Bundesamtliche Kontrolle beim 16. Siegfriedspektakel in Xanten

XANTEN (BAFMW) – Auch dieses Jahr erinnerte Xanten mit der viertägigen Feier des Siegfriedspektakels Hagen von Tronjes Heldentat: die Ermordung des Drachentöters Siegfried. Mit Tanz, Musik und reichlichen Gaumenfreuden wurde dem oft verkannten Helden gedacht. Selbstverständlich war auch das Amt aller Ämter bei diesem Anlass zugegen.

Hoher Andrang von magischen Wesen in Xanten

Herr Blüterich mit dem Drachen Fangdorn beim 16. Siegfriedspektakel in Xanten

Herr Blüterich mit dem Drachen Fangdorn beim 16. Siegfriedspektakel in Xanten

Neben Gästen aus aller Herrenländer reisten auch zahlreiche magische Wesen an, um dem Rächer die Ehre zu erweisen, darunter ein alter Bekannter. Der sehr gut aussehende Faun Herr Blüterich aus dem Elfenwald reist jedes Jahr mit Drache Fangdorn zum Fest nach Xanten. Fangdorn, der zur Förderung der interspezifischen Beziehungen mit den anwesenden Kindern seinen Schatz teilte, erhielt zum Dank beutelweise Gänseblümchen, die inzwischen zu seiner bevorzugten Nahrung gehören. Aber auch neue Gesichter wie das Skelett Odile und der Knochendrache Ottfriedt von Les Contes d’ Asphaldt aus Belgien sorgten bei dieser Gelegenheit für den Abbau von Berührungsängsten mit magischen Wesen. Die Sichtung einer Nixe in den Badezubern konnte zwar nicht bestätigt werden, es wird jedoch angenommen, dass diese auf den hohen Konsum alkoholhaltiger Trollkotze des Zeugen zurückzuführen ist.

Unstimmigkeiten beim Turnier

Odil mit Anne Vanharen beim 16. Siegfriedspektakel in Xanten

Odil mit Anne Vanharen beim 16. Siegfriedspektakel in Xanten

Einen bitteren Beigeschmack verursachte hingegen der Ausgang der Rittertourniere beim 16. Siegfriedspektakel in Xanten. Trotz klarer Überlegenheit des Vertreters Hagen von Tronjes blieb ihm der verdiente Sieg verwehrt. Zwar wurde gegen die Entscheidung Beschwerde eingelegt, eine Überprüfung wird es trotz Protesten jedoch nicht geben.

Beschlagnahmung illegaler Bücher in Xanten

Bei stichprobenartigen Kontrollen der angebotenen Literatur fielen vereinzelte Stücke durch die besondere Verherrlichung der Gewalt gegen magische Wesen auf. Das Bundesamt konfiszierte die betroffenen Werke. Gegen den Händler, der bislang nicht einschlägig aufgefallen war, wurde eine Verwarnung ausgesprochen und ein Bußgeld verhängt. Dieses kommt dem dem Verein Drachen in Not e.V. zugute, der in Zusammenarbeit mit dem Amt um die Opfer von erwähnten Gewalttaten kümmert. Die übrigen Angebote von Tränken und Zaubereibedarf beim 16. Siegfriedspektakel in Xanten hielten sich an die amtlichen Bestimmungen.

Das Amt möchte an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Gewalt gegen magische Wesen noch immer ein aktuelles Thema ist. Um Toleranz und Akzeptanz den Geschöpfen gegenüber zu fördern, empfehlen wir das Lesen der amtlichen Lektüre, die unter anderem über den amtseigenen BAfmW Service Point erhältlich ist.

Sie haben Fragen zum korrekten Umgang mit magischen Wesen oder möchten mehr über die Arbeit des Amtes aller Ämter erfahren? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

 

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *