Start / Referat für Drachen / Bundesweite Aktion: BAfmW ruft 2017 zur Drachenzählung auf

Bundesweite Aktion: BAfmW ruft 2017 zur Drachenzählung auf

Bikerdrache bei einer Verkehrskontrolle

BONN (BafmW) – Auch dieses Jahr ruft das Bundesamt für magische Wesen (BAfmW) zur bundesweiten Erfassung der Drachenbestände auf.

Ein frisch geschlüpfter Drache aus Handaufzucht
Ein frisch geschlüpfter Drache aus Handaufzucht

Drachen in der Nähe beobachten, an einer bundesweiten Aktion teilnehmen und dabei tolle Preise gewinnen – all das vereint die „Stunde der Drachen“. Auch dieses Jahr ruft das Bundesamt für magische Wesen am letzten Maiwochenende alle Drachenfreunde dazu auf, Drachen zu notieren, wenn möglich zu fotographieren und dem Bundesamt für magische Wesen zu melden.

Mitmachen können Sie in jeder Stadt, in jedem Garten, auf jedem Balkon oder auch im Park. Wenn Sie die heimische Drachenwelt nicht allein, sondern in einer Gruppe von Drachenliebhabern und unter fachkundiger Führung kennen lernen möchten, finden Sie sicher in Ihrer Nähe kundige Drachenfachleute, die eine der zahlreichen Drachenführungen anbieten.


Drachen sollte man beim Brüten nicht stören

Drachenmutter mit Gelege und schlüpfenden Jungdrachen (c) Bundesamt für magische Wesen
Drachenmutter mit Gelege und schlüpfenden Jungdrachen (c) Bundesamt für magische Wesen

Sollten Sie Nistplätze der Drachen entdecken, vermeiden Sie unbedingt Störungen am Nest. Auch wenn unsere Drachen mittlerweile mit wenig Scheu auf Menschen reagieren, wollen sie zurecht am Brutplatz ungestört sein. Immer daran denken, manche Drachenarten können Feuer speien! Und es ist kein Vergnügen, wenn ein zwei Tonnen schwerer Sächsischer Elblurch oder ein Bajuwarischer Söderling beschließt, aktiv zu werden. Der Bajuwarische Söderling neigt dazu, mit Unflat zu werfen.

Übertroffen wird er darin nur vom Schwarzen Alpenfex, der, einstmals aus der schwarzen Hölle zu Ingolstadt kommend, für seine unberechenbaren Reaktionen berüchtigt ist. Allein der die Fassade des Münchner Rathauses trutzig verteidigende Münchner Lindwurm, ein Panthier, sorgt in neuester Zeit dafür, dass der Alpenfex nicht überall seinem unheilvollen Tun nachgehen kann.

Lesedrache bei der Arbeit
Lesedrache bei der Arbeit

Senden Sie uns Bilder mit einer kurzen Geschichte des Fundortes, Ihren Namen und Anschrift. Letztere benötigen wir für den Versand der Gewinne. Gern können Sie uns auch eine Kurzgeschichte einsenden über Ihre Erlebnisse mit “Ihrem” Drachen. Vielleicht lebt er schon länger in Ihrem Garten, hilft den Sprößlingen beim Lesen fantastischer Bücher oder ist gar der treue Gefährte eines jungen Drachenreiters bzw. einer Drachenreiterin.

Ihre Bilder finden Eingang in einer Bildergalerie zur diesjährigen Drachenzählaktion, die auf dieser Seite und unser Facebookseite veröffentlicht werden.


Was gibt es zu gewinnen bei der bundesweiten Drachenzählaktion?

BAfmW-Tasse mit Verordnung zur Haltung von Drachen
BAfmW-Tasse mit Verordnung zur Haltung von Drachen

Für die schönsten Bilder und Geschichten zur diesjährigen Drachenzählaktion stiftet das Bundesamt für magische Wesen Tassen mit dem Bundeslurch und der Verordnung zur Haltung von Drachen in Ihrer Stadt.

Natürlich bewertet das Bundesamt für magische Wesen die Voraussetzungen für die Drachenhaltung in jeder Stadt individuell und erläßt dann jeweils eine neue Verordnung, die – wie es in einem Amt üblich ist, in dem die Mitarbeiter alle Tassen im Schrank haben – auf einer Tasse mit dem Bundeslurch veröffentlicht wird.

Demnächst stellt das Bundesamt für magische Wesen eine eigene Drachenreiterstaffel auf, die NICHT Ursula von der Leyen unterstellt wird. Für das Taktische Luftgeschwader ‘Bundeslurch’ werden gerade die passenden Uniformen im bequemen Bundeswehr-Flecktarn entworfen, die zu geeigneter Zeit vorgestellt werden. Das BAfmW geht davon aus, dass dem Geschwader aus der magischen wie nichtmagischen breiteste Unterstützung zuteil wird. Passende Shirts, Kapuzenshirts und -jacken mit den Emblemen des Taktischen Luftgeschwaders Bundeslurch dürfen daher auch von der Zivilibevölkerung getragen werden.

Einsendeschluß ist der 20. Juni

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bilder, Kurzgeschichten und andere Beitrage bitte per E-Mail an info@bafmw.org Der Einsender versichert, dass er im Besitz aller Rechte an Bildern und Texten ist und gestattet, dass diese Beiträge und Bilder auf den Webseiten des Bundesamtes für magische Wesen veröffentlicht werden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Bewerten Sie diesen Artikel

Bewertung

Zusammenfassung

User Rating: 4.7 ( 5 votes)

Über Hagen Ulrich

Hagen Ulrich, Jahrgang 1967, lebt mit Ehemann und sieben Katzen in Bonn am Rhein. Hexen, Drachen, Vampire und andere magische Wesen sind kein Problem, wenn man sie ordentlich verwaltet. Schließlich hat in Deutschland alles seine Ordnung. Basierend auf dieser Idee, entwickelte er die Idee einer Behörde, die sich um die Belange magischer Mitbürger kümmert. So entstand das Bundesamt für magische Wesen. Hagen Ulrich kam nach dem Besuch einer Ladys Night zu Twilight zum Schreiben und veröffentlicht seine Romane im Himmelstürmer Verlag in Hamburg.

Vielleicht interessiert Sie das hier auch?

Sumpflurchling

Der Grüngraue Sumpflurchling (Draconis palustris), ein Kulturfolger in urbanen Habitaten

BONN (BafmW) Einem Forscherteam des Kölner Zoos geriet ein Zufallsfund zu einer kleinen biologischen Sensation. …

Roter Drache von Sandra K

Chinesischer Winddrache und Roter Drache im Garten von Sandra Kascheike

Guten Tag, auch ich möchte mich an der Stunde der Drachen beteiligen. Da mein Garten …

Wolliger Blauschuppling von Julia Häußler

Stunde der Drachen 2017: Ein Wolliger Blauschuppling bei Julia H. in Marl

Sehr geehrtes Bundesamt für magische Wesen, gerne beteilige ich mich bei der Erfassung der Drachenbestände. …

Ein Kommentar

  1. Das hat nichts mit Mut zu tun. Im Zusammenhang mit Menschen und Einwanderern von “Reinigung” zu sprechen erinnert sehr an Zeiten, die wir längst hinter uns haben. Damals wurde auch gern vom deutschen Volkskörper gesprochen, der von bestimmten Elementen gereinigt werden muß. Ein Gedankengut, das ich zutiefst ablehne. Im übrigen setze ich mich für ein Einwanderungsgesetz ein, welches Einwanderung vernünftig regelt. Das fehlt bisher, was ja auch und insbesondere den Konservativen zu verdanken ist.
    Respekt im Umgang mit Einwanderern und Flüchtlingen ist jedoch etwas, auf das nicht verzichtet werden kann. Alles andere ist ein Angriff auf die Menschenwürde und dem widersetze ich mich entschieden.

    Nachtrag: Das ist eine Antwort auf zwei Kommentare, in denen der Autor Flüchtlinge mit Ratten gleichsetzte, die man an Drachen verfüttern sollte. Für eine solche Haltung ist auf meinen Seiten kein Platz.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: