Grazer Linguistische Monographien 35

29,00 

  • Buch: 154 Seiten
  • Verlag: Universität Graz – treffpunkt sprachen Forschungsbereich Plurilingualismus
  • Autor: Erich Prokosch
  • Illustrationen:
  • Auflage: 1. Auflage. Aufl., erschienen am 24.04.2015
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-901600-35-3
  • ISBN-13: 978-3-901600-35-7
  • Größe: 29,5 x 20,5 cm
  • Gewicht: Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Buch "Grazer Linguistische Monographien 35" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Buch “Grazer Linguistische Monographien 35” im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
BONN (BAfmW) – In dieser Arbeit wurde versucht, die spezifische Diktion der arabischen Zeitungen von heute herauszuarbeiten, aber auch in dieser Diktion besonders häufige Usancen in Sprache und Anlage wurden möglichst systematisch angeführt. Wo es sich um Besonderheiten handelt, die die ganze arabische Sprache betreffen und die folglich zwar in jeder brauchbaren Darstellung der arabischen Grammatik zu finden sind, aber dennoch erfahrungsgemäß immer wieder Schwierigkeiten bereiten, wurde unter dem Titel “REMINDER” daran erinnert. Die Sprache der arabischen Zeitungen ist in Anbetracht der gewaltigen geo- graphischen Entfernungen und sonstigen Verschiedenheiten wie der Aufteilung auf zahlreiche einzelne Staaten auf zwei Kontinenten erstaunlich einheitlich. Im Einzelnen finden sich freilich immer wieder regionale Unterschiede, die schon bei der Orthographie beginnen, wobei deutlich zu erkennen ist, dass in Ägypten vielfach eine Diktion üblich ist, die sich von der in den meisten anderen arabischen Staaten üblichen unterscheidet. Allerdings geht auch der Maghreb da und dort seine eigenen Wege, so dass man dort einige – insgesamt nicht sehr viele, dafür aber besonders häufig gebrauchte – Wörter und Wendungen findet, an deren Statt in den übrigen arabischen Staaten andere im Gebrauch stehen. Diese maghrebinischen Ausdrucksweisen sind aber, wie gesagt, keineswegs so zahlreich, dass man von einer eigenen maghrebinischen Zeitungssprache sprechen könnte. Auch der Gebrauch der in Europa als “arabische” bezeichneten Ziffern (1-2-3 etc.) unterscheidet sich in den verschiedenen Zeitungen und zu verschiedenen Zeiten, ist aber gleichzeitig überall derart in Veränderung begriffen, dass man kaum sichere regionale Unterschiede feststellen kann. Der derzeitige rasche Wandel in Sprache und Usancen der Journalisten macht es überhaupt schwer, Fakten zu erfassen und darzustellen.

 

Über “Grazer Linguistische Monographien 35”

Das Fachbuch zur Sprach- und Literaturwissenschaft/Sonstige Sprachen, Sonstige Literaturen “Grazer Linguistische Monographien 35”, eine Fachstudie  zur Sprach- und Literaturwissenschaft behufs der Belange Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Erich Prokosch. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Studenten der Sprach- und Literaturwissenschaft und natürlich des gemeinen Bürgers draußen im Lande nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 24.04.2015  bei/im Universität Graz – treffpunkt sprachen Forschungsbereich Plurilingualismus.

Das Fachbuch “Grazer Linguistische Monographien 35” ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Fachliteratur Sprach- und Literaturwissenschaft geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf das Fachbuch “Grazer Linguistische Monographien 35” seinem Bildungsauftrag nach, nicht nur den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben in vergangenen Zeiten und Epochen aufzuklären, sondern auch Studenten der Geschichte, Politik und Politikwissenschaften sowie dem interessierten Laien gute und interessante Fachliteratur nahe zu bringen.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse Gefährder” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

Bestellen Sie Bücher von Erich Prokosch online

Sie sind stets willkommen im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Fachbücher von Erich Prokosch und guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen, gern auch zu Lesungen, Buchvorstellungen, Veranstaltungen oder zu einem Gespräch bei einem Becher heißen Met im Winter. Für gute Fachliteratur zur Sprach- und Literaturwissenschaft sind wir von Amts wegen zuständig.

Nutzen Sie auch die Möglichkeiten des Onlineshoppings. Verzichten Sie auf unnötige Besuche von Corona-Hotspots wie die Innenstädte von Bonn, Köln, Berlin und anderer Metropolen. Und schützen Sie sich, Ihre Kinder und Angehörigen durch das Tragen einer Mund und Nase bedeckenden Alltagsmaske. Der Mund-Nasen-Schutz, den es bei uns im Onlineshop gibt, dient zusätzlich dazu, Nebenjobs für Studierende der Kultur-, Sprach- und Literaturwissenschaften zu finanzieren.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Größe 29,5 × 20,5 cm

Marke

Universität Graz - treffpunkt sprachen Forschungsbereich Plurilingualismus

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Grazer Linguistische Monographien 35“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
459 Rezensionen