Amtliche Mitteilungen

“Fabelwesen” im medizini: Bedingte Leseempfehlung

Ein Wissensposter der Apothekenzeitschrift medizini gibt unnütze Hinweise im Umgang mit magischen Wesen und nennt sie Fabelwesen.

medizini - Ausgabe Oktober 2015 über Fabelwesen. Bitte beachten Sie die linke untere Ecke.
medizini – Ausgabe Oktober 2015 über Fabelwesen. Bitte beachten Sie die linke untere Ecke.

BONN (BAfmW) Durch Meldungen aus der Bevölkerung wurde das Bundesamt für magische Wesen auf einen sogenanntes Wissensposter über Fabelwesen in der Zeitschrift medizini aufmerksam. medizini erscheint im Wort und Bild Verlag. Hierbei handelt es sich, wie bei sämtlichen Zeitschriften dieses Verlags, um ein Druckerzeugnis, das von Apotheken kostenlos ausgelegt und häufig geschnorrt wird. medizini wendet sich an Kinder von etwa fünf bis zehn Jahren und enthält immer mindestens ein Poster zum Ausklappen.

Neben dem schön illustrierten Wissenposter finden Sie in der Ausgabe vom Oktober auch Informationen über Drachen aus aller Welt. Und über Fabelwesen.

 

Leider behauptet medizini, dass es sich bei Fabelwesen sämtlich um Erfindungen der Menschen handelt.

Wir geben zu: Otto und Ottilie Normalverbraucher begegnen selten Drachen, Yetis oder Seeschlangen. Dafür leben in alten Häusern oft Wichtel oder Kobolde, die man besser nicht verärgert. Über Ärgernisse mit Naturgeistern haben wir ebenfalls schon berichtet.

Wir bitten daher Eltern dringend, die Informationen zu ergänzen!

Erklären Sie Ihrem Kind, dass bis vor kurzem alle Welt tatsächlich davon überzeugt war, dass magische Wesen nur in Geschichten vorkommen.

Während, wie gesagt, die Wahrscheinlichkeit gering ist, einem Europäischen Großdrachen zu begegnen, der Menschen frisst, gibt es hierzulande neben den kleinen Völkern auch Vampire, Kleindrachen, eingewanderte Dschinnen, etc. Beispielsweise sollten Sie es unterlassen, muslimische Dschinniyas zu fragen, warum sie sich nicht bauchfrei kleiden: Es ist uns trotz unserer Expertise noch nicht gelungen, den betreffenden Herrn zurück in einen Menschen zu verwandeln.

Im alltäglichen Kontakt mit den als fabelwesen diffamierten magischen Wesen gilt demnach, Höflichkeit walten zu lassen und keine Fragen zu stellen, die man selbst nicht beantworten wollte.

Nebenbei verschwinden in Deutschland jedes Jahr Menschen, die – vermutlich – den sog. Fabelwesen wie Feen oder tollwütigen Werwölfen zum Opfer fallen. Sollte also Ihr Kind den Wunsch hegen, bei Dunkelheit im Wald herumzuwandern, sorgen Sie dafür, dass es mit einem Gegenstand aus Silber (gegen Werwölfe und Vampire) und einem aus Eisen (gegen sämtliche Feenvölker) ausgestattet ist.

Merken

Merken

Verbreiten Sie des Amtes allumfassende Weisheit und Zuständigkeit!

Carmilla DeWinter

Carmilla DeWinter. Jahrgang 81. Wenn sie nicht gerade ihrem bürgerlichen Beruf als Apothekerin nachgeht, schreibt sie. Zu lesen gibt es hauptsächlich Phantastik. Carmilla DeWinter schreibt lieber Drama als Action und hat eine Schwäche für Figuren, die zum queeren Buchstabensalat gehören - also Figuren, die schwul, lesbisch, bi, trans*, asexuell, etc. sind. Nebenbei ist sie Mitarbeiterin im "Bundesamt für magische Wesen", einem Zusammenschluss deutschsprachiger Fantasy-Autor en und Autorinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Unabhängig geprüft
106 Rezensionen