Willkommen im Bundesamt für magische Wesen!

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 

The first cut

SKU: 9783940818058
Product by:
4.71 out of 5 based on 7 customer ratings
7 Review(s)Write a review
Our Price

8,99 15,50 

Product Highlights

  • Taschenbuch : 215 Seiten
  • Verlag: Himmelstürmer Verlag
  • Autor: Christian Weichselbraun
  • Auflage: 1. Aufl., erschienen am 01.09.2008
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-940818-05-4
  • ISBN-13: 978-3-940818-05-8
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
  • Größe: 14,8 x 20,9 cm
  • Gewicht: 300 Gramm
Auswahl zurücksetzen
Quantity:

Beschreibung

Schwule Liebesromane wie "The first cut" von Christian Weichselbraun liefert unser Weihnachtsengel aus Bonn überallhin. Auch in die Homo-Hölle. (Foto: Barbara Frommann)
Schwule Liebesromane wie „The first cut“ von Christian Weichselbraun liefert unser Weihnachtsengel aus Bonn überallhin. Auch in die Homo-Hölle. (Foto: Barbara Frommann)

BONN (BAfmW) – Jonar ist ein junger Schwuler, der ein wenig unter seinem merkwürdigen Namen und zu geringem Selbstbewusstsein leidet. Da trifft er auf Tobias und es ist Liebe auf den ersten Blick. Voller Glück ist Jonar sich sicher, den Partner für ein perfektes Leben gefunden zu haben.

Doch dann kommt alles anders als erwartet. Tobias beendet die Beziehung und hinterlässt einen am Boden zerstörten Jonar. Fortan interessieren diesen weder die Arbeit, noch seine Großmutter oder die Schwangerschaft seiner besten Freundin Linde. In einem Taumel der Selbstzerstörung setzt Jonar sein ganzes bisheriges Leben aufs Spiel. Er ertränkt seinen Kummer in Alkohol, lenkt sich durch Ausgehen und Sex ab.

Nicht einmal der hübsche und sensible Krankenpfleger David schafft es, Jonar auf andere Gedanken zu bringen. Es scheint kein Ende in Sicht. Doch dann kommt es zu Komplikationen bei Lindes Schwangerschaft und Jonar selbst gerät beim Cruisen in Lebensgefahr. Im Angesicht dieser Probleme erkennt Jonar endlich, dass es Wichtigeres gibt, als Selbstmitleid.

Denn das Leben nimmt keine Rücksicht auf innere Verletzungen. Es geht einfach weiter. Mit voller Wucht.

 

Über „The first cut“

Der schwule Roman „The first cut“ von Christian Weichselbraun erschien am 01.09.2008 im Himmelstürmer Verlag und ist im Onlinebuchshop des Bundesamtes für magische Wesen bestellbar.

Der Onlinebuchshop Bundesamt für magische Wesen setzt sich mit dem Angebot an schwuler Literatur, darunter schwule Liebesromane wie „The first cut“ für Leser und Leserinnen ab 14 Jahren, für die Sichtbarkeit und Rechte der LGBTIQ-Community ein und setzt damit rechten Hasspredigern, Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ entgegen.

Unsere Weihnachts(b)engel weisen bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. „Religiöse Gefährder“ hin, die dafür bekannt sind, das Leben queerer Menschen zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe!

 

Bestellen Sie schwule Liebesromane online

Bestellen Sie schwule Liebesromane wie "The first cut" online. Aber ersparen Sie sich das Verkehrschaos in Bonn.
Bestellen Sie schwule Liebesromane wie „The first cut“ online. Aber ersparen Sie sich das Verkehrschaos in Bonn.

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte schwule Liebesromane auch abholen. Wir freuen uns immer über ein Gespräch zu schwulen Themen, u.a. zum Thema Gendern in Sprache und Literatur jenseits der linkisidentitären „Generation beleidigt“.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht queer schreibenden Autoren dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

 


Wie ist Ihre Meinung zu The first cut?

Hat Ihnen der Gay Romance Roman „The first cut“ gefallen? Christian Weichselbraun und wir würden uns freuen, wenn Sie den schwulen Liebesroman bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf „Reviews“ direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.


Besuchen Sie auch unsere Themen-Buchshops, Autoren-Blogs und Portale:

Gay Book Fair (Schwule Romane, queere Sachbücher und Blog zu schwulen Themen)

Elitevampire (Sachbücher und Romane rund um Vampire und Fantasy-Modelshootings)

Honighäuschen (Fragen zu Bienen, Wespen, Hornissen und Wildbienen)

Hagen Ulrich (Autorenblog mit Fantasy für schwule Jugendliche)

Schöner morden mit dem Bundeslurch (Krimis und Thriller)

Zusätzliche Informationen

Gewicht 300 g
Größe 14.8 × 1.3 × 20.9 cm
Buchformat

ePub, Kindle, pdf, Softcover

7 Bewertungen für The first cut

4,7
Basierend auf 7 Bewertungen
5 Sterne
85
85%
4 Sterne
0%
3 Sterne
14
14%
2 Sterne
0%
1 Stern
0%
  1. cerusker

    Unbegreilfich wie diese guten Bewertungen erfolgen konnten. Ich habe hier einen Einblick in das Leben eines egoistischen Alkoholikers erhalten und muss sagen, es hat mich teilweise echt abgestoßen. So etwas braucht man zumindest nicht, wenn man sich beim Lesen entspannen möchte. Schade.

    (0) (0)
  2. bookaholic

    Ein wunderbares Buch über die Liebe, über Enttäuschungen und über das Leben selber. Mit viel Humor und Feingefühl wird die Geschichte der ersten großen Liebe erzählt. Durch den einfühlsamen Schreibstil fühlt man sich gleich mit dem Protagonisten verbunden und kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Freue mich schon auf ein weiteres Buch!

    (0) (0)
  3. vision ems

    The first cut war für mich wie ein Spiegel in das eigene Leben. Situationen mit denen ich mich selber konfrontiert fühle oder fühlte, werden authentisch wiedergegeben von einem Autor mit viel Gefühl und Gespür für die kleinen Probleme, die zu richtig mächtig großen auswachsen können. Eine Hilfestellung jede Situation als Herausforderung zu sehen und zum Anlass zu nehmen aus den eigenen Fehlern und Schwächen zu lernen und so den Profit für sein eigenes Leben daraus zu ziehen. Sich immer wieder anzunehmen, auch wenn man in die selben Fehler zurückfällt. Eine Liebesgeschichte wie sie das Leben schreibt ohne sie nur durch die rosarote Brille zu betrachten. Lesestoff für alle, die versucht sind in Selbstmitleid zu ertrinken genauso wie für jene die einen Kick brauchen um endlich den Mut zu fassen etwas zu verändern. Sehr empfehlenswert!!!

    (0) (0)
  4. Ilora

    Ein Freund empfahl mir dieses Buch – und nun habe ich es schon zum zweiten Mal gelesen!
    Gespickt mit Wortwitz, dass ich des öfteren laut auflachen musste, aber auch mit Tiefgang ist es leicht und schön zu lesen.
    Ich freue mich schon über weitere Werke des Autors!

    (0) (0)
  5. Gerald W.

    Der Autor schafft es durch die realitätsnahe Geschichte und seinem erfrischenden Schreibstil – vollgespickt mit humoristischen Anspielungen und Situationskomik – den Leser von der ersten Seite an zu fesseln. Gleich nach Erhalt konnte ich das Buch nicht mehr weg legen und gerne blättere ich noch darin um einzelne Passagen nochmals zu lesen. Ich kann dieses Buch nur jedem weiter empfehlen und bin schon gespannt auf einen weiteren Roman des Autors.

    (0) (0)
  6. pseudonymous

    Nachdem ich die ersten Seiten von The First Cut gelesen hatte, waren auch die restlichen Seiten nicht mehr lange sicher – jeder Absatz ist gespickt mit Wortwitz und Anspielungen, die mich zum Weiterlesen drängten und mich immer wieder auflachen ließen. Konnte das Buch bis tief in die Nacht nicht weglegen. Von der Story her ist The First Cut sehr realitätsnah, was den Leser ermöglicht, sich gut in das Leben und Erleben des Hauptdarstellers hineinzuversetzen.
    Aufgrund des Humors und der eingängigen Geschichte, kann ich The First Cut nur weiterempfehlen.

    (0) (0)
  7. Komparatist

    Mit dem Roman „The first cut“ aus der Reihe „Junge Liebe“ ist dem Autor Christian Weichselbraun ein erfrischendes Erstlingswerk gelungen. Mit einem jungen, ungezwungenen Schreibstil wird die Geschichte des schwulen Jonar erzählt, der – viele werden sich darin wiedererkennen – neben durchtanzten Partynächten und One-Night-Stands probiert, sein Leben in neue (geregeltere) Bahnen zu lenken.

    (0) (0)
Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Abbrechen

Q&A

Es sind noch keine Fragen vorhanden

Eine Frage stellen

Deine Frage wird von einem Mitarbeiter der Filiale oder anderen Kunden beantwortet.

Vielen Dank für die Frage!

Mail

Deine Frage ist eingegangen und wird bald beantwortet. Bitte reiche die gleiche Frage nicht noch einmal ein.

Fehler

Warning

Beim Speichern deiner Frage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte melde ihn dem Website-Administrator. Zusätzliche Informationen:

Eine Antwort hinzufügen

Vielen Dank für die Antwort!

Mail

Deine Antwort ist eingegangen und wird bald veröffentlicht. Bitte reiche die gleiche Antwort nicht noch einmal ein.

Fehler

Warning

Beim Speichern deiner Frage ist ein Fehler aufgetreten. Bitte melde ihn dem Website-Administrator. Zusätzliche Informationen: