Einfach gehen

Autoren:Steven Amsterdam
geprüfte Gesamtbewertungen (3 Kundenbewertungen)

14,00 22,00 

  • Softcover : 352 Seiten
  • Verlag: Unionsverlag
  • Autor: Steven Amsterdam
  • Übersetzerin: Marianne Bohn
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 28.03.2022
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-293-20897-5
  • ISBN-13: 978-3-293-20897-1
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: o. A. Jahren
  • Größe:
  • Gewicht: Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Junge Vampire und Werwölfe bilden sich weiter mit Büchern aus dem Bundesamt für magische Wesen. (Foto: Barbara Frommann)
Junge Vampire und Werwölfe bilden sich weiter mit Büchern aus dem Bundesamt für magische Wesen. (Foto: Barbara Frommann)

Evan ist Krankenpfleger, und sein Leben ist chaotisch. Seine energiegeladene Mutter hält ihn trotz ihrer Krankheit ordentlich auf Trab. Seine Freunde Lon und Simon, mit denen er soeben eine Dreiecksbeziehung begonnen hat, wünschen sich mehr als nur ein Abenteuer, was ihn ziemlich beunruhigt. Zu alldem kommt noch sein neuer Job: Im Krankenhaus soll er Menschen, die Sterbehilfe beantragen, auf ihrem Weg begleiten. Witzig und ernsthaft, leicht und tiefgründig, mit Humor und radikaler Liebe erzählt dieser Roman vom Sterben und feiert dabei das Leben.

 

Über “Einfach gehen”

“Einfach gehen”, ein schwules Drama, wurde erarbeitet und verfasst von Steven Amsterdam. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration schwuler Vampire, Gestaltwandler sowie Magier, Elfen und Werwölfe nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen erschien am 28.03.2022 im Unionsverlag.

“Einfach gehen” und andere schwule Bücher sind im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Dramatische schwule Romane geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf den “Einfach gehen” seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter (nicht)magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches “Nicht mit uns!” entgegenzuschleudern.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

 

Bestellen Sie Dramatische schwule Romane von Steven Amsterdam online

Echt jetzt? Sie fahren wirklich in die Innenstadt von Bonn, um dort Bücher wie "Einfach gehen" zu kaufen? Shoppen Sie lieber online, das spart Zeit, Geld und Nerven. (Foto: Barbara Frommann)
Echt jetzt? Sie fahren wirklich in die Innenstadt von Bonn, um dort Bücher wie “Einfach gehen” zu kaufen? Shoppen Sie lieber online, das spart Zeit, Geld und Nerven. (Foto: Barbara Frommann)

Besucher sind im Buchladen Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, stets willkommen und können dort bestellte Dramatische schwule Romane auch abholen. Wir freuen uns immer über ein Gespräch zu schwulen Themen, u.a. zum Thema Gendern in Sprache und Literatur jenseits der linkisidentitären “Generation beleidigt”.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht queer schreibenden Autoren dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung.

 


Wie ist Ihre Meinung zu Einfach gehen?

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Hat Ihnen “Einfach gehen gefallen? Das BAfmW würde sich freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen schwuler Bücher und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf “Reviews” direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.

 

 

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Gewichtn. v.
Größen. v.
Buchformat

Hardcover, Softcover

Marke

Unionsverlag

3 Bewertungen für Einfach gehen

4,0
Basierend auf 3 Bewertungen
5 Sterne
66
66%
4 Sterne
0%
3 Sterne
0%
2 Sterne
33
33%
1 Stern
0%
  1. aus-erlesen

    Wenn man als Kind in der Schule seinen Berufswunsch nennen soll, waren es einst Lokomotivführer oder Feuerwehrmann. Heute ist es Influencer oder Superstar. Aber Sterbebegleiter … selbst Evan hätte nie diesen Wunsch geäußert. Doch seit Kurzem ist er es, der den Schierlingsbecher reichen darf. Eine private Organisation bietet diesen ungewöhnlichen Weg des Aus-Dem-Leben-Scheidens an. Keine Sterbehilfe! Sterbebegleitung – das ist ein riesiger Unterschied. Die Angehörigen und der Klient haben in dem entscheidenden Moment die gleichen Rechte. Wird der Wunsch negiert, muss die „Aktion“ abgebrochen werden.

    Evan hatte sich vor einiger Zeit auf eine Annonce hin beworben. Unter ständiger Beobachtung seiner Chefin hat er sich bewährt. Eigenmächtiges Handeln ist während der Arbeitszeit nicht erlaubt. Es sei denn, Evan muss abbrechen. Der einmal geäußerte Wunsch zu sterben, kann bis kurz vor Ende wiederrufen werden. Evan hat dies zu akzeptieren.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. KGBeast

    “…dieser Roman vom Sterben und feiert das Leben.” Das kannte ich in diesem Ausmaß bisher vor allen Dingen von Eric-Emmanuel Schmitts “Oscar und die Dame in Rosa.” Nur, dass dort der kranke Ich-Erzähler im Mittelpunkt der Geschichte gestanden hat. Hier ist es der Sterbebegleiter.

    Ursprünglich ist Evan mehr oder minder in die assistiertes Sterben-Abteilung hineingerutscht, doch nun soll er – gleich zu Beginn des Buchs – seine erste eigenständige Sterbebegleitung machen. Und prompt unterläuft ihm ein sehr peinlicher Lapsus. Seine Vorgesetzte Nettie kann die Situation retten, aber nun sind in ihrem und Evans Kopf die ersten Zweifel an seiner Eignung aufgekommen.

    Zur gleichen Zeit geht es der in einem Heim wohnenden Mutter Evans durch eine neue experimentelle Behandlungsmethode auf einmal wieder so gut, dass sie zurück in ihre alte Wohnung zieht, wo sich Evan in Erwartung, dass sie nie wiederkommen könnte, niedergelassen hat. Aber zum Glück kann er ja zu Lon und Simon ausweichen, die ihm aber zu verbindlich werden für seinen Geschmack. Denn Evan legt sich im Leben nicht wirklich gerne fest, weswegen er immer wieder in überaus unangenehme Situationen kommt

    Nach einem weiteren Lapsus mit einem sehr einflußreichen Patienten wird ihm die Kündigung nahegelegt und Evan sieht sich in vielerlei Hinsicht gezwungen, sein Leben zu überdenken – und zu ändern.

    Ein sehr nachdenklicher Roman, der die Probleme der Sterbehilfe an verschiedenen Fallbeispielen – aber auch an den Gesprächen der Helfer und ihrer Klienten – verdeutlicht. Und der – erfolgreich – das Gefühl vermittelt, dass Stagnation wirklich im Endeffekt schlimmer als der Tod ist. Ein – die Thematik bedenkend – überraschend erfreuliches Buch.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Gabriele S.

    Der Autor lebt in Melbourne, also ordne ich es auf der Literarischen Weltreise auch Australien zu.
    Einfach gehen ist gar nicht so einfach, das wird dem Leser schnell klar. Steven Amsterdam beschäftigt sich mit einem heiklen Thema: der Sterbehilfe. Er selbst ist Palliativpfleger und spricht sich für einen angenehmen, schmerzfreien Tod aus, aber die eigene Philosophie und die Umsetzung sind zweierlei.
    Wie geht ein Pflegender damit um ?
    Wie ist es dem Patienten die tödliche Dosis zu geben ?
    Was geschieht danach ? Wie geht jemand mit den Nachwirkungen um ? Wie kompensiert er das, was er täglich beruflich und professionell erlebt ?
    Viele Fragen und vielschichtige Sichtweisen machen das Buch aus, dazu eine grosse Portion Ironie, familiäre Verstrickungen, Empathie und der Versuch selbst im Chaos der Gefühle zu überleben. Die Dreiecksbeziehung in der sich der Protagonist befindet, macht die Bewältigung nicht unbedingt leichter.
    Einfach gehen ist ein Buch mit vielen Facetten zum Thema selbstbestimmtes Sterben, für meinen Geschmack stellenweise zu wenig achtsam, zu viele Nebenschauplätze, zu viel, was vom eigentlichen Thema wegführt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
262 Rezensionen