Volucer 1 – Buch Helena

14.9917.90

  • Gebundene Ausgabe: 248 Seiten
  • Herausgeber: Bundesamt für magische Wesen
  • Vorwort: Edmund F. Dräcker
  • Verlag: Bundeslurch Verlag
  • Auflage: 1 (1. September 2018)
  • Sprache: Deutsch
  • Ebookformate: Kindle, epub und pdf
  • ISBN-13: 978-3-96350-005-3 (Print)
  • ISBN-13: 978-3-96350-305-4 (epub)
  • ISBN-13: 978-3-96350-605-5 (ePDF)
  • Satz: Klartext Medienwerkstatt GmbH, Essen
  • Umschlaggestaltung: Frank Münschke dwb, Essen
  • Covermotiv: Justyna Rerak
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 12 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 15,5 x 1,8 x 21,5 cm

Lieferzeit: Sofort versandfertig, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Auswahl zurücksetzen
Artikelnummer: 978-3963500053 Kategorien: , Schlüsselworte: , , , Product ID: 16477

Beschreibung

Helena lebt ein nur allzu normales Leben. Sie hat einen guten Job, lebt mit ihrem Freund zusammen und hat, nach einer Kindheit voller Pflegefamilien, dank ihrer Beziehung und ihrer besten Freundin eine Familie gefunden.

Die Beziehung zu Patrick endet jedoch. Am gleichem Abend wird Helena mit ihrer besten Freundin überfallen und am nächsten Tag verfolgt sie ein Mann, den sie bald zur Rede stellt. Maurice stellt sich als Volucer vor, doch Helena kann ihm kein Wort glauben. Sie schiebt seinen Besuch und das Gerede von Volucern und Engeln auf eine Gehirnerschütterung, die sie durch den Überfall sicher hatte. Unverhofft taucht noch ein weiterer, viel älterer Mann auf, der Maurices Geschichte bestätigt. Amüsiert hält Helena beide für eine Halluzination und ignoriert die beiden schnell. Erst am nächsten Tag, als sie eine Visitenkarte in ihrem Wohnzimmer findet, beginnt Helena über die beiden nachzudenken. Ausschlaggebend ist für sie, die Erwähnung ihres Vaters, den Helena nie kennen gelernt hatte. Sie geht zu der Adresse, die auf der Visitenkarte steht und lernt von Gabriel, dem älteren Mann, der sie besucht hatte, etwas über ihren Vater. Somit erfährt sie auch, dass sie von den Nephilim abstammt, jedoch, wie ihr Vater, zu den Volucern gehört.

Für Helena beginnt ein komplett neues Leben, in dem sie viel über Engel, Nephilim und Volucer lernt und deren Einfluss auf die Menschen.

Dadurch, dass Helena von den Nephilim abstammt und ihre Kräfte sich offenbart hatten, versuchen die Nephilim ebenfalls Helena auf ihre Seite zu bringen. Bald schon wird sie von einigen von ihnen angegriffen und erkennt die Gefahr, die von ihnen ausgehen kann. Allerdings gibt es auch ein schwarzes Schaf in ihren eigenen Reihen. Maurice, der sich Helena angenommen hat und ihr alles in den Hallen, dem Wohn- und Trainingsort der Volucer, zeigt, macht sie bald auf Tristan aufmerksam. Dieser ist alleine durch sein Aussehen auffällig, auch sein Verhalten ist alles andere als offen. Für Maurice und viele andere ist es offensichtlich, dass Tristan, trotz seiner Herkunft als Volucer, zu den Nephilim gehören will. Das größte Indiz dafür ist, dass er seinen besten Freund im Haus der Nephilim getötet haben soll.

Über diese Dokumentation aus dem urbanen Bonn

Volucer Band 1 Buch Helena

Volucer Band 1 Buch Helena

Die vorliegende mehrteilige fantastische Dokumentation „Volucer 1 Buch Helena“, ein Bericht aus Bonn über Aktivitäten von Engeln, ihrer Gegenspieler und Nachfahren, wurde erarbeitet und verfasst von Jenna Oellrich. Dieser in seiner Bedeutung für die allgemeine Bildung nicht hoch genug einzuschätzende Bericht wird vom Bundesamt für magische Wesen herausgegeben und erschien am 29.08.2018 im amtseigenen Bundeslurch Verlag, einem renommierten Sachverständigenbüro, welches zahlreiche Expert*innen und Gutachter*innen beschäftigt.

Das Gutachten ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Diese online bestellbare Fachpublikation, dem unaufgeklärten Bürger auch als Gay Urban Fantasy Roman geläufig, kann zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abgeholt werden und wird auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf diese Veröffentlichung seiner ureigensten Pflicht nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger*innen, vulgo Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, Pubertiere und Trolle bis hin zu Markus Söder aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ entgegenzuschleudern.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf seine Therapie- und Austeigerprogramme für sog. „Religiöse“ hin, die dafür bekannt sind, harmlosen und gut integrierten Vampiren und Werwölfen sowie anderen Mitbürgern das Leben zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe!

Der gemeine Bürger ist gemäß der Transparenz behördlicher Vorgänge sowie zum Nachweis der Verwendung öffentlicher Mittel im Bundesamt für magische Wesen in Bonn stets willkommen. Für Expert*innen, die für ihre fachbezogene Publikation einen Verlag suchen, sowie für ein aufklärendes Gespräch über Mitbürger magischen Ursprungs, Erfahrungsaustausch im friedvollen und befruchtenden Verkehr miteinander, sei es nun mit Werwölf*innen, Vampir*innen, Dämon*innen, Elf*innen, Hex*innen und Magier*innen sowie Pubertiere und Markus Söder, finden unsere Fachberater bei einem Käffchen fast immer Zeit.

Zusätzliche Information

Gewicht600 g
Größe15.5 × 1.8 × 21.5 cm
Buch

, , ,

Marke

Das könnte dir auch gefallen …