Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)

Autoren: Otto Pretzl Michael Fisch

52,00 

  • Buch : 320 Seiten
  • Verlag: Weidler Buchverlag Berlin
  • Autor(en): Otto Pretzl, Michael Fisch
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 27.01.2021
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-89693-756-1
  • ISBN-13: 978-3-89693-756-8
  • Größe: 22,0 x 15,0 cm
  • Gewicht: 552 Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Sachbuch "Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Sachbuch „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“ im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Neben den hier gedruckten fünfunddreißig Beiträgen von und über den Orientalisten Otto Pretzl enthält dieser Sammelband eine umfassende Einführung in Leben und Werk und eine vollständige Bibliographie seiner akademischen Arbeiten mit gesamt fünfundzwanzig Einträgen, die der Herausgeber Michael Fisch an dieser Stelle erstmals präsentiert. Die Orientalisten Gotthelf Bergsträßer, Paul Kunitzsch, Walter Otto, Wilhelm Printz, Alexander Scharff und Anton Spitaler sind ebenso mit Einzeltexten vertreten, wie Otto Pretzl selbst. Dieses Buch stelle eine umfassende Auswahl von über zwanzig Arbeiten zu Qur’ân und Orientalistik, zum Alten Testament und zum Islam vor, die ergänzt werden um Faksimiles und Berichte, Artikel und Nekrologe und um acht Beiträge von Gotthelf Bergsträßer zum »Corpus Coranicum«. Hier wird keineswegs ein isoliert arbeitender Akademiker vorgestellt, sondern ein korrespondierendes Beziehungsgeflecht der deutschen Orientalistik in den Zeiten vor dem, in dem und nach dem Nationalsozialismus präsentiert. Zahlreiche Texte von Otto Pretzl, die zum Teil schwer zugänglich und weder in Bibliotheken noch im Internet auffindbar sind, gelangen hier zum Abdruck. Von den gesamt fünfundzwanzig Veröffentlichungen, die dieser Orientalist in den fünfzehn Jahren seines Schaffens von 1926 bis 1940 veröffentlicht hat, kommen in diesem Sammelband in teilweise überarbeiteter Form und kommentierter Fassung zwanzig Beiträge erneut zur Veröffentlichung. Diese Publikation ist dem deutschen Orientalisten Theodor Nöldeke (1836-1930) gewidmet. Otto Pretzl (1893-1941) wurde im Alter von dreiunddreißig Jahren an der Ludwig-Maximilians-Universität München promoviert und nur zwei Jahre später habilitierte er sich dort. Der ausgebildete Alttestamentler habilitierte sich 1933 im Alter von vierzig Jahren von der theologischen in die philosophische Fakultät mit dem gewählten Schwerpunkt Islamwissenschaft und Semitistik um. Nach dem überraschenden Tod seines akademischen Lehrers Gotthelf Bergsträßers (1886-1933) im gleichen Jahr wurde Otto Pretzl zu dessen Nachfolger bestimmt, zunächst 1934 als außerordentlicher und schließlich 1935 als ordentlicher Professor für orientalische Sprachen an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Neben eigenen Forschungsinteressen führte Pretzl vor allem das von Bergsträßer initiierte Projekt eines historisch-kritischen Kommentars mit dem Titel »Corpus Coranicum« fort. Gemeinsam verantworten Bergsträßer und Pretzl die Neubearbeitung des dritten Bandes der »Geschichte des Qôrans« von Theodor Nöldeke (1836-1930), die unter dem Titel »Die Geschichte des Korantexts« in Einzellieferungen in den Jahren 1926, 1929 und 1933 und als Gesamtedition in zweiter und umgearbeiteter Auflage 1938 erschien und bis heute die westliche Qur’ân-Forschung prägt. Michael Fisch ist Inhaber des Walter-Benjamin-Lehrstuhls für deutsch-jüdische Literatur- und Kulturwissenschaften (Walter Benjamin Chair) an der Hebrew University of Jerusalem. Er veröffentlichte ein kommentiertes Verzeichnis deutschsprachiger Koran-Ausgaben »umm-al-kitâb« (2013) und ein internationales Verzeichnis historisch-kritischer Koran-Forschung »ulûm-al-qur’ân« (2018). Zuletzt publizierte er eigene Beiträge zur Qur’ân-Forschung unter dem Titel »Siehe, der Mensch ist wahrlich in Verlorenheit« (2019) in der von ihm herausgegeben Buchreihe »Beiträge zur transkulturellen Wissenschaft«. Hier erschien zudem seine Edition der Beiträge zu Qur‘ân und Orientalistik des deutschen Orientalisten August Fischer unter dem Titel »Was lehrt dich zu wissen, was der Abgrund ist?« (2020).

Über „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“

Immer unterwegs für gute wie "Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)". (Foto: BafmW)
Immer unterwegs für gute wie „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“. (Foto: BafmW)
Das Sachbuch „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Otto Pretzl, Michael Fisch. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Werwölfe, aber auch Studenten und Studentinnen der Arabistik, Orientalistik und Islamwissenschaft nicht hoch genug einzuschätzende Publikation für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 27.01.2021 bei Weidler Buchverlag Berlin.

Das Buch „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“ ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Sachbuch und Fachliteratur zum Thema Arabistik, Orientalistik und Islamwissenschaft geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt in der Verlagsbuchhandlung Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“ seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger und die gemeine Bürgerin draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ aus Bonns wichtigster Behörde entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“ die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Sachbuch und Fachliteratur zur Arabistik, Orientalistik und Islamwissenschaft eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. „Religiöse Gefährder“ wie auch Queerquarktivisten hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire, gut integrierter Werwölfe und nicht gendernder Zeitgenossen zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar! Ein Sektenausstieg ist möglich.

Bestellen Sie Bücher von Otto Pretzl, Michael Fisch online

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models für den BAfmW-Amtskalender. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models für den BAfmW-Amtskalender. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellte Fachliteraturliteratur von Otto Pretzl, Michael Fisch und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Für gute wissenschaftliche  Sachbücher und Fachliteratur ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Team der Verlagsbuchhandlung „Bundesamt für magische Wesen“ freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte von Autoren und Autorinnen und steht gern für ein ausführliches Gespräch über geplante Fantasyromane zur Verfügung.

Wie ist Ihre Meinung zu „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“?

Hat Ihnen „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“ gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Bücher über Arabistik, Orientalistik und Islamwissenschaft und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive Kritik.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Gewicht 552 g
Größe 22 × 15 cm

Marke

Weidler Buchverlag Berlin

Bewertungen

There are no reviews yet

Schreibe die erste Bewertung für „Dem wird der Abgrund seine letzte Zuflucht sein: Beiträge zu Qur’ân und Orientalistik (1926-1940)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
501 Rezensionen