Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit

98,00 

  • Hardcover: 536 Seiten
  • Verlag: Reichert, L
  • Autor:
  • Illustrationen:
  • Auflage: 1. Auflage. Aufl., erschienen am 18.02.2011
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-89500-713-7
  • ISBN-13: 978-3-89500-713-2
  • Größe: 24,0 x 17,0 cm
  • Gewicht: 1120 Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Buch "Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Buch „Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit“ im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
BONN (BAfmW) – The Acropolis of Athens is and has for centuries been a focal point of interest for both scholars and a broad public audience. Above all attention has been paid to the Archaic sculptures and to the great buildings of the second half of the 5th century BC, buildings which to this very day continue to form our picture of the Acropolis. By this approach two other important aspects tend to fade into the background. First, the temple buildings of the Acropolis did not stand isolated between large empty spaces. It was rather the case that the crag was strewn with small buildings and in particular with votive offerings and statues of all kinds, which must have presented themselves to the visitor in densely compact rows. Only a few of the sculptures themselves still exist, but we do possess a large number of statue bases with inscriptions and the traces of dowel holes for the fixation of statues on their upper surface, which offer material for archaeological and historical analysis. This material has indeed been evaluated for the “anathemata” of the archaic period and for the 5th century BC. But such an evaluation is still to a large extent lacking for the bases from later periods. And it is with this that the second neglected aspect is touched upon. The persistent use of the Acropolis in the post classical period, that is between the middle of the 4th century BC and the late 6th century AD, has hitherto received little attention – and this despite the fact that the Acropolis remained the most important sanctuary in Athens in the Hellenistic period as well in Roman imperial times. Intensive observance of the cult continued accompanied by corresponding rituals and forms of decoration and use. At the same time the Acropolis had become an important centre of remembrance, in which the glorious past of the “polis” was commemorated in ever changing ways. From these points of view the Acropolis of Athens still presents itself as an important field of study. A number of scholars have therefore formed a research group in order to investigate the honorific statues and the use of the Acropolis during the Hellenistic and Roman imperial periods. From the very beginnings particular attention has been paid to the many statue bases, which until now have been studied as epigraphic records, but scarcely documented and analysed as archaeological objects. In the framework of this project an International Colloquium took place on 16th and 17th of June 2006 at the Bonn University. This volume presents the results of that meeting – with discussion focusing upon the uses and decoration of the Acropolis in the post-classical period.

 

Über „Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit“

Das Fachbuch zur Geschichte/Altertum „Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit“, eine Fachstudie  zur Geschichte der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von . Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Studenten der Geschichte, Politik und Geschichtswissenschaften nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 18.02.2011  bei/im Reichert, L.

Das Fachbuch „Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit“ ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Fachliteratur zu Geschichte und Geschichtswissenschaft geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf das Fachbuch „Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit“ seinem Bildungsauftrag nach, nicht nur den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben in vergangenen Zeiten und Epochen aufzuklären, sondern auch Studenten der Geschichte, Politik und Geschichtswissenschaften sowie dem interessierten Laien gute und interessante Fachliteratur nahe zu bringen.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. „Religiöse Gefährder“ hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

Bestellen Sie Bücher von online

Sie sind stets willkommen im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Fachbücher von und guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen, gern auch zu Lesungen, Buchvorstellungen, Veranstaltungen oder zu einem Gespräch bei einem Becher heißen Met im Winter. Für gute Fachliteratur zur Geschichte und Geschichtswissenschaft sind wir von Amts wegen zuständig.

Nutzen Sie auch die Möglichkeiten des Onlineshoppings. Verzichten Sie auf unnötige Besuche von Corona-Hotspots wie die Innenstädte von Bonn, Köln, Berlin und anderer Metropolen. Und schützen Sie sich, Ihre Kinder und Angehörigen durch das Tragen einer Mund und Nase bedeckenden Alltagsmaske. Der Mund-Nasen-Schutz, den es bei uns im Onlineshop gibt, dient zusätzlich dazu, Nebenjobs für Studierende der Kultur-, Sprach- und Literaturwissenschaften zu finanzieren.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Gewicht 1120 g
Größe 24 × 17 cm

Marke

Reichert, L

Bewertungen

There are no reviews yet

Schreibe die erste Bewertung für „Die Akropolis von Athen im Hellenismus und in der römischen Kaiserzeit“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
501 Rezensionen