Start / Amtliches / Das BAfmW informiert: Die Helmpflicht gilt auch für bikende Drachen

Das BAfmW informiert: Die Helmpflicht gilt auch für bikende Drachen

Ein Mitglied des MC Dragonrider bei einer Kontrolle

BONN (BAfmW) Der Frühling naht und die Biker holen ihre heißen Öfen aus dem Winterschlaf. Verständlich und durchaus nachvollziehbar. Aber bei Helmpflicht-Kontrollen von bikenden Drachen mußte das BafmW doch so einiges sehen, was gar nicht geht. Im Sauerland fuhr ein Drache ohne Helm und in der Eifel flogen die Drachen durch die Kurven, dass selbst das zwecks Amtshilfe angeforderte Taktische Drachengeschwader Bundeslurch kaum hinterherkam.

Ein Mitglied des MC Dragonrider bei einer Kontrolle
Ein Mitglied des MC Dragonrider bei einer Kontrolle

Am Wochenende starb ein Drache in Köln beim Überholen mit seinem Donnerbalken, im Drachenfels Ländchen verlor ein Feuerlurch vor einem Altersheim sein Leben, als sein Krad gegen ein Verkehrsschild prallte, welches vor kreuzenden Rollatoren warnte. Bereits in der vorfrühlingshaften Zeit hat es in Nordrhein-Westfalen zahlreiche schwere Motorradunfälle mit übermütigen Drachen gegeben; Experten der Bonner Behörde, die sich zu diesem Zwecke sogar nach Düsseldorf begaben, untersuchen gemeinsam mit den Kollegen aus dem Innen- und Verkehrsministerium die Lage zurzeit. Klar ist: Mit Beginn der warmen Jahreszeit verstärken die Behörden die Kontrollen. „Leider allzu nötig“, sagte ein Ministeriumssprecher.

In beliebten Biker-Regionen wie Eifel, Siebengebirge und Sauerland sind die Beamten schon jetzt verstärkt unterwegs.

im Blick und entdecken mitunter Abenteuerliches. Ein Polizist des Verkehrsdienstes im Hochsauerlandkreis stoppte am Sonntag bikende Drachen im Bereich der Ortsausfahrt Bollerberg. Drei Drachen trugen statt des vorgeschriebenen Motorradhelmes lediglich Basecaps. Ein 26-jähriger Düsseldorfer war auf seiner Harley mit einem Hinterreifen unterwegs, dessen Profil nahezu heruntergefahren war.

Bikende Drachen dreimal so schnell wie erlaubt erwischt

Karl-Heinz „Charly“ MacLurch, Präsident des Chapters Oberpleis des MC Dragonrider
Karl-Heinz „Charly“ MacLurch, Präsident des Chapters Oberpleis des MC Dragonrider

Auch aus anderen Bundesländern kommen alarmierende Nachrichten. Aus dem in Bayern liegenden Weiler Oberpatschenknallbach an der Knatter schrieb uns Oberamtsrat a.D. Xaver Maria Wurstzipfel, es sei nicht zu verantworten, wie die jugendlichen Drachen manchmal durch die Straßen flögen. Weitere Biker wurden ebenfalls beim Rasen erwischt.

Nicht nur aus Polizei- und Amtskreisen wird daher an die bikenden Drachen appelliert, es doch ruhiger und mit mehr Sicherheitsbewußtsein angehen zu lassen. Karl-Heinz „Charly“ MacLurch, Präsident des Chapters Oberpleis des MC Dragonrider rief seine Mitglieder dazu auf, beim Betanken das Addititiv Testosteron sparsam zu verwenden.

Tipp aus dem Amt: Die -> Bollerberg Schmiede im Sauerland tunt Garten und Häuser mit fantastischen Werken der Kunstschmiedekunst.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Wahrlich, Dein Amt sagt Dir, künde vom Wirken des Bundeslurchs allenthalben und allüberall:

Bewertungen

Punkte:

Bewertung

User Rating: Be the first one !

Über Hagen Ulrich

Hagen Ulrich, Jahrgang 1967, lebt mit Ehemann und sieben Katzen in Bonn am Rhein. Hexen, Drachen, Vampire und andere magische Wesen sind kein Problem, wenn man sie ordentlich verwaltet. Schließlich hat in Deutschland alles seine Ordnung. Basierend auf dieser Idee, entwickelte er die Idee einer Behörde, die sich um die Belange magischer Mitbürger kümmert. So entstand das Bundesamt für magische Wesen. Hagen Ulrich kam nach dem Besuch einer Ladys Night zu Twilight zum Schreiben und veröffentlicht seine Romane im Himmelstürmer Verlag in Hamburg.

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Hagen von Tronje am Haken

Keine Gnade für Drachenmörder! Denkmal für Hagen von Tronje

BONN (BAfmW) - Das Bundesamt für magische Wesen gibt dem Denkmal für Hagen von Tronje ein neues Zuhause und weist auf die Umweltschutzbestimmungen für Drachen hin.

Manche POlitiker kriechen zu Kreuze - die dem BAfmW bekannten und gut integrierten Vampire wehren sich dagegen

Weitere Debatte um Kreuze in Bayerischen Behörden

Bonn/Pforzheim (BAfmW) - Letzte Woche schockte Markus Söder die Republik. Er kündigte an, dass fürderhin in jeder Bayerischen Behörde Kreuze aufgehängt werden sollen. Dies diene als Zeichen der kulturellen Identität, nicht als religiöses Symbol. Aber: Vampire kriechen nicht zu Kreuze!

Vampir-Azubi Markus S vor dem Amt

Erotischer Fotokalender 2019 mit sportlichen jungen Vampiren, Werwölfen und Elfen?

BONN (BAfmW) – Ab und an werden Bitten an uns herangetragen, kleine Wünsche, die wir …

Kommentar verfassen

Bleiben Sie auf dem Laufenden und tragen sich in den Newsletter

von Bonns fantastischster Behörde ein.

* Pflichtfelder