Start / Edmund F. Draecker

Edmund F. Draecker

Avatar
Edmund F. Dräcker ist Präsident des Bundesamtes für magische Wesen. Geboren am 1.4.1888 in Sulyeken bei Gumbinnen als Sohn der Komtesse Frohlinde zu Stoltze-Ohnezaster und des Pastors Gotthilf Dräcker, durchlief er eine bemerkenswerte Schullaufbahn und Ausbildung, die ihn schließlich in das Auswärtige Amt führte. Nach einer ruhmvollen Karriere, welche er als Ministerialdirent beendete, ereilte ihn der Ruf des Vaterlandes erneut. Einen preußischen Beamten, in seinem Drange dem Vaterlande zu dienen, halten weder Ruhestand noch Tod auf, und so ist Edmund F. Dräcker der "Immerwährende und Ewig Gepriesene Präsident des Bundesamtes für magische Wesen" mit Sitz in Bonn.

Ecclesiaexit: Enzyklika „Mit großer Begeisterung“ von Edmund F. Dräcker

The Vatican in Rom – Soon only a museum? The members of the catholic church are going down the drain

Ecclesiaexit: Enzyklika „Mit großer Begeisterung“ von Edmund F. Dräcker

Lesen Sie mehr »

internAA: Der neue Präsident des Bundesamts für magische Wesen im Exklusiv-Interview

internAA Ausgabe 1 / Januar 2015

BERLIN (internAA) – Nicht jeder nimmt im 126. Lebensjahr noch einen völlig neuen Posten an. Edmund Friedemann Dräcker wurde zwar 1888 geboren, gleichwohl ist er heute fit wie ein Turnschuh. Ein Ruhestand, der darin besteht, ruhig zu stehen, ist nichts für den ältesten Haudegen der deutschen Diplomatie. In der letzten …

Lesen Sie mehr »

Dräcker erlegt einen Rotspießer (FAZ vom 20.11.1967)

Dräcker erlegt einen Rotspießer

Das segensreiche Wirken von Edmund F. Dräcker, Präsident des Bundesamtes für magische Wesen, ist seit langem dokumentiert. 1967 fiel der ehemalige Ministerialdirigent Dr. Dr. Edmund F. Dräcker bei der Diplomatenjagd im Soonwald durch seine originelle Bewaffnung auf.

Lesen Sie mehr »

Ein Schreiben von Edmund F. Dräcker an Umweltminister Johannes Remmel

Dräcker schreibt NRW-Umweltminister Remmel

Bonn, 30.11.2014 Sehr geehrter Herr Minister, das BAfmW unterstützt vorbehaltlos die Bemühungen Ihres Hauses, die Haltung gefährlicher und exotischer Großtiere zu regeln. Es ist dies auch uns ein dringendes Anliegen, sind Drachen potentiell doch nicht ganz ungefährlich. Allerdings ist es ein Gerücht, dass Drachen eine einseitige Ernährung durch Jungfrauen bevorzugen oder …

Lesen Sie mehr »

Bleiben Sie auf dem Laufenden und tragen sich in den Newsletter

von Bonns fantastischster Behörde ein.

* Pflichtfelder