Selbsterlösung durch Erkenntnis

17.50

  • Taschenbuch : 98 Seiten
  • Verlag: Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag
  • Autor*in: Ostheim, Martin R von
  • Übersetzer*in:
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-7965-2894-5
  • ISBN-13: 978-3-7965-2894-1
  • Größe und/oder Gewicht: 19,5 x 12,0 cm

Lieferzeit: Lieferbar

Artikelnummer: 9783796528941 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , Product ID: 64197

Beschreibung

BONN (BAFMW) – Die Gnosis als Weg zur Erkenntnis Wer möchte nicht nach Erkenntnis streben? Gnostikerinnen und Gnostiker finden sie in ihrer Religion. Die Gnosis eröffnet ihnen eine neue, geistige Welt. Sie können die Welt des Materiellen verlassen und sich selber in die Welt der Äonen erlösen. Die Gnosis ist eine Religion unbekannten Ursprungs, die sich im zweiten Jahrhundert n. Chr. im gesamten Mittelmeerraum verbreitet hat. Das griechische Wort gnà´sis bedeutet Erkenntnis – und das ist auch das Ziel der Gnosis und ihrer Vertreter. Gnostikerinnen und Gnostiker versuchen, durch Studium der gnostischen Schriften und gnostischen Kult, in Form einer persönlichen Er-kenntnis Antworten auf die großen Fragen der Menschheit zu erlangen. Die Erkenntnis, woher wir kommen und wohin wir gehen, was der Urgrund unseres Seins ist, ist für Gnostiker eine Befreiung aus der diesseitigen, materiellen Welt und führt zur Selbsterlösung in eine neue, geistige Welt. Doch Gnostikerinnen und Gnostiker können am Pléroma, der Welt der Äonen, bereits hier vorweg Anteil nehmen. Ein Erlöser wird nicht benötigt. Christliche Kirchenväter haben gnostische Schulen vehement bekämpft. Diese waren eine Bedrohung für das junge Christentum. Gnostiker haben ihre Lehren aus dem Christentum und verschiedenen philosophischen Strömungen zusammengetragen. Den meisten gemeinsam ist die Annahme eines höchsten, vollkommenen Gottes und eines unvollkommenen Schöpfergottes, Demiurg genannt, der die materielle Welt und die Menschen erschaffen hat. Manchmal wird der Demiurg mit dem Gott des Alten Testaments identifiziert. Alle Menschen tragen in sich einen göttlichen Funken des höchsten Gottes. Diesen gilt es zu entdecken und sich aus dem negativ gedeuteten Materiellen in die geistige Welt zu retten – in den Texten wird dies oft bildhaft mit Licht und Dunkelheit oder Nebel und klarer Sicht umschrieben. Martin von Ostheim stellt in diesem Buch die Gnosis Valentinus´ und seinem Schüler Ptolemaios vor. Aus dem Inhalt: Einleitung Der Weg zur Erkenntnis: Aufnahme und Umdeutung von Philosophie und Religion Die gnostischen Äonen 1. Die Entstehung des Pléroma 2.Die Zahlen der Neupythagoreer 3. Die Äonen als platonische Abbilder 4.Die Äonen und die Zeit 5. Die Äonen und der Prolog des Johannesevangeliums 6. Stoische und mittelplatonische Wurzeln der Ogdoà¡s 7. Die Namen der Äonen der Dekà¡s und der Dodekà¡s 8. Der Bezug der Namen der Äonenpartner zueinander 9. Emanation: Festlegung der Hierarchie 10. Der Weg aus dem Pléroma Der Fall der Weisheit und die Entstehung der Materie 1. Der Fall der Sophà­a 2. Die Emanation von Jesus als Äon Die Kosmogonie und die Lehre der drei Welten 1. Die drei ousà­ai 2. Die Formung des Materiellen 3. Die Entstehung der Urelemente Der Mensch als dreiteiliges Wesen: Erkenne dich selbst! Das Leben nach dem Tod und die gnostische Erlösung Anhang 1: Stammbaum der Äonen Anhang 2: Sachregister Literaturverzeichnis / Nachweis

Über diese Dokumentation zur Gefährderabwehr

Die vorliegende Veröffentlichung „Selbsterlösung durch Erkenntnis“ , eine Fallakte aus dem Referat FMSK 18 (Religiöses), beschäftigt sich mit dem Leben und der Situation von Mitbürger*innen nichtmagischer Provenienz sowie ihrer Interaktion mit Gefährdern wie J. Ahwe, G. Ott und A. Llah sowie deren jeweiliger Fans, Conventions und Fanclubs, darunter einige extremistische Vereinigungen.

Diese in ihrer Bedeutung für die Aufklärung der Eltern junger und friedlicher Vampire, Werwölfe, Gestaltwandler sowie Magier, Elfen, Incuben und anderer magischer Wesen nicht hoch genug einzuschätzende Publikation erschien am und wurde herausgegeben von Schwabe Verlagsgruppe AG Schwabe Verlag.

Die vorliegende Publikation ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als religiöse Literatur, Horror Fantasy, Gruselkrimi oder Splatter Roman geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf diese Publikation seiner ureigensten Pflicht nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über die Gefahr aufzuklären, die von schlecht integrierten und mit wenig bis gar keiner sozialer Kompetenz versehenen Personen wie Benedikt XVI., Erika Steinbach, Kalif Al Bagdadi, Beatrix von Storch und anderen religiösen Gefährdern ausgeht.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Eltern junger magischer Mitbürger*innen darauf hin, dass es nicht ratsam ist, sog. religiöse Literatur unkommentiert in die Hände junger Vampire, Dämonen, Werwölfe, Elfen und Hexen zu geben. Lesen Sie Bücher wie Bibel, Koran, Thora und sandere sog. heilige Bücher nur zusammen mit Ihrem Nachwuchs und erklären den jugendlichen Zuhörern, dass es sich bei „Heiligen Büchern“ nur um – noch dazu schlechte – Fantasyliteratur handelt.

Der gemeine Bürger ist gemäß der Transparenz behördlicher Vorgänge sowie zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel im Bundesamt für magische Wesen in Bonn stets willkommen. Für Expert*innen, die für ihre fachbezogene Publikation einen Verlag suchen, sowie für ein aufklärendes Gespräch über Mitbürger magischen Ursprungs, Erfahrungsaustausch im friedvollen und befruchtenden Verkehr miteinander, sei es nun mit Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hex*innen und Magier*innen sowie Pubertiere und Philipp Amthor, finden unsere Fachberater bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Information

Gewicht160 g
Marke

Das könnte dir auch gefallen …