Dienstag , August 30 2016
ende
Home / Amtliches / Religion / Evangelikale Christen im Einklang mit dem Grundgesetz?

Evangelikale Christen im Einklang mit dem Grundgesetz?

Brandenburger Tor fotographiert von Thomas Wolf

BONN (BAfmW) Kann ein mehr als 3000 Jahre altes Buch mit Geschichten unterschiedlicher Erzähler, die sich in ihren Aussagen oftmals massiv widersprechen oder Unwahrheiten verbreiten, als Richtschnur für ein gedeihliches Zusammenleben dienen?

Das Bundesamt für magische Wesen ist besorgt angesichts der sich durch das Coming Out von Ex-Bundesligaspieler Thomas Hitzlsperger sowie der Diskussion zur Petition um den sog. Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens stellenden Fragen.

In der Welt der verschiedenen Fußballgötter zeichnet sich eine insgesamt positive Reaktion ab, wenn es bedingt durch die in den von mancherlei einfachen Strukturen geprägten Fankurven noch viel Zeit bedarf, bis weitere Fußballspieler den Mut aufbringen, sich zu outen.

Christlich-Evangelikale Hetze und Verfolgung anders Denkender

In Baden-Württemberg formiert sich Widerstand gegen die Pläne der von Ministerpräsident Kretschmann geführten grün-roten Landesregierung, das Thema gleichgeschlechtliche Orientierung auch in den Schulen zu behandeln. Wes‘ Geistes Kind diese Leute sind, erkennt man gut, wenn man in der Petition die Worte homosexuell/lesbisch, Homosexuelle/Lesben und ähnliche Begriff durch jüdisch oder Jude/Jüdin ersetzt.

Es ist auch die feste Überzeugung unseres Amtes, daß schwule und lesbische Jugendliche einerseits der Aufklärung und Information bedürfen sowie positiver Leitfiguren wie Thomas Hitzlsperger. Genauso bedürfen heterosexuell eingestellte Jugendliche der Information über diese Lebensmodelle, um vorurteilsfrei mit ihren Altersgenossen umzugehen, denn es ist eine traurige Tatsache, daß die Selbstmordrate unter schwulen und lesbischen Jugendlichen ungleich höher ist.

Das Brandenburger Tor, von Thomas Wolf, www.foto-tw.de
Das Brandenburger Tor, von Thomas Wolf, www.foto-tw.de

Dies liegt nachweislich auch dran, daß sogenannte Christen, vor allem solche aus dem evangelikalen Bereich, es nachgerade als ihre Pflicht betrachten, Lebensweisen und moralische Vorstellungen aus dem Alten Testament in das Hier und Jetzt zu integrieren.

Was für eine lange Tradition das hat, kann man an der Person Beelzebub festmachen, eine seit langem völlig zu Unrecht verschriene Persönlichkeit. Eigentlich Baal Sebub genannt, war er eine ihren Aufgaben als Stadtgott von Ekron gewissenhaft nachgehende Gottheit. Baal Sebub erfüllte Aufgaben im Dienstleistungssektor in den Bereichen Orakelwesen, Wettervorhersage und Landwirtschaft. Bis er den Geschichtenerzählern des Alten Testaments sowie später christlichen Autoren in die Hände fiel. Diese dämonisierten ihn als Gefährten und Stellvertreter des Satans und zogen seinen Ruf völlig in den Schmutz. Mittlerweile ist Baal Sebub wie viele seiner einstigen Kollegen depressiv, völlig traumatisiert und kann seinen Aufgaben längst nicht mehr nachgehen. Er ist ein Versorgungsfall, bedarf intensiver psychologischer Betreuung und kann sich nicht erklären, womit er ein solches Schicksal verdient hat. Das BAfmW prüft derzeit, inwieweit in seinem Namen ein Musterprozeß angestrengt werden könnte, um künftige Beleidigungen, üble Nachrede und Verleumdung zu unterbinden sowie zumindest eine symbolische Wiedergutmachung zu erreichen.

Nicht nur das queere Referat für Gay Fantasy im Bundesamt für magische Wesen sieht es als nicht akzeptabel an, wenn angebliche christliche Werte zu Verfolgung und Depression führen. Solche Werte, wie sie in der Bibel gepredigt werden, müssen von Jugendlichen fern gehalten werden.

Es ist allerdings so, daß sich in der Bibel auch zahlreiche Stellen finden, die zu Mord und Totschlag an Personen aufrufen, die nicht konform gehen mit der in der Bibel gepredigten Lebensweise wie man hier nachlesen kann.

Künftig Steinigung von Ehebrechern am Brandenburger Tor?

Es wäre daher zu prüfen, zum Beispiel vom Verfassungsschutz und anderen geeigneten Organen, inwieweit evangelikal geprägte Personen, die diese extremen Lehren predigen, überhaupt geeignet sind, im Staatsdienst als Lehrer tätig zu sein.

  • Stehen evangelikale Gruppen überhaupt auf dem Boden der Verfassung? Geht von Ihnen nicht tatsächlich eine Gefahr aus?
  • Wird dort die Umwandlung der Bundesrepublik Deutschland in einen Gottesstaat christlicher Prägung ähnlich Saudi-Arabiens oder des Iran gefordert, mit dem Ziel, unter dem Brandenburger Tor Steinigung von Ehebrechern durchzuführen?
  • Sollen Baukräne, wie sie auf den zahlreichen Baustellen Deutschlands stehen, künftig auch genutzt werden, um schwule Jugendliche zu hängen, nachdem sie miteinander Sex hatten?
  • Finden demnächst öffentliche Verbrennungen von Landwirten statt, die zweierlei Frucht auf ihrem Acker anbauen?
  • Dürfen Blinde und Brillenträger künftig noch Kirchen betreten?

Es ist erfreulich, daß sich mittlerweile breiter Widerstand formiert und Unterstützung erfährt. Diese von Bastian Burger initiierte Gegeninitiative kann hier gezeichnet werden:

Gegenpetition zu: Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens

Nachtrag: Der Autor dieses Postings hat selbstverständlich die Gegenpetiton gezeichnet.

BONN (BAfmW) Kann ein mehr als 3000 Jahre altes Buch mit Geschichten unterschiedlicher Erzähler, die sich in ihren Aussagen oftmals massiv widersprechen oder Unwahrheiten verbreiten, als Richtschnur für ein gedeihliches Zusammenleben dienen? Das Bundesamt für magische Wesen ist besorgt angesichts der sich durch das Coming Out von Ex-Bundesligaspieler Thomas Hitzlsperger sowie der Diskussion zur Petition um den sog. Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens stellenden Fragen. In der Welt der verschiedenen Fußballgötter zeichnet sich eine insgesamt positive Reaktion ab, wenn es bedingt durch die in den von mancherlei einfachen Strukturen geprägten Fankurven noch viel Zeit bedarf, bis weitere Fußballspieler den Mut aufbringen,…

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertungen

User Rating: Be the first one !
Entdecke den Service Point des Bundesamtes für magische Wesen

Über Hagen Ulrich

Hagen Ulrich, das Alter ego oder das alte Ego von Klaus Maresch, ist Fantasyautor und Blogger. Seine Themen sind Gay Fantasy Literatur und sein besonderes Augenmerk gilt fantastischen Geschichten religiösen Ursprungs.

Könnte Sie das hier vielleicht auch interessieren?

Bonner Münsterruine mit Kind - Gern schickt die Kirche Kinder vor

Ecclesiaexit: Enzyklika „Mit großer Begeisterung“ von Edmund F. Dräcker

BONN (BAfmW) Zur Kirchenaustrittswelle deutscher Katholiken, die im Jahr 2014 mit über 210.000 Austritten einen …

Politbarometer

Beelzebub und das magische Zeugenschutzprogramm

BONN (BAfmW) Dem Bundesamt für magische Wesen steht ein Stab geschulter Psychologen und Psychotherapeuten  zur …

Ein Abendmahl in der Kirche des Fleigenden Spaghettimonsters

Kirche des Fliegenden Spaghettimonsters e.V. – Nur wir machen Dich nudelig!

BONN (BAfmW) Der Glaube an das Fliegende Spaghettimonster entwickelte sich in den USA als Gegenbewegung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: