Veronica und der Teufel – Die wahre Geschichte eines Exorzismus

Autoren: Fernanda Alfieri

34,00 

  • Hardcover mit Schutzumschlag (bedruckt): 368 Seiten
  • Verlag: wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg)
  • Autor(en): Fernanda Alfieri
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 10.03.2023
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-8062-4496-0
  • ISBN-13: 978-3-8062-4496-0
  • Größe: 22,0 x 15,6 cm
  • Gewicht: 570 Gramm

Lieferzeit: Lieferbar

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Sachbuch "Veronica und der Teufel" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass das Sachbuch „Veronica und der Teufel“ im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
»Ich gebiete dir, Satan, sie zu verlassen.« Eine erschreckend faszinierende Geschichte aus Rom Nicht weit vom Petersdom, im Generalarchiv der Jesuiten, stößt Fernanda Alfieri auf ein merkwürdiges Aktenbündel. Auf dem Umschlag steht: »Teufelsaustreibung der als besessen geltenden Maria Antonina Hamerani (1834/35)«. Der Vorname ist durchgestrichen und durch den Namen Veronica ersetzt worden. Eine Teufelsaustreibung im 19. Jahrhundert, kann das sein? Historikerin Alfieri blättert durch das Tagebuch mit dreihundert eng beschriebenen Seiten. »Ich gebiete dir, Satan, sie zu verlassen, bis sie beichtet«, steht dort auf Latein. Tatsächlich. Mitten in Rom glaubt man noch in dieser Zeit, dass der Teufel Veronica ergriffen haben kann. Wie konnte das sein? Und was ist mit der jungen Frau geschehen? Am Ende des Tagebuchs findet sich Veronicas Testament. Fernanda Alfieri erzählt in ihrem Buch »Veronica und der Teufel« eine beunruhigende Geschichte über Glauben, Aberglauben und die gewaltsame Allianz von Wissen und Macht im Italien des 19. Jahrhunderts. Teufelsaustreibung im 19. Jahrhundert Als zwei Jesuitenpater das uralte Ritual beginnen, fängt Veronica an zu schreien. Die 19-Jährige wirft mit Beinen und Armen um sich: »Du Schandkerl, du Schandkerl, verschwinde, was hast du hier zu suchen«, flucht die Stimme in ihr. So steht es im Tagebuch, abgedruckt in »Veronica und der Teufel«. Wird sich der Teufel von den alten Strafformeln der katholischen Kirche beeindrucken lassen? Oder wird ihr die moderne Medizin helfen? Der krampfartige Verlauf der Anfälle spricht für eine Form der Hysterie. Erschreckend ist, wie sehr Priester und Mediziner in diesen Wintermonaten 1834/35 selbst zu Getriebenen werden. In einer Zeit, in der die überkommene Gesellschaft mit den Widersprüchen zwischen Wissenschaft und Glauben nicht umzugehen weiß. Getrieben sind Priester und Mediziner vom Wunsch, die Kontrolle über Veronicas Körper zurückzuerlangen. Doch um welchen Preis? Eine gewaltsame Allianz von Wissen und Macht im Italien des 19. Jahrhunderts

Über „Veronica und der Teufel“

Immer unterwegs für gute  wie "Veronica und der Teufel". (Foto: BafmW)
Immer unterwegs für gute wie „Veronica und der Teufel“. (Foto: BafmW)
Das Sachbuch „Veronica und der Teufel“, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Fernanda Alfieri. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Werwölfe, aber auch Studenten und Studentinnen der Geschichts- und Politikwissenschaften nicht hoch genug einzuschätzende Publikation zum Geschichte der Neuzeit bis 1918 für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 10.03.2023 bei wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (wbg).

Das Buch „Veronica und der Teufel“ ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Sachbuch und Fachliteratur zum Thema Geschichte der Neuzeit bis 1918 geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt in der Verlagsbuchhandlung Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf „Veronica und der Teufel“ seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger und die gemeine Bürgerin draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches „Nicht mit uns!“ aus Bonns wichtigster Behörde entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von „Veronica und der Teufel“ die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Sachbuch und Fachliteratur zum Thema Geschichte der Neuzeit bis 1918 eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. „Religiöse Gefährder“ wie auch Queerquarktivisten hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire, gut integrierter Werwölfe und nicht gendernder Zeitgenossen zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar! Ein Sektenausstieg ist möglich.

Bestellen Sie Bücher von Fernanda Alfieri online

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models für den BAfmW-Amtskalender. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models für den BAfmW-Amtskalender. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellte Geschichtsliteratur von Fernanda Alfieri und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Für gute Literatur ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Team der Verlagsbuchhandlung „Bundesamt für magische Wesen“ freut sich auf interessante Exposés und Manuskripte von Autoren und Autorinnen und steht gern für ein ausführliches Gespräch über geplante Fantasyromane zur Verfügung.

Wie ist Ihre Meinung zu „Veronica und der Teufel“?

Hat Ihnen „Veronica und der Teufel“ gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Bücher über Geschichte der Neuzeit bis 1918 und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive Kritik.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Gewicht 300 g
Größe 14,5 × 21,5 cm

Marke

wbg Theiss in Wissenschaftliche Buchgesellschaft (WBG)

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
472 Rezensionen