Leben – Denken – Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn

Autoren:Felix Böcker

19,95 

  • Softcover : 98 Seiten
  • Verlag: Deutscher Wissenschaftsverlag
  • Autor: Felix Böcker
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 09.08.2006
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-935176-59-7
  • ISBN-13: 978-3-935176-59-0
  • Vom BAfmW empfohlenes Alter: ab 18 Jahren
  • Größe: 21,0 x 15,0 cm
  • Gewicht: 166 Gramm

Lieferzeit: sofort lieferbar, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Artikelnummer: 9783935176590 Kategorie: FMSK 18 Religiöses Schlagwörter: Gott, Religion, Mitmensch, Bewusstsein, Philosophie, Zeit, Seele, Theologie, Wirklichkeit, Raum, Unbewusstes, Tod
Begegnung mit Joachim Kardinal Meisner, einem mutmaßlichen Vertreter des organisierten religiösen Verbrechens, in der Abflughalle des Kölner Adenauer-Airports (Foto: Bundesamt für magische Wesen)
Begegnung mit Joachim Kardinal Meisner, einem mutmaßlichen Vertreter des organisierten religiösen Verbrechens, in der Abflughalle des Kölner Adenauer-Airports (Foto: Bundesamt für magische Wesen)

BONN (BAfmW) – Seit etwa 300 Jahren, verstärkt seit der Jahrtausendwende, verändern sich Bedingungen und Einschätzungen des Lebens zum Teil von Grund auf. Existentielle Fragen zu Sinn und Sein werden gestellt, ihnen kann allenfalls durch Verdrängen ausgewichen werden. Viele Menschen sind verunsichert und von Angst befallen. Vor diesem Hintergrund will das Buch Antworten und orientierende Hilfen geben, um die Suche nach einem individuellen Sinn des Lebens zu erleichtern. Grundwirklichkeiten des Menschen in seiner körperlichen Struktur, seiner Psyche, seinem Dasein in der Welt und mit den anderen sind die Basis, von der auszugehen ist. Diese drei Bereiche sind eng miteinander verbunden. Sie tragen und prägen das Leben. Der Mensch ist mehr als ein Tier. Er verfügt über Autonomie, eigenen Willen und Gestaltungskraft, er kann denken, kann seinen Lebensweg bestimmen. Dabei muß er sich an den neuen und schnell wandelnden Bedingungen des Lebens orientieren. Das All, in dem die Menschheit lebt, verfügt über Dimensionen, gemessen an denen die Bedeutung des einzelnen auf die Größe eines Staubkornes schrumpft, dem lediglich ein Bruchteil einer Sekunde zur Verfügung steht. Die Hirnforschung glaubt an eine definitive Determination des menschlichen Daseins, hält das Gehirn für eine Maschine, die letztlich Freiheit im Denken und Handeln ausschließt. Pragmatische Philosophie glaubt, daß Glück und Spaß die eigentlichen Lebensziele seien. Die Theologie kann sich von vielen alten „Ikonen“ nicht trennen. Diesen Thesen tritt das Buch entgegen und stellt fest, daß der einzelne Wert und Würde hat, entscheiden kann nach eigenem Willen und eigenen Vorgaben. Er muß selbst nach Sinn und Ziel suchen. Er trägt Verantwortung für sich selbst und die anderen. Er bewertet und nutzt die Realitäten unter den Bedingungen von Raum und Zeit, gestaltet sein Leben nach seinen persönlichen Vorgaben. Anfragen richten sich an die Naturwissenschaft und nachdrücklich an Philosophie und Theologie. Wer sich als Geschöpf erkennt und weiß, wird einen Schöpfer vermuten. Zur Wirklichkeit des Lebens zählt der Tod. Über ihn findet sich in der physikalischen Welt nichts. Er kann, aber muß nicht das letzte sein. Glauben öffnet Grenzen. Im Buch wird versucht, das angedeutete Spektrum des Lebens auszuleuchten, Metaphysik einzubinden.

Über “Leben – Denken – Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn”

Das Bundesamt für magische Wesen weist den gemeinen Bürger und die gemeine Bürgerin draußen im Lande darauf hin, dass “Leben – Denken – Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn” von Felix Böcker für Leser und Leserinnen Jahren deutliche Spuren von Religion und Aberglauben enthält. Es unterliegt den Regeln der FMSK zum Schutz der (nicht-)magischen Jugend und Allgemeinheit vor geweihten Röckchenträgerm.

Es erschien am 09.08.2006 im Deutscher Wissenschaftsverlag.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf “Leben – Denken – Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn” seinem Bildungsauftrag nach, die Eltern junger Vampire, Dämonen und Halbdämonen, Elfen sowie weiterer Pubertiere auf die Gefahren hinzuweisen, die von Religion, religiösen Institutionen und dem organisierten religiösen Verbrechen ausgeht. Im Autorenporträt von Felix Böcker finden Sie weitere Publikationen.

Religion und Drogen gefährden gleichermaßen die geistige, seelische und körperliche Unversehrtheit von Kindern und Jugendlichen. Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen.

Lesen Sie Bücher von Felix Böcker nur zusammen mit Ihren Kindern

Junger Werwolfwelpe, der zu Büchern wie „Leben - Denken - Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn“ von Felix Böcker eher Abstand hält und vom Bundesamt für magische Wesen in letzter Minute vor dem organisierten religiösen Verbrechen in Sicherheit gebracht wurde. (Foto: Barbara Frommann)
Junger Werwolfwelpe, der zu Büchern wie „Leben – Denken – Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn“ von Felix Böcker eher Abstand hält und vom Bundesamt für magische Wesen in letzter Minute vor dem organisierten religiösen Verbrechen in Sicherheit gebracht wurde. (Foto: Barbara Frommann)
Der BAfmW-Beauftragte für das Sekten- und Kirchenunwesen rät Eltern, dem Nachwuchs Bücher religiös imprägnierter Autoren und Autorinnen nicht ohne Aufsicht zugänglich zu machen und lieber gute und spannende Fantasybücher zu empfehlen. Wir haben auch tolle schwule Liebesromane aus der Homo-Hölle sowie spannende Fantasyromane.

Brutale religiöse Geschichten über Hexenverbrennung, Jünglinge in Feueröfen, Kreuzigungen im Namen von Vätern, die sich nicht um ihre Söhne kümmern, Kreuzzüge sowie andere kirchliche Horrorgeschichten können bei Kindern und Jugendlichen schwere Alpträume, Ängste und Depressionen verursachen. Lassen Sie Ihre Kinder lieber einen guten Fantasyroman lesen.

Ebenso sind traumatisierende Begegnungen mit religiösen Gefährdern wie Joachim Kardinal Meisner und den geweihten Röckchenträgern des organisierten religiösen Verbrechens aus dem Katholischen Staat und dem Evangelikalen Emirat gefährlich nicht nur für junge Vampire, Dämonen, Werwölfe und Hexen.

Der Dämon vom Amt rät Eltern junger Vampire, Dämonen, Hexen und Magier, religiöse Bücher wie „Leben - Denken - Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn“ nur zusammen mit den Kindern zu lesen. Es ist nur Fantasyliteratur. (Foto: Barbara Frommann)
Der Dämon vom Amt rät Eltern junger Vampire, Dämonen, Hexen und Magier, religiöse Bücher wie „Leben – Denken – Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn“ nur zusammen mit den Kindern zu lesen. Es ist nur Fantasyliteratur. (Foto: Barbara Frommann)
Nehmen Sie auch diffuse Ängste junger Werwolfwelpen, Hexen, Vampirgirlies und Vampirboylies ernst, wenn der bissige Nachwuchs nicht ins Bett oder in seine Gruft will, weil er Angst vor dem Priester unter dem Bett oder der Nonne im Schrank hat. Versichern Sie ihren Kindern, dass das Bundesamt für magische Wesen den Katholischen Staat und seine gefährlichen Katholiban sowie Islamisten, Salachristen und andere religiöse Gefährder stets beobachtet.

Sie sind stets willkommen im Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen. Dort gibt es viele gute schwule Bücher und erste Hilfe bei einer Infektion mit den Legionellen Christi und Beratung! Religion ist heutzutage wirklich heilbar! Niemand muß heutzutage mehr an Religion erkranken.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Marke

Deutscher Wissenschaftsverlag

Gewicht 166 g
Größe 15 × 21 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Leben – Denken – Glauben. Bemerkungen zu Sein und Sinn“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
186 Rezensionen