Amtliche MitteilungenReferat für Dschinnen

Wallah isch schwör‘ und das Kitab as Sihr

Wohl jeder kennt die klischeebehaftete Phrase "Wallah isch schwör!" und bekannterweise gibt es lebende Klischees.

BONN (BAFMW) – Wohl jeder kennt die klischeebehaftete Phrase “Wallah isch schwör!” und bekannterweise gibt es lebende Klischees. Das Amt war unterwegs und lieferte eine größere Menge Sendungen mit Alltagsmasken bei einem DHL-Shop ab. Der Kofferraum war gut gefüllt und so parkte das Einsatzfahrzeug des BAfmW vor dem DHL-Shop. Es wurde ausgeladen. In Hörweite drei Jungs, etwa 15 – 17 Jahre alt, gefangen in den Wirren der Pubertät. Man unterhielt und wie es bei Jungs in dem Alter so üblich ist, ging es um Frauen und diverse erotische Aktivitäten. Man zeigte sich via Handy diverse Bilder und beachtete seine Umgebung nicht.
Warum auch, schließlich ist man cool.

Es fiel ein Satz, der Satz mit diesen drei Worten, den jedermann schon einmal gehört hat. Jene drei berühmten Worte, die einen durchgeführten Vorgang nahezu in Stein gemeißelt und als nicht widerlegbare Wahrheit klassifizieren.

„Wallah, isch schwör, isch hab die Alte gefickt!“

Es wurden von den Kumpanen dieses Prachtexemplares jenes Zustandes, in dem das Gehirn wegen Umbaus geschlossen ist und seine Arbeit an ein anderes weiter südich gelegenes Organ ausgelagert hat, Zweifel laut, die auch laut geäußert wurden.

Begleiter 1: „Klar. Die hat dich niemals rangelassen!“

Junghengst: „Ey! Isch schwör!“, konterte der in seiner männlichen Ehre angegriffenen Junghengst und unterstrich gewisse anatomische Gegebenheiten seines erotischen Nahkampfes mit Gesten, wonach er es mit der wiederauferstandenen Lolo Ferrari seligen Angedenkens zu tun gehabt haben muss.

Bundeslurch-Alltags-Maske/Mund-Nasen-Schutz "Ihr seid Oppfha" mit Webadresse des BAfmW in drei verschiedenen Größen.
Bundeslurch-Alltags-Maske/Mund-Nasen-Schutz “Ihr seid Oppfha” mit Webadresse des BAfmW in drei verschiedenen Größen.

Dann entdeckte der potente Junghengst das Amt bei der Arbeit, und um abzulenken, lästert er über den Dienstwagen des Bundesamtes für magische Wesen. Die drei Jungs kommen lachend näher und stellen in Zweifel, dass es das Bundesamt für magische Wesen tatsächlich gibt.

Das Amt widerspricht: „Natürlich gibt es das Bundesamt für magische Wesen!“

Junghengst: „Klar. Du willst uns verscheißern. Son Auto kann sich jeder machen.“

Dann sehen der Junghengst und seine Begleiter den Inhalt des Kofferraums und das Amt hält ihnen die Pakete als Beweis für die Existenz des Amtes die Pakete entgegen.

Begleiter 1: „Wallah! Das ist voll krass!“

Auf allen Paketen steht als Absender Bundesamt für magische Wesen mit der bekannten Anschrift in der Stauhauptstadt Bonn.

Die Jungs sind jetzt deutlich verunsichert. Das Auto ist eine Sache, aber ein Kofferraum voller Pakete mit diesem Absender – das ist irgendwie doch eine andere Sache. Man wird nachdenklich.

Amt: „Übrigens ist es nicht angebracht, mit Frauen so umzugehen wie du das eben angedeutet hast.“

Junghengst (leicht aggressiv): „Krieg isch jetzt Bußgeld?“

Es ist klar, das juckt unseren testosteronbedröhnten Junghengst nicht im Geringsten.

Amt: „Bußgeld? Wo lebst du? Wir haben da ein Kitab as-Sihr im Referat für Hexen und Magier, und wenn sich Frauen über ihre Ehemänner oder Brüder beschweren, kommt das zum Einsatz.“

Ein Kitab as-Sihr ist ein Buch mit magischen Sprüchen und Flüchen und jeder arabischstämmige Jugendliche, der mit dem Koran in Berührung gekommen ist, der weiß, dass es Dschinnen und Magie gibt. Sie ist zwar verboten – aber es gibt sie.

Junghengst verunsichert: „Und dann?“

Amt: „Könnte passieren, dass deine Söhne schwul werden und du impotent. Ich würd es mir überlegen.“

Das Gesicht des selbsternannten Befruchters aller Frauen zeigt fassungsloses Entsetzen, seine Begleiter feixen breit und deuten High Fives an.

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Hagen Ulrich

Hagen Ulrich wurde am 16.11.1967 in Celle geboren, ging dort zur Schule und kam zum Studium nach Bonn. Seine Interessen umfassen Themen der Politik, aber auch Länder und Kulturen des Maghreb und ganz besonders LGBT-Themen sowie Religion. Seine Urban Fantasy Romane schreibt er für schwule junge Erwachsene, die Spaß haben an Fantasy, und als Jungs eben auch mal von einem fantastischen Traumprinzen, ob mit spitzen Zähnen, pelziger Gesichtsbehaarung oder sonstigen fantastischen Eigenschaften träumen. Fantasy ist für Hagen Ulrich aber nicht nur Unterhaltung, sondern auch ein literarisches Stilmittel, mit dem sich Themen aus Politik, Kultur und Gesellschaft diskutieren lassen. Er lebt mit Mann und sieben Katzen in Bonn am Rhein und hat dort 2013 mit anderen Autoren und Fantasyfans das Bundesamt für magische Wesen begründet. Der Fantasyautor genießt es, seine Bücher im Rosengarten des Bundesamtes für magische Wesen zu schreiben. Der Autor steht auch gern für Lesungen und Vorträge an Schulen zur Verfügung. Hagen Ulrich schreibt Gay Fantasy Romane, die im Himmelstürmer Verlag als Taschenbuch erscheinen, darunter Gay Fantasy wie Hochzeit der Vampire. Die Bücher von Hagen Ulrich sind erhältlich im gutsortierten Buchhandel und im Onlinebuchshop des Himmelstürmer Verlages.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
186 Rezensionen