Start / Amtliches / Chinesischer Winddrache und Roter Drache im Garten von Sandra Kascheike

Chinesischer Winddrache und Roter Drache im Garten von Sandra Kascheike

Roter Drache von Sandra K
Guten Tag,
auch ich möchte mich an der Stunde der Drachen beteiligen. Da mein Garten sehr naturbelassen ist (unfreundliche Leute sagen verwildert), habe ich das Glück, das dieses Jahr gleich zwei Drachen bei mir brüten.
Der in Europa sehr seltene Chinesische Winddrache und der europäische Rote Drache.
Ich hatte das große Glück, dass ich den Schlupf des Roten Drachens ablichten konnte, man beachte, wie liebevoll das zuerst geschlüpfte Junge seinem Geschwisterchen aus dem Ei hilft. Bis zum Einsendeschluss war das Ei des Winddrachens leider noch nicht geschlüpft, so dass ich nur ein Bild der Mutter am Nest machen konnte. Aber ich hoffe auch dort auf eine erfolgreiche Brut.
Mit freundlichen Grüßen
Sandra Kascheike
Roter Drache im Garten von Sandra Kascheike
Roter Drache im Garten von Sandra Kascheike
Chinesischer Winddrache im Garten von Sandra Kascheike
Chinesischer Winddrache im Garten von Sandra Kascheike

Stunde der Drachen 2017

Machen auch Sie mit bei der Erfassung der Drachenbestände in Deutschland und melden dem Bundesamt für magische Wesen in Bonn Drachensichtungen. Wie es geht und was es zu gewinnen gibt, das finden Sie hier: -> Drachenmeldung

Merken

Merken

Über Hagen Ulrich

Hagen Ulrich, Jahrgang 1967, lebt mit Ehemann und sieben Katzen in Bonn am Rhein. Hexen, Drachen, Vampire und andere magische Wesen sind kein Problem, wenn man sie ordentlich verwaltet. Schließlich hat in Deutschland alles seine Ordnung. Basierend auf dieser Idee, entwickelte er die Idee einer Behörde, die sich um die Belange magischer Mitbürger kümmert. So entstand das Bundesamt für magische Wesen. Hagen Ulrich kam nach dem Besuch einer Ladys Night zu Twilight zum Schreiben und veröffentlicht seine Romane im Himmelstürmer Verlag in Hamburg.

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Manche POlitiker kriechen zu Kreuze - die dem BAfmW bekannten und gut integrierten Vampire wehren sich dagegen

Weitere Debatte um Kreuze in Bayerischen Behörden

Bonn/Pforzheim (BAfmW) - Letzte Woche schockte Markus Söder die Republik. Er kündigte an, dass fürderhin in jeder Bayerischen Behörde Kreuze aufgehängt werden sollen. Dies diene als Zeichen der kulturellen Identität, nicht als religiöses Symbol. Aber: Vampire kriechen nicht zu Kreuze!

Drache Kalidra beim Gelderner Drachen- und Feuerfest

Überprüfung des Drachenwohls auf dem Drachen- und Feuerfest in Geldern

GELDERN (BAfmW) - Geldern, dessen Vergangenheit von der Ermordung eines Drachen überschattet wird, tut Buße. Noch immer zeugt der Brunnen in der Innenstadt von der abscheulichen Tat. Und auch in den Köpfen der Gelderner ist dieses dunkle Kapitel ihrer Stadt nach wie vor präsent. Mit dem zweiten Drachen- und Feuerfest gedenkt sie der unschuldigen Kreatur, die damals dem niederträchtigen Angriff von Wichard und Lupold von Pont zum Opfer gefallen war.

Nikolausmarkt Bad Godesberg mit dem Bundesamt für magische Wesen

Bundesamt für magische Wesen und Bundeslurch Verlag wünschen geruhsame Feiertage

BONN (BAfmW) – Der Nikolausmarkt ist vorbei und der Stand des Bundesamtes für magische Wesen …

Kommentar verfassen

Bleiben Sie auf dem Laufenden und tragen sich in den Newsletter

von Bonns fantastischster Behörde ein.