Willkommen im Bundesamt für magische Wesen!

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 

Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass

SKU: 978-3963500022
Product by: Bundeslurch
4.00 out of 5 based on 1 customer rating
1 ReviewWrite a review
Our Price

11,90 15,90 

Product Highlights

  • Hardcover: 250 Seiten
  • Verlag: Bundeslurch
  • Autor: Alpha O’Droma
  • Übersetzer:
  • Illustrator:
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 01.09.2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-96350-002-6
  • ISBN-13: 978-3-96350-002-2
  • Größe: 21,5 x 15,0 cm
  • Gewicht: 545 Gramm
Auswahl zurücksetzen
Quantity:

Beschreibung

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Fantasy Roman "Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. BONN (BAfmW) – Diese Geschichte spielt weit in der Vergangenheit, als ich, Amor do Ahpla, König von Zond, Chronist, Weltenbummler, Geschichtenerzähler und ein schlechter Mensch, ein unwissender Jüngling war, Barde in Ausbildung und noch nicht verdorben von der Welt. Mit großen Augen machte ich mich auf, sie zu erkunden, als mein Vater nach mir schicken ließ, nicht ahnend, dass wir als Entourage der großartigsten Helden unserer Historie reisen sollten, dem unsterblichen Zauberer An Togarot von Duinne, Idara von Finegrind, Shabernak, dem sagenumwobenen Elfenkönig und seiner Gemahlin, Königin Shakira, Ritterkönig Kamrau von Prack, König Fin XLVII und Zantor Granitschädel, dem Zwergenkönig, um nur die Erlauchtesten zu nennen. Erhebend war es, Zeuge zu werden, wie sich die Völker des Südens unter ihrer Führung vereinten, um der furchtbaren Bedrohung aus dem Norden Herr zu werden. Alles mündete in diese gewaltige Schlacht, die neue Helden gebar, von denen viele jedoch die Minne nicht erleben sollten, die wir heute über sie singen. An Heldensagen klebt immer Blut und selten nur das des Feindes. Es ist die Geschichte, wer wir waren, bevor wir wurden, wer wir sind, eine Geschichte von Mut, Liebe und Treue. Bis in den Tod und darüber hinaus. Hochgebildete und kultivierte Edelleute wie die Leser meiner Chroniken wissen, dass mein Duktus auch angesichts größtmöglicher Katastrophen stets ein heiterer ist. Der Grund dafür ist nicht, dass meine Werke dieserart bei den Hofschranzen in Aquilaneum besser ankommen und ich auf meine Tantiemen bedacht bin. Nein, damit ehre ich meinen Vater und seine Freunde, die Heroen dieser Chronik, welche selbst angesichts des sicheren Todes Witze rissen und ihm ins Gesicht lachten. Einige haben das sogar überlebt. Sie und die Toten lehrten mich, dass die heitere Gelassenheit den einzigen Weg darstellt, die Welt zu ertragen, ohne an ihr zu zerbrechen. Und der Wein. Ja selbstverständlich der Wein, aber warum notiert er das? Was für ein dubioses Kloster ist das hier? Närrischer Kuttenträger! Er ist zum Diktat bestellt und nicht, um mir in meine Synopsis zu pfuschen! Wie „pathetischer Kot“? Als ob er dabei gewesen sei! Was soll ich denn schreiben? Archetypischen Erzählstrukturen folgende Helden tun sich zusammen, um den Lord der Finsternis zu besiegen, große Schlacht, Stahl, Blut, Magie, Krachbumm, viele Tote, glückliches Ende mit Bauchweh? Und hör er auf, jede verflixte Irrelevanz zu notieren, weiß er überhaupt, wie teuer Prackburger Bleiholzpapier ist? Auch noch ausfallend werden, na warte du … Ich bitte vielmals um Vergebung, verehrte Exzellenzen, am besten lest Ihr einfach die Chronik und bildet Euch höchstselbst Euer gnädiges Urteil.

 

Über „Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass“

Der Roman „Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass“, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Alpha O’Droma. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Werwölfe, aber auch Hexen und Magier nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 01.09.2018 und wurde herausgegeben vom Bundeslurch.

Immer unterwegs für gute Fantasy Romane wie "Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass". (Foto: BafmW)Das „Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass“ ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Bücher über Zwerge geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf den Fantasy Roman „Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass“ seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von „Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass“ die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Fantasy Roman eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. „Religiöse Gefährder“ hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

 

Bestellen Sie Bücher von Alpha O’Droma online

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Fantasy Romane von Alpha O’Droma und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen. Für gute Fantasy Romane ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht queer schreibenden Autoren dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

 


 

Wie ist Ihre Meinung zu „Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass“?

Hat Ihnen „Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass“ gefallen? Alpha O’Droma und wir würden uns freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Fantasy Romane und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf „Reviews“ direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.

 


Besuchen Sie auch unsere Themen-Buchshops, Autoren-Blogs und Portale:

Gay Book Fair (Schwule Romane, queere Sachbücher und Blog zu schwulen Themen)

Elitevampire (Sachbücher und Romane rund um Vampire und Fantasy-Modelshootings)

Honighäuschen (Fragen zu Bienen, Wespen, Hornissen und Wildbienen)

Hagen Ulrich (Autorenblog mit Fantasy für schwule Jugendliche)

Schöner morden mit dem Bundeslurch (Krimis und Thriller)

Weihnachtsmarkt Bonn (Staufrei weihnachtlich shoppen)

Zusätzliche Informationen

Gewicht 545 g
Größe n. v.
Buchformat

ePub, Hardcover, Kindle, pdf, Softcover

1 Bewertung für Elfenstress 1: Die Schlacht am Stierhornpass

4,0
Basierend auf 1 Bewertung
5 Sterne
0%
4 Sterne
100
100%
3 Sterne
0%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. Anne Luggin

    Amor do Ahpla lässt seine Memoiren niederschreiben: Als junger Barde, die Ausbildung noch nicht ganz hinter sich, ruft ihn sein Vater zu sich. So schließt er sich einer illustren Gruppe an Helden und Königen an, die sich die Aufgabe gestellt haben, zur Schlacht gegen die Orks zu rufen. Unter der Führung des Unsterblichen erlebt Amor die Strapazen aber auch Annehmlichkeiten der Reise und der alles entscheidenden Schlacht. Die Geschichte wird von Amor erzählt, der sie im Stil eines Barden wiedergibt. Dabei geht er ab und zu auf seine aktuelle Gegenwart und damit das Diktieren der Erinnerungen an einen Mönch ein und gibt Kommentare, die ihn als allwissenden Erzähler erscheinen lassen. Zudem ist die Sprachwahl an ihn als Geschichtenerzähler einer mittelalterlich anmutenden fantastischen Welt angepasst. Mit Amor gehen die typischen Vertreter eines fantasy Romans mit auf die Reise: so findet er sich unverhofft in der Gesellschaft rauer Ritter, eines noch raueren Zwergenkönigs, distanzierter Elfen, eines Unsterblichen und einer Zauberin. Als Gegenspieler die ab und zu auch zu Wort kommen dienen die Orks, die die Herrschaft über die Menschen und Elfen erringen wollen. Obwohl diese Konstellation sehr klassisch ist, ist dieses Buch doch sehr eigen. Der Humor steht mehr im Mittelpunkt, als die Magie und die Charaktere gestalten sich als eigensinnig, manchmal sehr derb und zeigen sich nicht immer als typische Helden. Die immer wieder vulgäre Sprache, der sich die Personen in ihren Gesprächen bedienten war nicht so nach meinem Geschmack, da sie einen sehr starken Kontrast zum Sprachstil der Erzählung bot. Der Beginn stellt Amor aber auch die Welt, in der er lebt vor. Dazu dienen immer wieder auftauchende kurze Beschreibungen, die es mir zusammen mit der der Geschichte vorangestellten Karte ermöglichten, mich zurecht zu finden. Bei besonderen Begegnungen wurde die Gunst der Stunde genutzt um eine Sage oder Geschichte von Amors Vater der auch ein angesehener Barde ist erzählen zu lassen, sodass immer wieder auch solche Hintergrundgeschichten mit in die Erzählung fließen. Die Handlung nimmt erst langsam ihren Lauf. Erst einmal trifft Amor auf die unterschiedlichsten Könige und Charaktere. Diese werden gebührend vorgestellt, allerdings hält sich die Spannung in diesem Teil der Geschichte noch in Grenzen. Anders ist das, als die titelgebende Schlacht dann auch wirklich beginnt. Sie nimmt zum Ende hin einen Großteil der Geschichte ein und ändert so manches, was vorher als gegeben angesehen wurde. Während ich vorher das Gefühl hatte, der Handlungsgang der Geschichte tröpfle langsam dahin ging es hier zur Sache was mir gut gefallen hat. Fazit: Die Geschichte vereint sehr klassische fantasy Elemente mit Humor und eigenen Charakteren. Das Einbinden der Erzählung in das Verlagskonzept (als Reihe Gedruckten Gutes des Bundesamtes für magische Wesen) fand ich interessant. Die Geschichte war nicht ganz so spannend und witzig wie ich erwartet hatte aber insgesamt eine nette Lektüre.

    (0) (0)
Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abbrechen

Q&A

Es sind noch keine Fragen vorhanden

Eine Frage stellen

Deine Frage wird von einem Mitarbeiter der Filiale oder anderen Kunden beantwortet.

Vielen Dank für die Frage!

Mail

Deine Frage ist eingegangen und wird bald beantwortet. Bitte reiche die gleiche Frage nicht noch einmal ein.

Fehler

Warning

Beim Speichern deiner Frage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte melde ihn dem Website-Administrator. Zusätzliche Informationen:

Eine Antwort hinzufügen

Vielen Dank für die Antwort!

Mail

Deine Antwort ist eingegangen und wird bald veröffentlicht. Bitte reiche die gleiche Antwort nicht noch einmal ein.

Fehler

Warning

Beim Speichern deiner Frage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte melde ihn dem Website-Administrator. Zusätzliche Informationen:

x