Coming to Terms with Superdiversity

53,49 

  • Hardcover : 241 Seiten
  • Verlag: Springer International Publishing
  • Autor:
  • Auflage: 1st ed. 2019, erschienen am 10.12.2018
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-319-96040-7
  • ISBN-13: 978-3-319-96040-1
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: o. A. Jahren
  • Größe: 23,5 x 15,5 cm
  • Gewicht: 541 Gramm

Lieferzeit: Print-on-demand

Junge Vampire und Werwölfe bilden sich weiter mit Büchern aus dem Bundesamt für magische Wesen. (Foto: Barbara Frommann)
Junge Vampire und Werwölfe bilden sich weiter mit Büchern aus dem Bundesamt für magische Wesen. (Foto: Barbara Frommann)

This open access book discusses Rotterdam as clear example of a superdiverse city that is only reluctantly coming to terms with this new reality. Rotterdam, as is true for many post-industrial cities, has seen a considerable backlash against migration and diversity: the populist party Leefbaar Rotterdam of the late Pim Fortuyn is already for many years the largest party in the city. At the same time Rotterdam has become a majority minority city where the people of Dutch descent have become a numerical minority themselves. The book explores how Rotterdam is coming to terms with superdiversity, by an analysis of its migration history of the city, the composition of the migrant population and the Dutch working class population, local politics and by a comparison with Amsterdam and other cities. As such it contributes to a better understanding not just of how and why super-diverse cities emerge but also how and why the reaction to a super-diverse reality can be so different. By focusing on different aspects of superdiversity, coming from different angles and various disciplinary backgrounds, this book will be of interest to students and scholars in migration, policy sciences, urban studies and urban sociology, as well as policymakers and the broader public.

 

Über “Coming to Terms with Superdiversity”

“Coming to Terms with Superdiversity”, ein Buch, wurde erarbeitet und verfasst von . Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration schwuler Vampire, Gestaltwandler sowie Magier, Elfen und Werwölfe nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen erschien am 10.12.2018 im Springer International Publishing.

“Coming to Terms with Superdiversity” und andere schwule Bücher sind im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Bücher geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf den “Coming to Terms with Superdiversity” seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter (nicht)magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches “Nicht mit uns!” entgegenzuschleudern.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

 

Bestellen Sie Bücher von online

Echt jetzt? Sie fahren wirklich in die Innenstadt von Bonn, um dort Bücher wie "Coming to Terms with Superdiversity" zu kaufen? Shoppen Sie lieber online, das spart Zeit, Geld und Nerven. (Foto: Barbara Frommann)
Echt jetzt? Sie fahren wirklich in die Innenstadt von Bonn, um dort Bücher wie “Coming to Terms with Superdiversity” zu kaufen? Shoppen Sie lieber online, das spart Zeit, Geld und Nerven. (Foto: Barbara Frommann)
Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Bücher auch abholen. Wir freuen uns immer über ein Gespräch zu schwulen Themen, u.a. zum Thema Gendern in Sprache und Literatur jenseits der linkisidentitären “Generation beleidigt”.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht queer schreibenden Autoren dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

 


Wie ist Ihre Meinung zu Coming to Terms with Superdiversity?

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Hat Ihnen “Coming to Terms with Superdiversity gefallen? Das BAfmW würde sich freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen schwuler Bücher und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf “Reviews” direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.

 

 

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Marke

Springer International Publishing

Gewicht541 g
Größe15,5 × 23,5 cm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Coming to Terms with Superdiversity“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
What Our Clients Say
237 Rezensionen