Willkommen im Bundesamt für magische Wesen!

My Cart -

0,00 
0
There are 0 item(s) in your cart
Subtotal: 0,00 

Das Bundesamt für magische Wesen in den Zeiten von Corona

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter
Share on linkedin
Share on tumblr
Share on telegram

BONN (BAFMW) – Corona und kein Ende in Sicht, das betrifft natürlich auch das fantastischste aller Ämter. Auch das BAfmW hat seinen Buchladen und Fanshop mit den Bundeslurch Shirts für die Öffentlichkeit geschlossen, Besuche sind nur nach Absprache und zur Abholung bestellter Bücher möglich. Geplante Modelshootings haben wir erst einmal zurückgestellt.

Was auch in der Coronakrise weiter funktioniert, das ist der Online-Buchshop. Im Januar und noch im Februar tobte im Amt ein Grippevirus – nein, definitiv kein Corona, heimische Grippeviren schaffen es auch, jemand für einige Wochen aus dem Verkehr zu ziehen – und das verzögerte einige geplante Arbeiten massiv. Aber jetzt geht es weiter.

Umbau von Buchshop und „Amt“

Der Ork vom Amt bei der Arbeit in Zeiten von Corona (Foto: Bundesamt für magische Wesen)

Nach langer Suche und verschiedenen Versuchen wurde endlich ein passendes Theme für unseren Online-Buchshop gefunden und die Seite wurde auf einen größeren Server umgezogen. Noch sieht es etwas chaotisch aus, aber der Online-Buchshop mit unseren eigenen Büchern sowie weiteren 25.000 Büchern aus den verschiedenen Genres der Fantasyliteratur läuft stabil. Auch wenn noch rund 3000 Buchcover hochgeladen werden müssen.

Künftig gibt es Fantasyromane aus diesen Bereichen:

Unsere eigenen Publikationen aus dem hauseigenen Bundeslurch Verlag sowie Tassen und Shirts mit dem Bundeslurch finden sich in der Rubrik „Aus dem Amt“.

  • Bücher aus dem Amt (Übrigens erscheinen um den 20. April herum mehrere Neuerscheinungen aus unserem hauseigenen Verlag, dazu kommt ein gesonderter Newsletter.
  • Tassen mit dem Bundeslurch
  • Shirts und Hoodis

Unsere Sonderrubrik „FMSK18 (Freiwillige Magische Selbstkontrolle) ist die Antwort auf Angriffe religiös motivierter Zeitgenossen, die der Ansicht sind, dass Fantasy Jugendliche verdirbt. Solche Personen, sog. „Wahre Christen“, Evangelikale oder Salafisten etc. müssen jedoch mit unserer sehr kritischen Haltung zu Kirche und Religion leben, weshalb wir religiöse Publikationen aus Sicht unserer magischen Mitbürger natürlich als gefährlich betrachten und entsprechend kennzeichnen. Egal ob Gott, Jahwe, Allah oder sonstige Typen, die mit heiligen Büchern beanspruchen, im Besitz der allein selig machenden Wahrheit zu sein. Man kann u.E. zufolge Jugendlichen die Werte, die eine Gesellschaft und das Zusammenleben lebenswert machen, auch mit einem guten Fantasyroman vermitteln.

Aber auch hier gilt, dass wir uns im Laufe der nächsten Wochen und Monate jeden einzelnen Buchtitel anschauen, das Buchcover optimieren, den Inhalt passend verlinken und zum Beispiel wissenschaftliche Fachliteratur in die Kategorie „Sachbücher und Fachliteratur“ umsortieren. Denn wo wären wir Fantasyautoren, wenn es die die Typen in den geweihten Röckchen nicht gäbe? Eben. Und nicht nur deshalb gibt es diese Rubrik, die auch als Angebot an Autoren gerichtet ist, welche ihre Fantasyromane mit guten Quellen unterfüttern wollen.

Verschlagwortung, Autorenporträts, Übersetzer und Illustratoren

Vielen Nutzern unseres Online-Buchshops wird auffallen, dass beim Aufrufen eines Autors nicht nur dessen Bücher erscheinen, sondern auch Buchtitel anderer Autoren. Das liegt daran, dass manche Verlage und Autoren sich gern an den Erfolg anderer Autoren dranhängen (wollen), und so versuchen, ihre Buchtitel zu pushen. Manche Verlagsmitarbeiter scheinen auch schlichtweg überfordert zu sein, wenn es darum geht, das Buch eines Autors beim VLB anzumelden.

Kann man so machen, stößt u.E. aber übel auf und irritiert Buchkäufer. Wir sortieren diese missbrauchten Schlagwörter aus, so dass unter dem Schlagwort „Markus Heitz“ eben wirklich nur die Bücher von Markus Heitz und sein Autorenporträt auftauchen. Und nicht das Billigramsch-Produkt eines Self Publishers, der … Lassen wir das.

An vielen Büchern arbeiten im Hintergrund auch Übersetzer und Illustratoren, die wir mit den jeweiligen Schlagwörtern und Porträts, soweit sie beim VLB hinterlegt sind oder uns zugesandt werden, auch vorstellen. Zum Wert eines Buches trägt auch deren Arbeit bei.

Dies und das

Eigentlich hat es mit Fantasy nichts zu tun, aber als in der Stauhauptstadt Bonn ansässiger Verlag haben wir uns entschieden, zum mittlerweile abgesagten Beethovenfest anläßlich des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven auch Fachliteratur zu Beethoven anzubieten.

Wir investieren viel Arbeit in die optimale Darstellung der Bilder und inhaltliche Optimierung des Gesamtprojektes „Bundesamt für magische Wesen„, dies mit dem Ziel, es einerseits als spezialisierten Buchshop für Fantasyliteratur zu etablieren, unsere eigenen Publikationen und Autor*innen zu fördern und um andererseits den satirischen Charakter des Amtes herauszustellen. Phantastik ist nicht nur gute Unterhaltung, sondern auch schon immer ein literarische Stilmittel gewesen, um bestimmte und gesellschaftlich relevante Themen anzusprechen.

Zum Abschluß

Es liegt noch viel Arbeit vor uns, bis wir unser Ziel erreicht haben werden. Aber wir arbeiten weiter, trotz Corona und anderer Herausforderungen. Unsere Textilveredler, die unsere Shirts und Hoodis mit dem Bundeslurch, arbeiten ebenfalls weiter, genauso wie unser Tassenlieferant und natürlich unsere Autoren, Setzer, Lektoren, Korrektoren und Illustratoren.

Wir freuen uns wie immer über Anregungen und konstruktive Kritik

Ihr Ork vom Amt

Follow me