Referat für Drachen

Drache in Metfalle auf dem Weihnachtsmarkt Bonn in Metfalle getappt

Ein ungewohnter Anblick bot sich, denn in einem der Regale hatte sich ein kleiner Drache, später als Metlurchling identifiziert, niedergelassen und spielte mit einer Flasche Met.

BONN (BAfmW) – Es war eine ziemliche Überraschung, als das Honighäuschen auf dem Weihnachtsmarkt Bonn am Morgen seinen Stand öffnen wollte. Ein ungewohnter Anblick bot sich, denn in einem der Regale hatte sich ein kleiner Drache, später als Metlurchling identifiziert, niedergelassen und spielte mit einer Flasche Met.

Ein Drache hat sich im Metregal am Stand des Bundesamtes für magische Wesen auf dem Weihnachtsmarkt Bonn niedergelassen und vergnügt sich mit einer Flasche Hanfmet. (Foto: Bundesamt für magische Wesen)
Ein Drache hat sich im Metregal am Stand des Bundesamtes für magische Wesen auf dem Weihnachtsmarkt Bonn niedergelassen und vergnügt sich mit einer Flasche Hanfmet. (Foto: Bundesamt für magische Wesen)

Diese filmische Dokumentation diverser Vorfälle in München, in die ein Teenager, ein Drache, ein Wissenschaftler, mehrere undurchsichtige Figuren angeblich mythologischer Provenienz sowie bayerische Polizisten verwickelt waren, behandelte auch das nahezu Heilwerte erreichende Getränk Met, welches auf der Basis von Honig hergestellt wird. Nach reichlichem Genuß desselben erreicht der Genießer nahezu magische Bewußtseinssphären, weshalb der Met auch am Stand des Honighäuschens auf dem Weihnachtsmarkt Bonn ausgeschenkt wird.

Und nach dem Weihnachtsmarkt Bonn?

Ein Drache hat sich im Metregal am Stand des Bundesamtes für magische Wesen auf dem Weihnachtsmarkt Bonn niedergelassen und vergnügt sich mit einer Flasche Met. (Foto: Bundesamt für magische Wesen)
Ein Drache hat sich im Metregal am Stand des Bundesamtes für magische Wesen auf dem Weihnachtsmarkt Bonn niedergelassen und vergnügt sich mit einer Flasche Met. (Foto: Bundesamt für magische Wesen)

Mit dem Ende des Weihnachtsmarktes begann sie bisher. Die schreckliche Zeit, quasi das Interregnum, der kalte Entzug nach dem Weihnachtsmarkt Bonn. Doch das hat jetzt ein Ende.

Furchtlose Handwerker, geschult im Kampf mit alten Behörden und Gemäuern, haben begonnen, das alte Postamt von Graurheindorf zu sanieren und umzubauen. Eine neue Behörde wurde dort angesiedelt, die bisher im Verborgenen wirkte.

Das Bundesamt für magische Wesen (BafmW), insbesondere dessen Referat für Gender- und Gleichstellungsfragen mit der Zuständigkeit für glitzernde Vampire, FrauenparkplätzInnen und schwule Drachenreiter sowie die amtliche Beschaffungsstelle sind dort eingezogen.

Im Sinne der Transparenz behördlicher Aktivitäten ist das fantastischste aller Bonner Ämter der Öffentlichkeit zugänglich. In der Beschaffungsstelle des Amtes sind unter den strengen Augen des Bundeslurchs auch die Produkte des Honighäuschens erhältlich.

Wo gibt es unseren Honig und Met nach dem Weihnachtsmarkt?

Der Bundeslurch, vulgo Lurchi, ist das Symbol der BafmW-Kampagne zur Wiederansiedlung nichtinvasiver magischer Spezies in trockenen bürokratischen Habitaten. Leider hat Finanzminister Schäuble, dieser alte Geizkragen, sich geweigert, den Etat des BafmW in den Bundeshaushalt zu übernehmen. Aus diesem Grund finanzieren die Mitarbeiter des Amtes ihren Arbeitsplatz durch den amtseigenen Service-Point mit dem Verkauf von allerlei lebensnotwendigen Produkten.

Darunter finden sich Biolandhonig in verschiedenen Sorten, Met und Bienenwachskerzen, Fachliteratur, Shirts und Kapuzenpullis mit dem Bundeslurch sowie die Tassen mit den amtlichen Verordnungen von Edmund F. Dräcker, Ewig gepriesener und Immerwährender Präsident des Bundesamtes für magische Wesen.

Wir wünschen Ihnen eine friedliche Adventszeit!

Bundesamt für magische Wesen
Estermannstraße 139
53117 Bonn

0228 97638460

Schalterstunden: Samstag von 9 – 14 Uhr

Während des Weihnachtsmarktes finden Sie das Amt auf dem Weihnachtsmarkt Bonn in der Vivatsgasse gegenüber Starbucks. Halten Sie Ausschau nach dem Bundeslurch!

Merken

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Hagen Ulrich

Hagen Ulrich wurde am 16.11.1967 in Celle geboren, ging dort zur Schule und kam zum Studium nach Bonn. Seine Interessen umfassen Themen der Politik, aber auch Länder und Kulturen des Maghreb und ganz besonders LGBT-Themen sowie Religion. Seine Urban Fantasy Romane schreibt er für schwule junge Erwachsene, die Spaß haben an Fantasy, und als Jungs eben auch mal von einem fantastischen Traumprinzen, ob mit spitzen Zähnen, pelziger Gesichtsbehaarung oder sonstigen fantastischen Eigenschaften träumen. Fantasy ist für Hagen Ulrich aber nicht nur Unterhaltung, sondern auch ein literarisches Stilmittel, mit dem sich Themen aus Politik, Kultur und Gesellschaft diskutieren lassen. Er lebt mit Mann und sieben Katzen in Bonn am Rhein und hat dort 2013 mit anderen Autoren und Fantasyfans das Bundesamt für magische Wesen begründet. Der Fantasyautor genießt es, seine Bücher im Rosengarten des Bundesamtes für magische Wesen zu schreiben. Der Autor steht auch gern für Lesungen und Vorträge an Schulen zur Verfügung. Hagen Ulrich schreibt Gay Fantasy Romane, die im Himmelstürmer Verlag als Taschenbuch erscheinen, darunter Gay Fantasy wie Hochzeit der Vampire. Die Bücher von Hagen Ulrich sind erhältlich im gutsortierten Buchhandel und im Onlinebuchshop des Himmelstürmer Verlages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
104 Rezensionen