Weinrot

geprüfte Gesamtbewertungen (18 Kundenbewertungen)

14,95 

  • Softcover : 317 Seiten
  • Verlag: Dead Soft Verlag
  • Autor: A. C. Lelis
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 01.03.2008
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-934442-39-0
  • ISBN-13: 978-3-934442-39-9
  • Größe: 21,0 x 14,8 cm
  • Gewicht: 297 Gramm

Lieferzeit: sofort lieferbar, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Artikelnummer: 9783934442399 Kategorien: , , Schlagwörter: , , , ,
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Gay Fantasy Roman "Weinrot - Farbe der Begierde" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Gay Fantasy Roman “Weinrot – Farbe der Begierde” im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)

BONN (BAfmW) – Benjamin verliebt sich bereits mit acht Jahren in seinen geheimnisvollen Nachbarn. Mit 15 traut er sich endlich, den wunderschönen Mann anzusprechen und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihm.

Doch Gabriel ist mehr als er zu sein scheint. Was verbergen er und sein ständiger Begleiter Niklas? Schnell wird Benjamin klar, dass er mit dem Feuer spielt. Die Situation eskaliert, Benjamin wird Opfer eines gewaltätigen Übergriffs.

Jahre später begegnet er den Männern wieder. Benjamin hat sich verändert, und dieses Mal glaubt er, das Spiel bestimmen zu können. Ein fataler Irrtum.

Über “Weinrot – Farbe der Begierde”

EliteVampire.de - das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau geförderte und vom Bundesamt für magische Wesen unterstützte Partnervermittlungsprogramm für Vampire
EliteVampire.de – das von der Kreditanstalt für Wiederaufbau geförderte und vom Bundesamt für magische Wesen unterstützte Partnervermittlungsprogramm für Vampire

Der Vampirroman “Weinrot – Farbe der Begierde”, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen mit einem Bedürfnis nach alternativer Ernährung auf Basis von Hämoglobin, wurde erarbeitet und verfasst von A. C. Lelis. Dieser in seiner Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire und Halbvampire nicht hoch genug einzuschätzende Vampirroman erschien am 01.03.2008 und wurde herausgegeben vom Dead Soft Verlag.

Der Vampirroman  “Weinrot – Farbe der Begierde” ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Bücher über Vampire geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen – Referat Vampire und Halbvampire in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf den Gay Fantasy Roman “Weinrot – Farbe der Begierde” seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches “Nicht mit uns!” entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von “Weinrot – Farbe der Begierde” die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Gay Fantasy Roman über Vampire und Halbvampire eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse Gefährder” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

Bestellen Sie Vampirbücher von A. C. Lelis online

Junger Vampir beim Posen auf seinem Bike, nachdem seine letzte Mahlzeit zuviel Testosteron im Blut hatte. (Foto: Barbara Frommann)
Junger Vampir beim Posen auf seinem Bike, nachdem seine letzte Mahlzeit zuviel Testosteron im Blut hatte. (Foto: Barbara Frommann)

Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Gay Fantasy Romane von A. C. Lelis und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen. Für gute Gay Fantasy Romane ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht Autoren, die Bücher über Vampire und andere Fantasygenres schreiben, gern für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.


Wie ist Ihre Meinung zu “Weinrot – Farbe der Begierde”?

Hat Ihnen “Weinrot – Farbe der Begierde” gefallen? A. C. Lelis und wir würden uns freuen, wenn Sie den Vampirroman bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Gay Fantasy Romane und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf “Reviews” direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Marke

Dead Soft Verlag

Gewicht297 g
Größe21 × 1,8 × 14,5 cm

18 Bewertungen für Weinrot

4,7
Basierend auf 18 Bewertungen
  1. Anonym

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Benjamin verliebt sich bereits mit 8 Jahren in seinen geheimnisvollen Nachbarn. Mit 15 traut er sich endlich, den wunderschönen Mann anzusprechen und beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihm. Doch Gabriel ist mehr als er zu sein scheint. Was verbergen er und sein ständiger Begleiter Niklas? Schnell wird Benjamin klar, dass er mit dem Feuer spielt. Die Situation eskaliert, Benjamin wird Opfer eines gewalttätigen Übergriffs. Jahre später begegnet er den Männern wieder. Benjamin hat sich verändert, und dieses Mal glaubt er, das Spiel bestimmen zu können. Ein fataler Irrtum… Meine Meinung: Ich fand das Buch spitze und habe es drei Mal hintereinander durchgelesen! Wem “Ewiges Blut” von Simon Rhys Beck immer etwas wage und zu soft war, dem wird dieses Buch gefallen, da es das gleiche Thema behandelt. Trotz der klaren Sprache besteht nie die Gefahr, dass es ins pornographische abrutscht. Das Vampirthema wird auf eine vollkommen neue Art und Weise ausgelegt. Alles in allem ein gelungenes Buch. Ich hoffe auf weitere Romane des Autors!!!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Kara

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe das Buch schon vor über einem Jahr gekauft und es jetzt schon zum fünften Mal gelesen. Die Geschichte ist einfach nur genial und hat alles was ein gutes Buch braucht. Leider wurde das Buch von Seiten der Möchtegern-Kritiker total verrissen oO Was ich nun wirklich nicht verstehen kann. Das Buch ist eines der wenigen Bücher, die es schaffen sowohl Vampirfans als auch Leser von Schwulenliteratur zu begeistern so ging es mir jedenfalls, sonst würde ich nicht alle paar Monate das Buch aus dem Regal nehmen und es immer wieder mit größerer Begeisterung aufs neue Lesen. Leider gibt es kein neues Werk des Autors was ich persönlich äußerst schade finde. Ich persönlich kann Weinrot nur empfehlen. Ich gehe extra nicht auf die Geschichte an sich ein, um neu(gierige) Leser nicht den Spaß am Lesen dieses Buches zu nehmen. Nur so viel, es ist sehr ausführlich geschildert wie ein Vampir lieben kann, seiner Leidenschaft nachgibt und man bekommt beim Lesen nicht nur heiße Ohren sondern nach dem lesen auch schöne Träume

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Lady Banshee

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich habe jetzt einige Rezensionen zu diesem Buch gelesen und ich finde, keine trifft es so wirklich. In einer Rezension, die ich noch mit am besten fand, stand, dass AC Lelis einen jugendlichen Schreibstil hat, so dass man sich gut in Benjamin, den Hauptcharakter, hineinversetzen kann. Ich finde, es geht noch darüber hinaus. Der Erzählstil passt sich dem Protagonisten wunderbar an und wächst mit ihm mit. Der fünfzehnjährige Benjamin wählt eine ganz andere Sprache, als der fünfundzwanzigjährige am Ende des Buches. Das ist einer der Gründe, glaube ich, warum man als Leser so in den Bann des Buches gezogen wird und es nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich habe es selbst in einer Nacht durchgelesen und das Merkwürdige ist, es gehört zu den wenigen Büchern, die ich wirklich immer wieder lesen kann, auch wenn ich es schon fast auswendig kann. Vom Plot her ist eine reine Romanze, nicht viel mehr, doch das macht das Lesevergnügen wohl gerade so vergnüglich. Die Charakter sind lebensnah und sehr menschlich dargestellt. Selbst die Vampire habe ich noch nie so menschlich erlebt, wie in diesem Buch. Sie haben Bedürfnisse, die über das Blutsaugen hinausgehen. Ich finde nicht, dass sie zu sehr von den bekannten Klischees abgekupfert sind. Sie haben die notwendigen Eigenschaften: Blutdurst und ewiges Leben, ansonsten wurde aber auf die meisten weiteren Charakteristiken verzichten, wie zum Beispiel, Sonne, Holzpflock und Knoblauch. Es reicht eine Kugel, um sie zu töten. Daher wirken auch sie recht erfrischend natürlich und verletzlich. Zu beachten ist, dass es sich hierbei um ein Buch von einem kleineren Verlag handelt, qualitativ sehr sorgfältig aufbereitet, aber man merkt es hier und da dennoch (z.B. beim Preis). Ferner geht es teils ein wenig unmoralisch zu, so ist der Hauptcharakter zu Beginn der Geschichte erst 15 Jahre. Leser, die daran Anstoß nehmen könnten, dass man in diesem Alter schon sexuell aktiv ist, sollten ebenfalls Abstand vom Buch nehmen, auch wenn ich finde, dass es recht realistisch geschrieben ist und nicht verherrlichend beschrieben wird. Und dann kommt zu “Bissen” während des Geschlechtsaktes, mir hat das sehr gefallen und ich fand die Erotik darin, sogar bis zu einem gewissen Grad nachvollziehbar, jedoch wird es vermutlich nicht allen so gehen. Personen die an den letzten Punkten keinen Anstoß nehmen, kann ich das Buch nur wärmstens ans Herz legen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. Linda B.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Dieses Buch ist so gut geschrieben, es ist der Wahnsinn schlecht hin. Ich lese viel solch Romane aber dieser hier war bisher der beste mit Abstand. Die Geschichte ist einfach nur super aufgebaut und lässt einen das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Charakter sind so erotisch und Leckerbissen in allen Hinsichten die das Frauenherz höher schlagen lässt. Aber auch Männer die auf Homoerotik stehen, sollten sich dieses Buch nicht entgehen lassen. Die Geschichte stimmt einfach über ein! Man kann so gut nachvollziehen wieso die Personen im Buch so handeln usw… Ich finde das Buch hat was und ich habe es verkauft, heul, nun kaufe ich es mir nochmal und lese es gern NOCHEINMAL durch, weil die Geschichte einen so mitreißt

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. ranmaru

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wie viele meiner Vorredner zählt auch bei mir dieses Buch zu meinen absoluten Lieblingen. Ich habe es mittlerweile schon 10mal gelesen und Ich freue mich jedes Mal aufs Neue drauf. Zum Inhalt kann ich nur sagen,wer schon so ziemlich alles an Vampirliteratur gelesen hat was der Markt so bietet findet natürlich auch Punkte wieder aus anderen Büchern. Trotzdem ist dieses Buch keinesfalls abgekupfert”! Die Autorin hat eine wunderbare romantische Geschichte mit einem Touch Romeo & Julian geschrieben. Ich kann das Buch nur empfehlen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. Braveheart

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Guter Sex, Vampire und Schwule gleichzeitig. Das Buch musste einfach gut sein und das war es dann auch. Ich bin mehr als nur begeistert. Habe das Buch jetzt sicher schon 5-Mal gelesen. (Meine Lieblingsstellen, die ich schon viel öfter gelesen haben, seien hier dahingestellt.) Ich liebe das Buch, auch wenn man es ihm leider schon annsieht. Es ist wirklich lesenswert. Liebe Grüße hier auch an die Autoren.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. Romana

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Fesselnd schöne Geschichte. Die angenehm fließende Sprache macht das Lesen zum Genuss, lässt einen die Gedanken und Gefühle der Figuren deutlich nachvollziehen. Die Entwicklung der Personen und Beziehungen entzückt voll und lädt ein, die Geschichte gierig von jeder Seite einzusaugen. Für mich war es alle Zeit wert es zu lesen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. Sissi Parker

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ein großartiges Buch, dass ich schon öfter gelesen habe und es bestimmt noch einige Male tun werde. Interessante Charaktere, tolle Sprache und ein angenehmer Schreibstil machen es einfach das Buch unglaublich schnell durchzulesen. Die Szenen sind teilweise intensiv (Sex und Gewalt), jedoch macht gerade dieser schmale Grat zwischen Details und zu viel Bildlichkeit den Reiz der Geschichte aus. Man möchte sich gar nicht trennen von den Charakteren. Auch die anderen Geschichten der Autorin kann ich nur ans Herz legen. Ich wurde noch nie enttäuscht.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  9. Shinonu

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Als ich das Buch anfing hätte ich nie erwartet das es sich so schön und vor allem in einem liest, da man die Hände nicht von diesem Buch lassen kann! Es ist sehr flüssig lesbar erzählt bis auf einen Punkt der Geschichte auch herrlich erzählt. Die herausragende Story entschädigt sowohl den happigen Kaufpreis als auch die vermeintlich geringe Seitenzahl. Das Ende ist bislang das schönste das ich in allen BL/Yaoi Storys gelesen habe!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  10. Anonym

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Zum Inhalt selbst möchte ich gar nicht so viel sagen, da dies meine Vorgänger schon zu genüge getan haben. Nur soviel: Weinrot war das erste Buch der Schwulenliteratur, welches ich überhaupt gelesen habe. Es hat mich auf Anhieb fasziniert. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen. Spricht wahrscheinlich vom Stil aber eher die jüngeren Leser an. Handelt es sich doch dabei um einen Jugendlichen, der sich als Kind in seinen Nachbarn verliebt. Im weiteren Verlauf versucht er mit Hilfe eines Vampirs sich in seinem neuen Leben nach der Verwandlung zum Vampir zurecht zu finden. Trotzdem kann ich dieses Buch nur empfehlen, da die Handlung nicht nur von der Erotik, sondern auch von den Problemen und Gefühlen eines zum Teil ziemlich unsicheren Jungen lebt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  11. Rei H. Schulz

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Weinrot: Farbe der Begierde ist nach [Sub]Optimal mein Favorit der Bücher von A.C.Lelis. Vom Titel her konnte ich mir nicht viel zu der Geschichte denken, war eher auf eine Alltagsstory mit einem Hauch von Fantasy gefasst und wurde vollkommen vom Action reichen Inhalt geplättet. Wer Vampire liebt, der wird dieses Buch verschlingen. Echte Vampire und keine Teenieromanze à lá Twilight, wie sie bei mir zum Beispiel eher Abneigung auslöst, nein, richtige, blutdurstige Vampire und eine Story, wie sie SO nicht voraus zu sehen ist. Ein Mensch, zwei Vampire und eine ganze Menge Chaos. Dieses Buch ist eine bunte Mischung aus Liebe, Gewalt, Missverständnissen und einem wunderbar überraschenden Ende. Ich habe bis zum letzten Kapitel fast panisch verfolgt was passiert, da es wie auf einer Achterbahnfahrt von positiv wieder zu negativ rutschte, was die Liebesgeschichte der Protagonisten betrifft. Ein Buch, das selbst nach dem fünften oder zehnten Mal lesen nicht langweilig wird ist mit diesem Werk wirklich garantiert. Die ganze Geschichte ist ein wahnsinniges Auf und Ab der Gefühle, sowohl des Lesers, als auch der Charaktere und bietet das, was Vampirfans an einem Gayroman suchen. Der Sex ist ebenso gefühlvoll, wie man es von der Autorin bereits kennt, hat in diesem Buch noch einen weiteren Reiz, denn erleben die Vampire den Sex durchaus anders. Mir selbst hat es eine dicke Gänsehaut beschert beim Lesen (eine angenehme Gänsehaut), denn es lief wie ein kleiner Film in meinem Kopf, was die Protagonisten miteinander anstellen. Ein naiver Junge, zwei Vampire, das Chaos ist vorprogrammiert. Hat man zu Anfang noch das Gefühl Gabriel ist so herzensgut wie es sein Name verheißen mag, so wird man im nächsten eiskalt vom Gegenteil überzeugt, beginnt ihn fast zu hassen dafür, was er dem armen Benjamin schlussendlich antut. Spätestens an dem Punkt als seine Motive jedoch klar werden hat man regelrecht Mitleid mit dem Vampir, versteht ihn und sein Handeln und freut sich über das Ende, das ihn erwartet. Niklas hingegen erscheint als absolut unfreundlicher Schuft zu Anfang des Buches und erst nachdem das Schicksal seinen Lauf nimmt erkennt man auch seine Gefühle, den Grund seines Handelns. Schneller als gedacht hat man ihn ins Herz geschlossen, fiebert bei jeder einzelnen, herzzerreißenden Szene die ihn mit Benjamin erwartet mit.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  12. Querleser

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Unterhaltsame, wenn auch extrem klischeehafte Vampir-Romance. Zu viele Fehler und stilistische Unklarheiten. Ben ist das typische pubertierende Blag und es ist schwer, ihm allzu große Sympathien entgegenzubringen. Das ändert sich im zweiten Teil, als er erwachsen und damit auch sympathischer geworden ist. Man erkennt in ihm noch den zickigen Jungen wieder, der er war, und auch seine oft vorschnellen Reaktionen sind noch recht unreif. Niklas mit seinem bösen Humor und seiner leicht bissigen Art hat mir sehr gut gefallen. Die Sexszenen haben (zum Glück!) im zweiten Teil etwas nachgelassen, das war zu Beginn einfach zu viel des Guten. Fazit: Gute Unterhaltung, aber wirkt noch ein klein bisschen unausgereift.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  13. Rin Hayashi

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich kenne diese Geschichte noch aus der Zeit, bevor sie als Buch veröffentlicht wurde. Da waren weniger Fehler enthalten. Daher stellt sich mir die Frage, ob der Lektor diese absichtlich eingebaut hat oder ob es eine ältere Version ist. Es wäre angenehm, wenn der Lektor noch einmal seine Arbeit überdenkt. „verlegen” und “verlegend” sind zwei grundsätzlich verschiedene Dinge. Da ich auch schon für die Autorin korrigiert habe, kann ich nur sagen: Liebe Leser, stört euch nicht an Fehlern oder kreidet sie zumindest nicht den Autoren an. Es ist viel Arbeit, die in ein Buch fliest und man selbst sieht oftmals die Fehler nicht mehr. Dafür gibt es Lektoren, die der deutschen Sprache mächtig sein sollten. Dementsprechend: Lieber Verlag, schule diesen Lektor in der Anwendung der deutschen Sprache! Die Leser werden es danken

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  14. J.A.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich bin ein großes Lelis Fan, deshalb müsste ich mir natürlich auch dieses Buch kaufen und war wie immer bis jetzt begeistert. Indem Buch geht es um den jungen Benjamin, der sich in seinen charmanten und gutaussehenden Nachbarn Gabriel verliebt. Schnell erfährt man, dass dieser ein Vampir ist. Nachdem dieser aber gewalttätig gegenüber Benjamin wird, rettet ihn ausgerechnet ein von Freund von Gabriel. Jahre später sieht Benjamin die beiden wieder und eine schöne Liebesgeschichte beginnt. Meine Meinung: die Autorin schafft eine erotische Geschichte, deren Handlung sehr spannend erzählt ist und natürlich sind auch typische Vampirklischees dabei (bluttrinken, besondere Augen,…). Mir hat es sehr gut gefallen und ich kann nur empfehlen es zu kaufen, auch wenn ich (und das ist das einzige negative) den Kaufpreis für die geringe Anzahl an Seiten doch etwas zu hoch finde. J.A

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  15. Nadine Frank

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Jap, genau meine Kragenweite…. <3 Vampire, Blut, Männer, Schwul… Was zur Hölle will man den bitte mehr ? Eigentlich kann da ja schon fast nichts mehr schief gehen… 😛 Die Story ist echt toll geschrieben, wie immer eigentlich bei Lelis, und hat sich echt flüssig toll runter lesen lassen…. Schon bei dem Gedanken zurück… YUMI!!!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  16. Wolpy

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Gleich mal vorweg: ich mag keine Vampire! Von sowas wie Twilight und Co. bekomme ich Karies, so süss sind sie… Und trotzdem liebe ich dieses Buch! Warum? Zum einen, weil ich mich in jeden einzelnen Protagonisten reindenken kann. Zum anderen, weil hier Vampire das sind, was sie sein sollten: ehemalige Menschen, die jetzt, in ihrer neuen Form, anders über Menschen denken. Sie haben immer noch Gefühle und “menschliche“ Gedanken, doch der Blickwinkel hat sich geändert… Mich fasziniert der Einblick, wie sie sich in das jeweilige Jahrhundert einfügen (naja, mehr oder weniger ??). Das ist also mal ein Vampirroman, den ich bedenkenlos empfehlen kann; ohne rosarote Brille und doch romantisch und sexy – wenn man auf Raubtiere steht…

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  17. Ralf

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Sehr gut geschriebener Vampirroman.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  18. Bettina

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Mir persönlich hat der Schreibstil gar nicht gefallen. Zu flach, zu platt, ich hab mich leider ziemlich damit gelangweilt und das Buch nicht mal fertig gelesen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
What Our Clients Say
237 Rezensionen