Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien

42,00 

  • Softcover: 210 Seiten
  • Verlag: Olms, Georg
  • Autor: Carola Heinrich
  • Illustrationen:
  • Auflage: Jan 20. Aufl., erschienen am 31.07.2020
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-487-15847-7
  • ISBN-13: 978-3-487-15847-1
  • Größe: 23,0 x 15,0 cm
  • Gewicht: 356 Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Buch "Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Buch “Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien” im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
BONN (BAfmW) – The publication deals with the aftermath of Soviet dominance from a postcolonial perspective on two cultures that were previously strongly influenced by the Soviet Union: Cuba and Romania. It examines the reaction to the disappearance of the Soviet Union’s hegemonic power on the basis of its staging in theatre, performance, film, video and radio drama since 1989. The comparative research analyses the power structures in performative works based on theories of translation, which shed light on the change in the role, representation and attribution of the image of ‘the Russian’ after the collapse of the Soviet Union. Two variations of cultural translation are examined: a temporal translation through the construction of a cultural memory, and a spatial translation understood as identification through hybridization. The focus lies on the question of how the staging of the Russian contributes to the construction, reflection and transformation of cultural patterns of perception. The solutions range from an inversion of power relations through subversive humour, a nostalgic longing for past community to a resolidarisation through migration. Carola Heinrich studied Romance Philology, Italian Philology and Communication Science at LMU Munich and the University of Havana. PhD in Romance Philology from the University of Vienna. Associated with her doctoral research project at the Institute of Culture Studies and History of Theatre (Austrian Academy of Sciences). Currently working as a lecturer of the Austrian Agency for International Cooperation in Education and Research (OeAD) at the Comenius University in Bratislava. Her areas of research include contemporary theatre and film in Cuba and Romania, cultural memory and translation.

 

Über “Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien”

Das Fachbuch zur Sprach- und Literaturwissenschaft/Romanistik “Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien”, eine Fachstudie  zur Sprach- und Literaturwissenschaft behufs der Belange Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Carola Heinrich. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Studenten der Sprach- und Literaturwissenschaft und natürlich des gemeinen Bürgers draußen im Lande nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 31.07.2020  bei/im Olms, Georg.

Das Fachbuch “Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien” ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Fachliteratur Sprach- und Literaturwissenschaft geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf das Fachbuch “Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien” seinem Bildungsauftrag nach, nicht nur den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben in vergangenen Zeiten und Epochen aufzuklären, sondern auch Studenten der Geschichte, Politik und Politikwissenschaften sowie dem interessierten Laien gute und interessante Fachliteratur nahe zu bringen.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse Gefährder” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

Bestellen Sie Bücher von Carola Heinrich online

Sie sind stets willkommen im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Fachbücher von Carola Heinrich und guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen, gern auch zu Lesungen, Buchvorstellungen, Veranstaltungen oder zu einem Gespräch bei einem Becher heißen Met im Winter. Für gute Fachliteratur zur Sprach- und Literaturwissenschaft sind wir von Amts wegen zuständig.

Nutzen Sie auch die Möglichkeiten des Onlineshoppings. Verzichten Sie auf unnötige Besuche von Corona-Hotspots wie die Innenstädte von Bonn, Köln, Berlin und anderer Metropolen. Und schützen Sie sich, Ihre Kinder und Angehörigen durch das Tragen einer Mund und Nase bedeckenden Alltagsmaske. Der Mund-Nasen-Schutz, den es bei uns im Onlineshop gibt, dient zusätzlich dazu, Nebenjobs für Studierende der Kultur-, Sprach- und Literaturwissenschaften zu finanzieren.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Gewicht 356 g
Größe 23 × 15 cm

Marke

Olms, Georg

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Was bleibt? Zur Inszenierung von Gedächtnis und Identität im postsowjetischen Kuba und Rumänien“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
459 Rezensionen