Ein Hauch von Seele

Autoren:Sandra Gernt Sandra Busch
geprüfte Gesamtbewertungen (11 Kundenbewertungen)

13,95 

  • Softcover : 220 Seiten
  • Verlag: Dead Soft Verlag
  • Autorinnen: Sandra Gernt und Sandra Busch
  • Auflage: 1. Auflage, erschienen am 15.02.2013
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3-943678-65-2
  • ISBN-13: 978-3-943678-65-9
  • Größe: 21,0 x 14,8 cm
  • Gewicht: 250 Gramm

Lieferzeit: sofort lieferbar, Lieferfrist 1 - 3 Tage

Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Gay Fantasy Roman "Ein Hauch von Seele" im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)
Der Vampir vom Amt teilt mit, dass der Gay Fantasy Roman “Ein Hauch von Seele” im Bundesamt für magische Wesen bestellbar ist. (Foto: Barbara Frommann)

Dämonen jagen ist anstrengend. Vor allem für Jeremy, britischer Ex-Adel, dessen Partner Zedrik ein Halb-Succubus ist, der gewöhnlich von einem Schlamassel in den Nächsten gerät.

Ein uralter Fluch, Vollmondrausch, ein amoklaufender Seelenfresser, eine eisherzige Vampirkönigin und ein Poltergeist erschweren ihm zusätzlich das Leben. Aber was hat die Dämonenjagd mit Gartenzwergen und Karamellnüssen zu tun?

Als Jeremy und Zedrik in der Hölle stranden, müssen sie mit dem Prächtigsten aller Wissensdämonen einen ebenso verrückten wie verzweifelten Pakt schließen …

Über “Ein Hauch von Seele”

Immer unterwegs für gute Gay Fantasy Romane wie "Ein Hauch von Seele". (Foto: BafmW)
Immer unterwegs für gute Gay Fantasy Romane wie “Ein Hauch von Seele”. (Foto: BafmW)

Der Gay Fantasy Roman “Ein Hauch von Seele”, eine Fachstudie aus dem Leben der Mitbürger und Mitbürgerinnen (nicht)magischer Provenienz, wurde erarbeitet und verfasst von Sandra Gernt. Diese in ihrer Bedeutung für die allgemeine Bildung und Integration der Vampire, Gestaltwandler sowie Werwölfe, aber auch Hexen und Magier nicht hoch genug einzuschätzende Studie für Leser und Leserinnen aller Altersgruppen erschien am 15.02.2013 bei Dead Soft Verlag.

Der Gay Fantasy Roman “Ein Hauch von Seele” ist im amtseigenen BAfmW Service Point bestellbar. Online bestellte Fachpublikationen wie dieses Buch, dem gemeinen Bürger draußen im Lande als Gay Fantasy Roman geläufig, sind zu den üblichen Öffnungszeiten auch direkt im Bundesamt für magische Wesen in Bonn abholbar und werden auf Wunsch verschickt.

Das Bundesamt für magische Wesen kommt mit dem Hinweis auf den Gay Fantasy Roman “Ein Hauch von Seele” seinem Bildungsauftrag nach, den gemeinen Bürger draußen im Lande über das Leben gut integrierter magischer Mitbürger, vulgo Werwölfe, Vampire, Dämonen, Elfen, Hexen und Magiere ebenso wie fantastische Tierwesen, als da wären Drachen, Basilisken, Sphingen, kleine und große Pubertiere und Trolle bis hin zu eingewanderten Dschinnen aufzuklären und damit Aberglauben und religiösen Irrlehren ein energisches “Nicht mit uns!” entgegenzuschleudern.

Aus Gründen, und weil Teile des Inhalts von “Ein Hauch von Seele” die Bevölkerung beunruhigen könnten, wurde das Buch als Gay Fantasy Roman eingestuft.

Das Amt weist bei dieser Gelegenheit betroffene Familienangehörige auch auf Therapie- und Aussteigerprogramme für sog. “Religiöse Gefährder” hin, die dafür bekannt sind, das Leben harmloser schwuler Vampire und gut integrierter Werwölfe zur Hölle zu machen. Es gibt Hilfe! Religion ist heilbar!

Bestellen Sie Bücher von Sandra Gernt online

Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)
Lust auf ein Modelshooting? Die BAfmW-Jobbörse sucht männliche Models, um Bücher vorzustellen. Bewirb Dich! (Foto: Barbara Frommann)

Sie sind stets willkommen im Buchladen des Bundesamt für magische Wesen in Bonn, der Stauhauptstadt von Nordrhein-Westfalen, um z.B. Ihre bestellten Gay Fantasy Romane von Sandra Gernt und anderen guten Fantasyautoren abzuholen. Auch zu Zeiten von SARS/COV 19 kann man uns besuchen. Für gute ist Bonns allerwichtigste Behörde überhaupt und sowieso von Amts wegen zuständig.

Und das Verlagsteam des Bundeslurch Verlages sowie des Himmelstürmer Verlages freuen sich auf interessante Exposés und Manuskripte u.a. der Genres Gay Romance, Gay Drama und Gay Fantasy, Fantasy-Jugendbücher sowie Urban Fantasy und steht queer schreibenden Autoren dieser Genres gern für ein ausführliches Gespräch über geplante Fantasyromane zur Verfügung.


Wie ist Ihre Meinung zu “Ein Hauch von Seele”?

Hat Ihnen “Ein Hauch von Seele” gefallen? Wir würden uns freuen, wenn Sie das Buch bewerten würden. Nicht nur wir, auch die Suchmaschinen lieben Bewertungen der Gay Fantasy Romane und das unterstützt die Sichtbarkeit von Buchläden und Verlagen in den Suchmaschinen. Und Autoren freuen sich immer über konstruktive und ehrliche Kritik.

Klicken Sie dazu auf “Reviews” direkt unter dem Buchtitel und Sie können Ihre Bewertung abgeben.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Marke

Dead Soft Verlag

Gewicht 250 g
Größe 14,8 × 1,7 × 21 cm

11 Bewertungen für Ein Hauch von Seele

4,7
Basierend auf 11 Bewertungen
  1. SiWen

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Schöne, romantische, dramatische, spannende und sehr lustvolle Gay-Romance mit erstaunlichen Wendungen. Wer auf Fantasy, Romance und Dramödie steht, ist hier genau richtig. Zum Inhalt: Der ehemals Adelige Jeremy ist ein Dämonenjäger, sein Partner ein Halbdämon. Beide werden in einen Fluch verwickelt, der ihr Leben gehörig durcheinanderbringt. Und alles nur, weil ein Dämonenkönig unbedingt geliebt werden will, um besagten Fluch loszuwerden. Richtig zur Sache geht es, als sich eine Vampirkönigin und ein Wissensdämon einschalten. Man kann mit Recht sagen: In der Hölle ist die Hölle los.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  2. A.C.

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Die beiden Autorinnen haben es wieder getan: ein wahnsinnig tolles Buch geschrieben. Ich bin gerne mit den Protas in die Hölle hinab gestiegen und habe mit ihnen gelitten. Dieses Mal gab es mit dem kleinen Dämon auch etwas zu lachen. Seine Gespräche mit dem Gartenzwerg fand ich super. Ich ziehe meinen Hut vor dem unerschöpflichen Einfallsreichtum dieser beiden Damen. Nun bin ich süchtig nach ihren Büchern und muss mir gleich das nächste bestellen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  3. Frank

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Auch dieses Buch habe ich recht gern gelesen. Schön, daß es mal nicht um Vampire geht, sondern um eine andere Gattung an Fantasywesen. Natürlich ist es eine Liebesgeschichte zwischen zwei Männern, von denen der eine unter dem Verlust seines Mentors leidet, an dem er sich die Schuld gibt. Der andere weiß als Halbdämon nicht so recht, was Liebe ist, hat sich aber ein Stück Seele bewahrt, so daß er auch nicht das seelenlose und zur Liebe unfähige Wesen ist, für das ihn sein Partner, ein Detective zunächst hält. Die beiden kommen sich näher und entdecken, daß es doch sinnvoll ist, für den anderen einzustehen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  4. Boadicea

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wie bisher alle Bücher von Sandra Busch und Sandra Gernt ist auch dieses einfach nur lesenswert. Die Fantasie der beiden ist unbeschreiblich und entführt einen in eine Welt, wie man sie sich nie vorgestellt hätte.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  5. memoi

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Ich finde das Buch nicht so gut. Es ist eher mittelmäßig, habe mir da doch mehr erhofft. So richtig Spannung kommt nicht auf, Charakter werden hingeklatscht, aber nicht weiter in die Tiefe gegangen. Alles wird nur oberflächlich angekratzt und das Ende sorgt bei mir auch nur für ungläubig hochgezogene Augenbrauen. Man kann das Buch lesen, es ist ganz nett, aber eine Kaufempfehlung bekommt es von mir nicht. Das Buch selbst hat leider auch nur einen Hauch von Seele. Ansonsten alles sehr abgestumpft und 08/15.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  6. D. Vasilakis

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Bis ich 2013 Sandra Gernts “Die Ehre der Am’churi” gelesen habe hatte ich mit Gay-Romances überhaupt nichts am Hut. Sex zwischen Männern? Neee, danke, sowas Unerotisches. Die Autorin und ihre Helden von Am’churi haben mich eines besseres belehrt und mir gezeigt, dass auch diese Paarung sehr erotisch sein kann, wenn sie entsprechend dezent beschrieben ist. Bei “Ein Hauch von Seele”, das ich kurz darauf las, fehlte dieses Dezente allerdings völlig und ich war gelinde geschockt, da die Szenen, in denen ich beim Durchblättern zufällig landete, mehr beschrieben als ich damals wissen wollte. So hätte ich dieses Buch fast nicht gelesen, erst im 2. Anlauf habe ich es geschafft und festgestellt, dass ich beinahe ein wirklich tolles Buch verpasst hätte. Die Geschichte hat eine spannende Story, zwei überaus liebenswerte Helden, die auch Schwächen offenbaren und sich ihre Gefühle eingestehen können, die Ideen zur Welt, in der die Geschichte spielt, sind wirklich gut ausgedacht und originell und auch die Nebenfiguren wie der im Klappentext genannte “prächtigste aller Wissensdämonen” konnten bei mir punkten. Viele tolle, zum Teil recht durchgeknallte Ideen und Figuren machen das Buch zu einem wirklichen Lesevergnügen und nachdem ich heute, nach drei Jahren und einer Menge homoerotischer Leseerfahrungen unerschrockener, einen re-read gemacht habe finde ich auch die Sexszenen nicht mehr abschreckend, sondern durchaus prickelnd und erotisch. Fazit: Ein liebenswertes Heldenpaar, Personen, die bis in die Nebenrollen stimmig und zum Teil sehr witzig ausgedacht wurden, ein Plot, der gekonnt zwischen Spannung, Tragik, Erotik und Humor pendelt und zum Teil sehr abgefahrene Settings machen den Roman zu einem rundum gelungenen Lesevergnügen.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  7. Stephanie

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wie gewohnt ein bild- und wortgewandtes Buch der beiden Autoren. Mit einigen Wirren und chaotischen Szenen eine gute Unterhaltung und süchtig machend. Und dabei erfährt man noch so einiges über die Dämonen Welt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  8. Anja

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Wieder ein gelungenes Gemeinschaftswerk von beiden Sandra’s. Wie nicht anders zu erwarten, war es vom Anfang bis zum Ende spannend und fesselnd. Einfach herrlich toll. Klasse Charaktere, sogar die Dämonen sind gut gelungen. Allen voran der tolle Wissensdämon Groshpunk. Ein tolles Buch, was mir sehr viel Spaß gemacht hat zu lesen. 5 absolut verdiente Sterne und eine glatte Kaufempfehlung

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  9. Ingeborg Geib

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Jeremy ein britischer Ex-Adeliger und sein Partner Zedrik, ein Halb-Succubus geraten auf ihren Jagden nach Dämonen von einer Schwierigkeit in die nächste. Zedrik sieht für einen Halb-Succubus sehr menschlich aus, für Jeremy fast schon zu gut. Auch ist sein Benehmen fast menschlich, doch leider hat er nur einen Hauch von Seele und wünscht sich nichts mehr als eine Seele und Gefühle zu haben, denn so bleibt ihm die wahre Liebe immer verwehrt. Es ist furchtbar für ihn, denn er empfindet viel für Jeremy, doch der hat jede Menge Regeln aufgestellt im Umgang miteinander. So very britisch voll der alte Adel und Zedrik versucht sich auch meist dran zu halten, denn er will die Arbeit und die Freundschaft mit Jeremy nicht aufs Spiel setzten. Und so spart er sein Geld, um an Vollmond, wenn sein Succubus-Gen verrücktspielt und er vor lauter Liebesgefühlen alles rammelt, was nicht bei drei verschwunden ist, um seine inneren Batterien aufzuladen, in einem geheimen Club zu gehen, wo er seiner Neigung ungehemmt nachgehen kann. Doch dieses Mal hat ihn jemand beklaut und das Verhängnis nimmt seinen Lauf. Ein Auftrag der Vampirkönigin und die nahende Vollmondnacht sorgen dafür, dass bald alles drunter und drüber geht. Wird Jeremy erkennen warum sich Zedrick verhält und wird er ihm dann zur Seite stehen und sich vielleicht eingestehen das mehr als nur Freundschaft auf dem Spiel steht? Die Story ist recht witzig und bringt einen oft zum Schmunzeln und manchmal möchte man Jeremy einen Schubs geben damit er aus seiner britischen Haltung rauskommt, doch dafür sorgt dann ja ein kleiner, verfressener Wissensdämon mit seiner Lästerzunge. Es liest sich gut, aber ich hätte gern noch etwas mehr von den beiden gelesen, besonders wie es Zedrik am Ende geht mit seinen neuen Gefühlen. Doch insgesamt eine rect lustige Geschichte ,die mir eine schlaflose Nacht prima vertrieben hat.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  10. Kevin Marberg

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link | deNorth Rhine-Westphalia, Germany

    Das englische Setting des Urban Fantasy Romans gefällt mir sehr. Und erst die Wandlung im Umgang des Privatermittlers mit dem Halbdämon, der eben nicht nur ein lüsterner Liebesdämon ist, sondern doch mehr zu bieten hat – eine schöne Lovestory. Unbedingte Empfehlung!

    (0) (0)

    Verifizierter Kauf. Mehr Informationen

  11. moonflower

    Verifizierte RezensionVerifizierte Rezension - Original ansehenExterner Link

    Jeremy betreibt eine Agentur, die sich auf die Jagd von Dämonen jeglicher Art spezialisiert hat. Hilfreich zur Seite steht ihm sein Angestellter Zedrik, ein Halbdämon. Trotz seines menschlichen Aussehens besitzt Zedrik keine Seele, weshalb er auch keine “guten” Gefühle wie Liebe, Zuneigung, Freundschaft oder Mitgefühl empfinden kann. Um Zedrik einigermaßen im Zaum zu halten, hat Jeremy eine Menge Regeln aufgestellt. Aber ein Auftrag der Vampirkönigin und die nahende Vollmondnacht sorgen dafür, dass bald alles drunter und drüber geht….. Sandra Busch kannte ich bisher nicht, aber von Sandra Gernt habe ich schon ein paar Bücher gelesen. Im Gegensatz zu diesen ist das hier deutlich “sexlastiger”. Die Geschichte ist originell und sorgt durch immer neue Wendungen für Spannung. Ich habe sie jedenfalls innerhalb von einigen Stunden gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht. Das Ende hat mir nicht ganz so gut gefallen. Statt einer weiteren Sexszene und dem Wissen, mit was Jeremy künftig in jeder Vollmondnacht konfrontiert wird, hätte ich lieber mehr Einblick in Zedriks neue “Gefühlswelt” und seine Empfindungen erhalten. Davon abgesehen ist “Ein Hauch von Seele” sehr unterhaltsam, spaßig und rasant erzählt.

    (0) (0)

    Nicht verifizierter Kauf. Mehr Informationen

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dir auch gefallen …

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
What Our Clients Say
237 Rezensionen