Märchen rund um die Schafberge

Autoren:Joachim Lagemann

7,80 

  • Hardcover : 250 Seiten
  • Verlag: Make a book
  • Autor: Joachim Lagemann
  • Übersetzer:
  • Auflage: 2., erw. Neuauflage, erschienen am 23.04.2013
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-943054-33-0
  • ISBN-13: 978-3-943054-33-0
  • Größe: 20,8 x 14,8 cm
  • Gewicht: 425 Gramm

Lieferzeit: sofort lieferbar, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Artikelnummer: 9783943054330 Kategorien: Bücher, Romane und Fachliteratur, Märchen und Sagen Schlagwörter: Legenden, märchen, Sagen
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Fantasy Roman "Märchen rund um die Schafberge" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Fantasy Roman “Märchen rund um die Schafberge” im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Was sind sie eigentlich? Jedes Volk besitzt sie. Sie sind eine der ältesten Literaturgattungen, die die Menschheit besitzt und umfassen nahezu das gesamte Spektrum menschlicher Vorstellungen und Beziehungen. Ein wesentlicher Zug an ihnen ist der, dass sie der menschlichen Fantasie freien Lauf und Entfaltung gewähren. Die unmöglichsten Dinge kommen in ihnen vor: Pflanzen und Tiere können sprechen. Entfernungen spielen keine Rolle. Verwandlungen in Tiere und Pflanzen finden statt. Tote Materie wird belebt usw. Gerade die letztgenannten Dinge haben bei uns aufgeklärten Menschen Kritik hervorgerufen. ‘Erzähl’ mir keine Märchen’, sagen wir häufig und rücken so die Märchen in die Nähe von Lügengeschichten à la Münchhausen. Gerade in den letzten 100 Jahren haben sich die Märchen diesen Vorwurf des Unwahren gefallen lassen müssen und sind dadurch stark abgewertet, ja sogar verächtlich gemacht worden. Wer glaubt heute noch an Märchen? Bestenfalls Kinderkram. Und genau an diesem Punkt müssen wir wieder umdenken, ob wir wollen oder nicht; denn es hat sich neuerdings herausgestellt, dass er sehr viele – nicht alle – der in ihnen vorgestellten Dinge und Personen tatsächlich gibt, so u. a. Feen, Elfen, Zwerge, Gnome, Kobolde, Schratte, das sind haarige Waldgeister, Trolle, Najaden, Undinen, Nixen, Salamander (Feuergeister), Sylphen (Luftgeister), Baumgeister usw. Alle sind wirklich vorhanden und keine Fantasiegestalten. Des Weiteren: Entfernungen und Geschwindigkeiten spielen bei ihnen keine Rolle. Verwandlungen sind möglich. Es gibt die Todesfeen (banshees), die den Tod eines Menschen voraussagen, der dann wirklich eintritt. Das berühmt-berüchtigte Irreführen von Menschen ist ihnen möglich, ferner das Herbeischaffen von Geld bzw. das Verschwindenlassen oder auch das Hindurchgehen durch geschlossene Fenster, Türen oder auch durch Wände, das Erteilen von sicher eintreffenden Ratschlägen usw. Alle diese Dinge sind mittlerweile hundertfach bezeugt. Ich zitiere jetzt einmal aus dem Buch ‘Wahre Erlebnisse mit Elfen und Zwergen’ von Marjorie Johnson. Dort heißt es: ‘Diese Buch enthält die verblüffendsten und am genauesten belegten Erfahrungsberichte von zahllosen Menschen aus aller Welt. Menschen, die teilweise schockiert waren über das, was ihnen widerfuhr. Menschen, die zuvor die Existenz von Elfen oder Zwergen ins Reich der Fabeln und Märchen verwiesen hatten, mussten sich nach ihren geradezu unglaublichen Erlebnissen eingestehen – Naturgeister gibt es tatsächlich!’ Wie aber kommt es, dass die allermeisten Menschen noch nie eine Begegnung mit ihnen gehabt oder sie überhaupt zu Gesicht bekommen haben? Alle diese Geister leben auf einer anderen Ebene als wir Menschen. Während wir auf der materiellen Ebene leben, leben sie auf einer, die zwischen unserer und der astralen Ebene liegt. Zeigen oder bewegen sie sich mal auf unserer Ebene, so können sie sich nach Belieben blitzschnell ‘entmaterialisieren’ und wie gesagt durch Fenster, geschlossene Türen und durch Wände verschwinden. Dies lässt darauf schließen, dass es nichts Festes gibt, weder Holz, Steine, Metalle oder überhaupt unsere Materie, sonst wären diese Dinge schlechterdings nicht möglich. Unsere Augen nehmen jedoch nur eine begrenzte Schwingungszahl auf. Viele Leute weigern sich, an Naturgeister zu glauben, weil sie sie nicht sehen können. In Wirklichkeit sind auch wir unsichtbarer Geist und können uns nur deshalb gegenseitig sehen, weil wir uns vorübergehend in einem individuellen Körper materialisiert haben, um eine Weile auf der Erdenebene funktionieren zu können. Es gibt um uns herum unendlich viele Wesen, die wir nicht sehen, da sie auf einer unterschiedlichen Wellenlänge schwingen. Und nun noch ein letztes Wort zu unseren Märchen. In ihnen tauchen hin und wieder auch Riesen und Drachen auf. Frage: Hat es sie jemals gegeben? Ja! Ob es auch einäugige Riesen (Polyphem) gegeben hat, ist nicht ganz sicher; aber die andern werden sogar in der Bibel erwähnt im ersten Buch Mose. Es gab sie tatsächlich. Ich verweise hier auf das Buch ‘Darwins Irrtum’ von Dr. Zillmer, ein Bestseller mittlerweile. Ähnliches gilt für die Drachen. Auch hier ist inzwischen festgestellt worden, dass Menschen und Drachen, d. h. Dinosaurier, tatsächlich zusammen auf der Erde gelebt haben und das vor ein paar Tausend Jahren. Bislang wurde stets gelehrt, die Dinosaurier seien vor 65 Millionen Jahren ausgestorben. Das ist falsch. So viel zum neuesten Stand der Märchenforschung. Die Märchen in diesem Buch sind noch in der uns altbekannten und wohlvertrauten Art geschrieben, mit Ausnahme des letzten ‘Le Château Bien-aimè’, in dem ein neuer Weg versucht wird.

 

Über “Märchen rund um die Schafberge”

Immer unterwegs für gute Fantasy Romane wie "Märchen rund um die Schafberge". (Foto: BafmW)
Immer unterwegs für gute Fantasy Romane wie “Märchen rund um die Schafberge”. (Foto: BafmW)
 Der Fantasy Roman “Märchen rund um die Schafberge”, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Joachim Lagemann. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Werwölfe, aber auch Hexen und Magier nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 23.04.2013 bei Make a book.

Der Fantasy Roman “Märchen rund um die Schafberge” ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Fantasy Roman geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf den Fantasy Roman “Märchen rund um die Schafberge” seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches “Nicht mit uns!” entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von “Märchen rund um die Schafberge” die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Fantasy Roman eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse Gefährder” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

Bestellen Sie Bücher von Joachim Lagemann online

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Fantasy Romane von Joachim Lagemann und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen. Für gute ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht queer schreibenden Autoren dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch über geplante Fantasyromane zur Verfügung.

 


Wie ist Ihre Meinung zu “Märchen rund um die Schafberge”?

Hat Ihnen “Märchen rund um die Schafberge” gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Fantasy Romane und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf “Reviews” direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Marke

Make a book

Gewicht 425 g
Größe 14.8 × 20.8 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Märchen rund um die Schafberge“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
95 Rezensionen