Blutzoll der Wölfe 2

Autoren:Alegra Cassano
geprüfte Gesamtbewertungen (12 Kundenbewertungen)

12,95 

  • Softcover : 384 Seiten
  • Verlag: Dead Soft Verlag
  • Autor: Alegra Cassano
  • Übersetzer:
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 10.08.2015
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-945934-31-1
  • ISBN-13: 978-3-945934-31-9
  • Größe: 21,0 x 14,8 cm
  • Gewicht: 300 Gramm

Lieferzeit: sofort lieferbar, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Gay Fantasy Roman "Blutzoll der Wölfe 2" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Gay Fantasy Roman “Blutzoll der Wölfe 2” im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Waydar und Morgan stecken in großen Schwierigkeiten. Obwohl sich die Kräfte des Bestadors fast vollständig entwickelt haben, und eine Flucht somit in greifbarer Nähe ist, droht neue Gefahr. Killroy, Waydars Vater, ist auf dem Weg, um seine skrupellosen Pläne in die Tat umzusetzen.

 

Über “Blutzoll der Wölfe 2”

Immer unterwegs für gute Gay Fantasy Romane wie "Blutzoll der Wölfe 2". (Foto: BafmW)
Immer unterwegs für gute Gay Fantasy Romane wie “Blutzoll der Wölfe 2”. (Foto: BafmW)
 Der Gay Fantasy Roman “Blutzoll der Wölfe 2”, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Alegra Cassano. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Werwölfe, aber auch Hexen und Magier nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 10.08.2015 bei Dead Soft Verlag.

Der Gay Fantasy Roman “Blutzoll der Wölfe 2” ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Gay Fantasy Roman geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf den Gay Fantasy Roman “Blutzoll der Wölfe 2” seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches “Nicht mit uns!” entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von “Blutzoll der Wölfe 2” die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Gay Fantasy Roman eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse Gefährder” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

Bestellen Sie Bücher von Alegra Cassano online

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Gay Fantasy Romane von Alegra Cassano und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen. Für gute ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht queer schreibenden Autoren dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch über geplante Fantasyromane zur Verfügung.

 


Wie ist Ihre Meinung zu “Blutzoll der Wölfe 2”?

Hat Ihnen “Blutzoll der Wölfe 2” gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Gay Fantasy Romane und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf “Reviews” direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!
Gewicht300 g
Größe21 × 4 × 14,5 cm

Marke

Dead Soft Verlag

12 Bewertungen für Blutzoll der Wölfe 2

4,5
Basierend auf 12 Bewertungen
  1. Nemesis

    Ich muss schon sagen, dass war keine leichte Kost. Gerade habe ich Band 2 beendet. Die Wolfswandler und ihr Hunger auf Menschenfleisch ist schon so eine Sache…Am Anfang dachte ich, das Buch liest du nie zu Ende. Habe mich damit doch schwer getan die Jagdszenen zu lesen.Ist schon recht brutal und blutig. Aber nichts desto trotz habe ich beide Bände ziemlich schnell gelesen. Die Autorin hat es verstanden, mich mit der Geschichte zu fesseln. Morgan, der ursprünglich ein Blutopfer sein sollte, und sein Wolf Waydar…Es hat Spass gemacht, dieser Liebesgeschichte zu folgen. Auch viele der Nebencharaktere sind mir an Herz gewachsen, Castor und Moras, die Silberfell-Mädels und natürlich die Marder-Wandler. Ich bin gespannt ob und wie die Geschichte weitergeht. Denn Stoff für eine Fortsetzung gibt es genug. Auch wenn ich mich mit Menschenfressenden Wolfswandlern etwas schwer tue, war es sehr spannend und gefühlvoll geschrieben. Es schreit förmlich nach Fortsetzung. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und die vollen 5 Sterne. Wer sich nicht abschrecken lässt, wird mit wunderschönen Liebesgeschichten belohnt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. Dani

    Es geht spannend weiter in Band 2 und das ganz ohne Unterbrechung. Wer also Band 1 gelesen hat, sollte sich den Zweiten gleich mitbestellen. Denn ich musste gleich wissen wie es weiter geht. Der zweite Teil ist genauso klasse wie der Erste. Die Protas entwickeln sich weiter, jeder trägt so sein Päckchen mit sich herum und es gibt tolle Wendungen. Trotz allem wird es nicht langweilig und es entsteht auch nicht das Gefühl, dass für alles sofort eine Lösung gefunden werden muss. Band 2 ist für mich eine sehr gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht. Klare Leseempfehlung von mir.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Anno Nühm

    Die Liebe zwischen Waydar und Morgan ist eigentlich unmöglich, denn Wolfswandler und Bestadore sollten Todfeinde sein. Auch im zweiten Teil gelingt es der Autorin die abenteuerliche Reise temporeich weiter gehen zu lassen. Wieder führten mich Intrigen, Gewalt, (ekelige Fressgewohnheiten), alte und neue Protas, Mord und natürlich die Liebe an interessante Orte. Bis auf die für mich ekeligen Fressszenen, habe ich mich super gut unterhalten gefühlt und hoffe das ich bald erfahre welche Abenteuer auf der anderen Seite des Meeres warten.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. cd

    Ob die Blutzoll-Geschichte wirklich so sein muß? Dieser Band, ist kein Road- Movie mehr, sondern fast nur im und um das Schloß spielend, darum werden nur gezüchtete, teilweise (scheint es) sehr delikate Menschen gegessen, was das alles nicht besser macht. Ich schäme mich oft, Varmpir- und Werwolf- Geschichten zu lesen, die wenig Literatur und viel krude Fantasie sind, meist entschuldige ich mich damit, daß das Allegorien auf unterschiedliche Charaktere, Verschiedenartigkeit von Menschen und Ähnliches sind, auf Diktatur; Unterdrückung, schwierige wirtschaftliche Verhältnisse etc… ich habe mich entschlossen, diese Menschenfresserei als ein Gleichnis für den Umgang der Menschen mit unseren Brüdern, den Tieren zu sehen. Zudem ist es ja so, daß, wie bei Menschenfresser- Stämmen, das Essen von Menschen vielleicht zusätzliche Kraft generiert (zu mindestens in einem Fall hat das ja hier auch funktioniert). Es mag sein, daß unsere Hauptcharaktere das Gemetzel irgendwann beenden, das würde ich hoffen, aber so weit sind wir noch lange nicht. Jetzt sind wir in einem Stadium höfischer Intrigen, nachdem ein Feind besiegt ist, der seine bösen Pläne wie andere, die die Weltherrschaft anstreben, andauernd verkündet (und natürlich gehen sie dann auch dauernd schief), tritt ein neuer (oder vielleicht alter seelengewanderter) auf, der aus dem Dunkeln hinterlistig agiert. Unser Liebespaar wird langweiliger, weil es sich dauernd und überall verliebt körperlich liebt und herumturtelt, ob es gerade passt oder nicht. Gewaltige Kräfte werden entdeckt, gelehrt, angewandt und ausgetauscht, allerdings ist es so, daß sie öfter verschwinden, wenn sie gebraucht werden (ich fürchte in der Hauptsache aus buchverlängernden dramaturgischen Gründen) und es gibt neue, sehr innige mann- männliche und heterosexuelle Liebespaare und niedliche, niedliche Marder. Das alles ist detailreich, sehr spannend und ein wenig atemlos beschrieben und darum bei allen Schwächen und Grausamkeiten und unverständlichen Wendungen eine außerordentlich unterhaltsame Lektüre. Ein weiterer Band deutet sich an, trotz aller Vorbehalte freue ich mich darauf, trotz Epilog darf die Geschichte nicht so enden..

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. Gabriele Meier

    Wo es im ersten Teil hauptsächlich um die Annäherung zwischen Morgan und Waydar ging sowie deren Reise zum Schoss der Silberfelle, bekommen die beiden es im zweiten Teil mit Intrigen und Machtspielchen zu tun. Während das Geheimnis um Morgan gelüftet wird, versuchen andere, das Paar auseinander zu bringen. Ja, es wird viel gefressen, Menschen werden wie Vieh gehalten…aber ehrlich: Wir als Menschen machen das ja genauso, deswegen finde ich das nicht schlimm sondern sehe es so, dass dort eben andere Strukturen herrschen und der Mensch nicht immer als erstes in der Nahrungskette steht. Ich fand es wirklich spannend, wie die Story aufgebaut ist, das Strukturen, wie sie uns normal erscheinen, aufgebrochen und neu zusammen gesetzt werden in einer fantastischen Welt, in die ich jederzeit wieder eintauchen möchte, aber bitte nur als Kopfkino. Mein Fazit: Ich möchte mehr, viel mehr davon haben und warte gespannt auf die weiteren Veröffentlichungen von Alegra.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. MaRia

    Nun habe ich auch schon den zweiten Teil verschlungen und bin genauso begeistert … ebenso spannend, aufregend und man leidet auch hier ein stückweit wieder mit … sehr fesselnd geschrieben und suchtverdächtig … hoffe sehr auf viele weitere Teile dieser Serie und kann auch diesen Teil wieder zu 100 % empfehlen!!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. Buchgeist

    Es gibt verschiedene Sorten Menschen, manche sind so speziell, dass sie als Delikatessen gelten. Für die Wolfswandler sind Menschen das, was für uns Tiere sind. Manche jagt man, andere züchtet man, das Resultat ist das Gleiche. Die Geschichte geht spannend weiter. Eine zweite Wandlerform wird eingeführt, die Marder. Eine Spezies, die inzwischen sehr selten ist …

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. AC

    Ich habe Blutzoll der Wölfe 1&2 in einem Ruck durchgelesen. Der Zauber der Geschichte hatte mich so in seinen Bann gezogen, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte. Nach Band 1 musste sofort Band 2 her, noch am selben Abend :-). Mehr faszinierende Wesen hielten mich in Atem. Bestadores – die Todfeinde der Wölfe und ihre Magie, der Kampf und die Beziehungen zwischen den verschiedenen Gruppen und den einzelnen Charakteren. Spannung bis zum Schluss! Nun warte ich sehnsüchtig auf Band 3!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  9. marliB

    Wenn ich auch, genau wie manch andere, mit blutigen Fress-Szenen so meine Probleme habe, so ist es trotz allem wieder ein gelungenes Buch mit aufregenden und spannenden und einfühlsamen Sequenzen, die mich nicht loslassen wollten, bis ich es zu Ende gelesen hatte. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und das Kopfkino hatte ordentlich was zu tun. Vielen Dank für die tolle Unterhaltung!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  10. Memoi

    Von dem ersten Buch war ich noch so begeistert, aber das zweite ist einfach nur eine Katastrophe. Eine völlig sinnfreie und auch wirklich nervige Katastrophe. Die Autorin hat einen sehr … Kindischen Schreibstil, von dem ich dachte, sie habe ihn im Laufe des ersten Buches abgelegt, aber weit gefehlt. In diesem Band schlägt er wieder zu und das auf so grausame Art , dass ich mehr als einmal angewidert mein Gesicht verzogen habe, bei so manchen Formulierungen. Das Buch ist einfach nur unfassbar unötig. 300 Seiten weniger hätten es auch getan und die restlichen 80 Seiten einfach ins erste Buch, dann wäre alles in Ordnung gewesen. Ich muss mir jetzt wirklich genau überlegen, was ich mit den beiden Büchern mache. Ich bin echt enttäuscht.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  11. Dana

    Dieses Buch ist die Fortsetzung von „Blutzoll der Wölfe“, meine Rezension kann also kleine Spoiler in Bezug auf den ersten Band enthalten. Da die Geschichte direkt fortgesetzt wird und es kaum Wiederholungen gibt, sollte man auf jeden Fall Vorwissen haben, um der Handlung komplett folgen zu können. Es wird wieder derb, brutal, blutig, aber auch gefühlvoll und romantisch. Waydar und Morgan hatten eine sehr ungewöhnliche Kennlerngeschichte. Als „Futter“ aus seinem Heimatdorf mitgenommen, war Morgan eigentlich dem Tod geweiht, doch dann kam alles anders. Zwischen den beiden Männern entwickelt sich ein Band, das niemand mehr zu trennen vermag. Allerdings bringt ihr Zusammensein verschiedene Probleme mit sich, nicht nur, weil die Beziehung zwischen Männern nicht gern gesehen ist. Morgan ist nicht einfach nur ein Mensch, in ihm schlummern Kräfte, die den Wolfwandlern gefährlich werden können. Das sind alles nicht die besten Voraussetzungen für eine harmonische Zukunft und es kommt alles noch schlimmer. Intrigen, Verrat und unerwartete Unfälle stellen die Wolfswelt ziemlich auf den Kopf. Die Geschichte geht nahtlos weiter und es gibt auch nur wenige Rückblenden, in Form von Erinnerungen, die einen Hinweis auf die vorangegangene Handlung geben. Da ich die Bücher direkt nacheinander gelesen habe, hätte ich auch keine größeren Zusammenfassungen gebraucht. Wenn man den ersten Teil nicht kennt, könnte es manchmal vielleicht schwierig sein, der Geschichte ganz zu folgen. Deswegen ist es auf jeden Fall zu empfehlen, die Reihe von Beginn an zu lesen. Bereits im ersten Buch hat man einen Einblick in die Welt der Wölfe bekommen. Diese Eindrücke werden jetzt weiterhin verstärkt. Durch den detaillierten, bildhaften Schreibstil, kann man sich die Umgebung gut vorstellen und auch weite Teile der Handlung sind so lebhaft, dass es manchmal schon zu viel ist. Einige Szenen sind sehr brutal, blutig und erbarmungslos. Das kannte ich zwar aus dem ersten Band, aber deswegen haben sie mich jetzt nicht weniger erschüttert. Unter Wölfen geht es oft derb zu und wenn sie im Fressmodus sind, schalten sie alles um sich herum aus und es zählt nur noch das saftige Stück Menschenfleisch zu genießen. Neben den Wölfen rücken auch die Marder-Wandler immer mehr in den Mittelpunkt und ich bin gespannt, ob wir von deren Lebensweise und Welt noch etwas mehr erfahren werden. Dadurch kommt auch die Frage auf, ob es vielleicht noch mehr Wandler gibt, von denen wir bisher nichts wissen. Die Geschichte konzentriert sich sehr auf die Wolfswandler und die aktuellen Probleme dort, so dass der mögliche Rest der Welt etwas ungewiss bleibt. Die Mischung der Charaktere ist gut gewählt. Viele der Figuren kennt man bereits sehr gut, einige neue werden wichtig im Geschehen und andere lernt man etwas besser kennen, während sie im ersten Band nur am Rande eine Rolle gespielt haben. Obwohl die meisten Charaktere Wolfswandler sind, so unterscheiden sie sich doch stark voneinander. Manche überraschen einen, andere zeigen weiterhin ihr fiesestes Gesicht, so hat man eine gute Kombination aus freundlichen, aufgeschlossenen und gemeinen, hinterhältigen, schwer zu durchschauenden Figuren im Buch. Durch die erwachten Kräfte wird es im zweiten Band deutlich magischer, als im Auftaktbuch. Die Möglichkeiten, die sich da bieten sind enorm und nicht so leicht zu kontrollieren. Morgan schafft sich damit allerdings nicht nur Freunde. Es gibt einige, die ihn lieber heute als morgen tot sehen wollen. Waydar hat da alle Hände voll zu tun, ihn zu verteidigen und als seinen Vertrauten zu schützen. Wenn die beiden zwischen all dem Chaos, das im Verlauf der Geschichte entsteht, mal einen Moment für sich finden, wird es sehr heiß. Es gibt sinnliche, leidenschaftliche Momente, in denen die Männer alles um sich herum ausblenden und sich ganz fallen lassen können. Diese lustvollen, friedlichen Szenen sind eine echte Wohltat zwischen all den hektischen, temporeichen und teilweise sehr brutalen Passagen. Imme wieder gibt es Überraschungen und Wendungen, die Intrigen nehmen kein Ende und man weiß manchmal nicht, wem man trauen darf und wem nicht. Zum Ende des Buches hat sich viel verändert, es gab enorme Herausforderungen und schwere Wege zu gehen. Einiges ist inzwischen etwas gefestigt, anderes noch komplett offen. So ist man neugierig auf die Fortsetzung der Geschichte rund um Waydar, Morgan und die Marder. Eine schöne, abwechslungsreiche, aber auch wieder brutale Fortsetzung, die die Vielseitigkeit der Wolfswelt zeigt. Es ist definitiv wieder nichts für schwache Nerven, aber die gefühlvollen Szenen entschädigen einen für das ganze Blut. Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  12. Crazynic

    Teil 2 der Reihe schließ sich nahtlos an Teil 1 an und führ die Geschichte ohne weiteres “Vorgeplänkel” fort. Auch hier ist die Story wieder sehr fesselnd und zieht einen in den Bann. Dieser Teil schließ nun auch das “Abenteuer” ab, ist also mit Teil 1 zusammen ein abgeschlossenes Buch, und sollte daher unbedingt zusammen gekauft werden. Im Ganzen hat mir die Geschichte sehr gut gefallen, auch wenn ich mit den Themen Wölfe/Wolfswandler und Gay bisher keine großen Erfahrungen hatte bzw. auch keine Bücher in der Richtung bevorzugt habe. Aber auch hier muss ich wieder sagen, dass ich über die Autorin auf diese Reihe gestoßen bin und mich daher auch mal auf unbekanntes Terrain getraut habe – und es wohlgemerkt auch nicht bereut habe. Eine sehr schlüssige und schön ausgedachte Story mit sympathischen Charakteren… Momentan lese ich auch Teil 3 von dem es dann später natürlich auch eine Rezension geben wird!

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
259 Rezensionen