Das BAfmW kann das Beethovenfest Bonn 2020 auch nicht mehr retten
BAfmW-Tasse zum Beethovenfest Bonn 2020

BAfmW-Tasse zum Beethovenfest Bonn 2020

BONN (BAFMW) – Gerüchten zufolge hat die Stadt Bonn beim Bundesamt für magische Wesen nachgefragt, ob es dem Amt möglich sei, das sich zum PR-Desaster für die Stadt Bonn entwickelnde Beethoven Fest 2020 zu retten.

Bekanntlich müssen u.a. aufgrund von Inkompetenz, Dummheit und Fehlplanungen für die Sanierung der Beethovenhalle Hunderte von Millionen Euro investiert werden, mehr als das Doppelte der ursprünglich veranschlagten Summe. Aber dafür steht die Beethovenhalle dann nicht wie „geplant“ 2020 zum 250. Geburtstag des in Bonn geborenen Komponisten Ludwig van Beethoven für Konzerte zur Verfügung, sondern voraussichtlich erst 2027 zum dann zu begehenden 200. Todestag des aus Bonn nach Wien emigrierten Komponisten zur Verfügung.

Das BAfmW hat die Lage analysiert und kommt zu dem Schluß, dass das Beethovenfest Bonn 2020 unter Berücksichtigung der städtischen Kompetenz nur sehr eingeschränkt noch zu retten ist. Wir raten deshalb dazu, auswärtige Besucher von vornherein auf das Beethovenfest Wien zu verweisen, damit kulturinteressierte auswärtige Touristen gar nicht erst auf die Bonner Kalamitäten aufmerksam werden. Zu diesen Kalamitäten zählt auch das bekannte Verkehrschaos der Stauhauptstadt Bonn.

Make Beethovenfest great again!

Der Dienstwagen des Bundesamtes für magische Wesen vor dem Denkmal Ludwig van Beethoven in Bonn

Der Dienstwagen des Bundesamtes für magische Wesen vor dem Denkmal Ludwig van Beethoven in Bonn

Das BAfmW hat dennoch einige Vorschläge erarbeitet, mit denen die Stadt Bonn versuchen könnte, nicht auch noch das Ansehen Ludwig van Beethovens zu beeinträchtigen, denn der 1827 verstorbene Komponist kann nun wirklich nichts für das städtische Versagen. Vermutlich wußte Ludwig van Beethoven aber sehr genau, warum er seinerzeit Bonn verließ.

Unter dem Kampagnenmotto „Make Beethovenfest great again!“ könnte städtischerseits zumindest versucht werden, die unserer Ansicht nach von Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Stadtdirektor Dieter Fuchs zu verantwortende Beethovenfest Bonn Blamage rund um den Bau der Beethovenhalle gegenüber der Bonner Bevölkerung zu kaschieren.

Dazu zählen folgende Vorschläge:

  • Einen Ausschuß und Arbeitsgruppen bilden, welche Vorschläge für das Beethovenfest 2270 zum 500. Todestag von Ludwig van Beethoven erarbeiten.
  • Verteilung von Kugelschreibern und Luftballons mit dem Logo BTHVN an die Bonner Bevölkerung, damit der Bonner an sich erkennt: Bonn tut etwas!
  • Nutzung der 9. Symphonie „Ode an die Freude“ als Warteschleifenmusik für die städtische Telefonanlage
  • Aufstellen von Umleitungshinweisen (Noch 800 km bis zum Beethovenfest Wien!) an sämtliche Ausfallstraßen, Autobahnabfahrten und Zubringern von A 3, A 59, A 61, A 555 und A 565 im Radius von 100 km um Bonn herum.
  • Fürbittgebete im Bonner Münster (kann zumindest nicht schaden)
  • Eine neue Ereigniskarte im Spiel Monopoly „Gehen Sie direkt zum Beethovenfest Wien. Gehen Sie nicht über Bonn …“

Beiträge zum Beethovenfest aus dem Bundesamt für magische Wesen

Der Met "Seid verschlungen Millionen" zum Beethovenfest 2020

Der Met „Seid verschlungen Millionen“ zum Beethovenfest 2020

Das Amt, welches gewohnt ist, mit dem Elend in Bonn umzugehen, hat einen Vorschlag aus dem Referat Hexen und Magier aufgegriffen und ließ einen höchst wirksamen Zaubertrank brauen. Mit einem ausreichenden Konsum des unter dem Label „Seid verschlungen Millionen“ angebotenen Honigweins kann sich die Stadtspitze das Beethovenfest Bonn 2020 – auf gut Deutsch ausgedrückt – „schön saufen!“

Des weiteren wird das BAfmW auf seinen Portalen, darunter www.beethovenfest-bonn.de, Fachliteratur zu Ludwig van Beethoven, seinem Leben und seiner Arbeit anbieten. Aus Wien wurde uns von den Kollegen aus dem KuK Wirklich Geheimen Hofamt für gar Schröckliche Wesen und Allgemeine Zauberey zugesagt, Veranstaltungstipps zum Beethovenfest Wien zu liefern, um es dem an Ludwig van Beethoven interessierten und leidgeprüften Bonner zu ermöglichen, in Wien auf den Spuren des von Bonn nach Wien geflüchteten Komponisten zu wandeln.

Das BAfmW stellt den Zaubertrank „Seid verschlungen Millionen“ am Samstag, dem 3. August ab 13 Uhr beim Sommerfest „Beethovens Bunte“ auf dem Münsterplatz in Bonn der interessierten Öffentlichkeit vor.

1 Comment

  • Avatar
    Perry-Lyman Posted 4. August 2019 14:23

    Wo gibt‘s Honigwein und zwei Tassen, zu kaufen/erwerben. Wäre außerdem an einer ehrenamtlichen Mitarbeit interessiert.

Add Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *