*innen sowie Pubertiere und Markus Söder, finden unsere Fachberater bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Information

Gewicht346 g
Marke